Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    428
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Hallo

    ich habe im Moment auch Probleme,
    mein Kampffischweibchen hatte sich wohl an der "Wange" verletzt,
    was sich dann entzündet hat.
    Sie war im Ganzen etwas angeschwollen und das rechte Auge quoll hervor.
    Habe dann auf anraten meines Fischhändlers gestern und heute je ein Salzbad gemacht.
    Heute ist es schon besser, d.h. das Auge ist kaum noch geschwollen und die Wunde ist kleiner geworden.

    Hier das dazu lesen:
    http://www.aquaristik-talk.de/krankh...eilmittel.html

    Meine Vorgehensweise:
    2l Aquarienwasser in eine Plastikkiste und 1 Esslöffel Salz rein, nicht umrühren, das Salz kann ruhig teilweise auf dem Boden liegen und dann die Dame für jeweils 20 Minuten rein. Dabei beobachten, falls sie sich auf die Seite dreht oder sonst irgendwie unwohlsein zeigt, direkt wieder aus dem Salzbad rausnehmen.

    Beckentemperatur hab ich auch um 2 Grad erhöht und 30% WW.

    Gruß
    Michael

    PS:
    Weiß aber nicht ob das auch bei dir hilft. Bei mir war ja nur ein Fisch krank.

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Hallo
    ich habe die beiden Problemfische jetzt in einem Salzbad gebadet...nach 20 Minuten wieder raus, davor habe ich einen Wasserwechsel von ca.65l gemacht.
    Morgen will ich die beiden wwieder baden und Wasser wechseln, da ich tonnenweise meine Schwimmpflanze gegätnert habe und das Wasser nun total verdreckt ist von dem ganzen schmutz, der sich darin gefangen hat!, oder soll ich gleich alle Fische außer den Welsen, Grundeln und meinem Zebrastachelaal baden so prophylaxemäßig?
    Was meint ihr???

    Heute ist nichts verstorben

    •   Alt 10.11.2008 19:03

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    12.01.2004
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    4.253
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Hi Diana!

    oder soll ich gleich alle Fische außer den Welsen, Grundeln und meinem Zebrastachelaal baden so prophylaxemäßig?
    Was meint ihr???
    Nein, sofern die anderen Tiere keine Anzeichen einer Erkrankung haben würde ich ihnen die "stressige" Prozedur ersparen.

    P.S.: Bitte einmal deine Signatur ändern,danke! (Siehe:http://www.aquaristik-talk.de/news/4...-signatur.html )

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    hey
    ich wollte mich mal wieder melden
    also: vor 3 Tagen habe ich den betroffenen Kakadu und den Halbschnäbler ins Salzbad gemacht für 20 min.
    vor 2 Tagen habe ich alle Fische ins Salzbad gegeben, da ein Molly plötzlich einen Riss in der Rückenflosse hatte und mir bis dahin noch keiner darauf geantwortet hatte.
    An beiden Tagen machte ich einen Teilwasserwechsel von ca. einem Drittel.

    Gestern habe ich gar nichts gemacht außer die Fische mit einem gefriergetrockneten Tubifex-Würfel gefüttert.

    Heute bin ich zu Fressnapf gefahren und habe folgendes gekauft:
    -Tetra Medica GeneralTonic, das mir einer aus dem Forum empfohlen hat.
    -Tetra Vital Vitamine
    -1x Rote Mückenlarven Lebendfutter
    -1x weiße Mückenlarven Lebendfutter
    Mein Plan:
    Ich habe heute die Hälfte der Medizin reingeschüttet(50ml) sollte nach meinen Berechnungen für ein 200l AQ passen.
    Dann habe ich die beiden Packungen Lebendfutter erst durch ein Fangnetz geschüttet, anschließend in ein größeres Gefäß mit Wasser gegeben und dem Wasser mit dem Lebendfutter ca. 15ml tetraVital zugesetzt.
    Jetzt steht das ganze im Kühlschrank
    Morgen möchte ich meinen fischen das Futter mitsamt Wasser ins Becken schütten und sie damit fütter, dann noch 3 weitere Tage wartenund anschließend einen Teilwasserwechsel von 50% machen.

    WAS HALTET IHR DAVON?

  5. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Heute ist der einzige an Flossenfäule erkrankte Guppy gestorben, er lag tot unter der Wurzel.

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    maaaaaaannnn
    heute musste ich wieder 2 Guppys an Bauchwassersucht erlösen...was kann ich denn dagegen tun?

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    08.09.2008
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    33
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Hi Diana,

    ich halte zwar nicht viel von Medikamenten aber ich hatte ein ähnliches Problem und habe es um die Symtome zu bekämpfen mit JBL Ektol Cristal behandelt. Dies hat sehr gut geklappt, aber:
    - Danach musst du über Aktivkohle mindestens 24h Filtern da das Zeug auch deine Filderbakterien abtötet
    - Und um einen Anstieg von No² also Nitrit einzudemmen noch Sera Nitrivec dazu geben (nach der Behandlung)

    Ich habe es so Dosiert:
    Tag 1 1Tl pro 100l Wasser
    Tag 2 1Tl pro 100l Wasser
    Tag 3 nichts
    Tag 4 1Tl pro 100l Wasser
    und am Tag 5 über Kohle gefiltert

    Viel Glück
    lg Flo

  8. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Rosenheim
    Beiträge
    116
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Hallo Flo,
    ich habe ja erst vorletzte Woche ein Medikament reingegeben, steht ja oben.
    Soll ich da jetzt schon wieder was reintun? Und ist das ganze denn schneckentauglich?
    Danke, dass du mir helfen willst, aber ich bin halt grade eher skeptisch.

    Heute hatte ich übrigens wieder etwas ganz seltsames:
    ich schau in mein Becken und mein Stachelaal hängt falschrum aus einem Dekoartikel. Ich hab ihn dann leicht angestubst, dann hat er sich kurz bewegt und ist ca. 20cm kopfüber geschwommen, anschließend ist er mit der Nase nach unten, so wie er angekommen ist, geblieben und hat sich nicht mehr gerührt. Eigentlich konnte ich ihn nie mit dem Netz erwischen und heute zeigte er keinerlei Reaktion. Ich bin dann in den Fischladen meines Vertrauens gefahren und hab ihnen den Fisch gezeigt, die haben nämlich auch wirklich Ahnung, und die meinten auch, dass er nicht mehr wird, also habe ich ihn erlöst. SCH****

  9. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    AW: Wie soll ich bei bakterieller Infektion weiter vorgehen?

    Hallo Diana,
    Meine Zoodame meinte dass sie bei Bakteriosen immer erst mal auf 100l Wasserbecken 2 Esslöffel Meersalz, jedenfalls Salz ohne Jodzustz!! reingibt. Ich war sehr unsicher ob das gut geht aber konnte auch keine Quarantäne verhängen und der Erfolg war überraschend positiv. Gruß Weinuli
    Geändert von weinuli (07.12.2008 um 13:23 Uhr)

    •   Alt 07.12.2008 13:13

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682