Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Guppy, abstehende Schuppen

    Hallo zusammen!
    Leider kann ich nur ganz kurz fragen, habe vllt spaeter Zeit, den Fragenkatalog zu beantworten.
    Einer meiner Guppys hat seit heute abstehende Schuppen (komplett) und ich weiss nicht, ob ich ihn von den anderen Fischen trennen muss oder nicht. Koennt ihr mir dazu Tipps geben?
    Ich habe ein 60l Becken, das seit 1 Jahr laeuft, mit 7 Kardinalfischen, 2 Guppys und 2 Antennenwelsen.
    Gestern hab ich den Filter gereinigt und dazu 5l Wasserwechsel gemacht.
    Danke fuer eure Auskuenfte!

    Regina S.

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    24.09.2008
    Beiträge
    313
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Hallo!

    es wäre schon wichtig dass Du den Fragenkatalog beantwortest!
    Da wir das Tier ja nicht sehen, sind diese Infos schon wichtig!

    Ist der Bauch auch dick?
    Es könnte sich dann um Bauchwassersucht handeln!

    siehe hier:
    JBL - Online Hospital

    Gruss:Berni

    •   Alt 29.12.2008 13:55

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    1.189
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Hallo also das könnte ne Entzündung der Schuppenwurtzeln sein bin mir aber nicht 100% sicher hast mal ein Foto

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Hallo zusammen!
    Hier der Fragenkatalog

    Angaben zum Aquarium
    Beckengröße 60l
    Becken läuft seit... Dezember 2008
    Wasserwerte (GH 10, KH 10, pH 7,5, Nitrate 20, Nitrite 0, Temp. 20C gemessen mit Teststäbchen von Firma ferplast )
    Einrichtung (Pflanzen: Froschloeffel und 2 andere, 1 Stein, 1 Wurzel, Bodengrund: Kies)
    Wurden in letzter Zeit Änderungen an der Einrichtung vorgenommen
    nein

    Angaben zu Haltung und Pflege
    Wie oft Wasserwechsel und Wechselmenge (%)
    normalerweise alle 2 Wochen 50%, der letzte war gestern bzw. vor 4 Wochen, allerdings nur 5l
    Letzte Filterreinigung
    gestern und vor 4 Wochen
    Letzte Medikamentengabe (welches Medi)
    noch nie
    Was wird wie oft gefüttert
    Trockenfutter und Welschips, jeden zweiten Tag

    Angaben zu Fischen
    genauer Besatz
    2 Guppys, 7 Kardinalfische, 2 Antennenwelse
    sind in letzter Zeit neue Fische hinzugekommen
    nein

    Foto hat noch nicht geklappt. Ich arbeite daran.

    Gruesse,
    Regina S.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    1.189
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Also das mit Deiner Filterreinigung ist nicht Gut lass dass mal schön bleiben das ist zu oft, die Bakterien in Deinem Filter brauchen ja schon 4 Wochen bis sie einigermaßen vorhanden sind.
    Nitrate sind zu hoch.
    Temperatur zu niedrig, geh mal auf 25 Grad.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Hallo,

    habe zwei Photos gemacht, auf den man hoffentlich etwas erkennen kann.

    Ich hatte eigentlich noch nie Probleme mit dem Becken. Den Guppy habe ich jetzt sicherheitshalber mal separiert.


    Danke fuer Eure Tipps.

    Regina S.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    1.189
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Das sied aus wie Schuppensträube

    Symptome: Störungen im Schwimmverhalten, Apathie
    Ursache: Überbesatz, Stress, belastetes Wasser (Nitrit, Nitrat)
    Gefährlichkeit: extrem gefährlich!
    Zitat Zitat von Gesunde Zierfische - wie? (Sera) Seite 33)
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>Durch länger anhaltende Stress situationen wird das Immunsystem der Fische geschwächt, so dass Bakterien in den Organismus gelangen können. Oft sind nur einzelne Fische des Bestandes betroffen. Die Krankheit beginnt mit einer bakteriellen Infektion des Darmes. Das äußert sich durch Ausscheidung schleimigen Kotes. In der Folge beginnt der Fisch weniger Nahrung aufzunehmen.

    Im weiteren Verlauf der Krankheit lösen sich Teile der Darmschleimhaut ab. Sie bleiben als weiße schleimige Stücke am After des Fisches hängen. Selbst wenn er noch Nahrung aufnimmt, kann sie der Fisch nicht mehr verdauen. Die inneren Organe werden teilweise zurückgebildet und sind nicht mehr leistung
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>Das Endstadium ist erreicht, wenn Funktionsstörungen der Niere auftreten oder aufgrund von Harnwegsinfektionen die notwendige Wassermenge nicht mehr ausgeschieden werden kann.

    Die überschüssige Flüssigkeit sammelt sich in der Leibeshöhle, in den Schuppentaschen oder am Augenhintergrund. Leibesauftreibung, Schuppensträube und Glotzaugen sind die Folge.

    Neben einer bakteriellen Infektion kann das Nierenversagen auch durch übermäßige Fütterung mit stark salzhaltigen Futtermitteln an Süßwasserfische führen, z.B. mit Artemia Salina, Pazifik-Krill anderen Garnelenarten. In diesem Fall können die Nieren das Salz nicht mehr ausscheiden, es lagert sich in den Nieren ab und führt zu einem Nierenversagen.

    Bei Beobachtung auch nur eines der Anzeichen ist sofort eine Behandlung mit sera baktopur direct durchzuführen. Im Anfangsstadium kann den Fischen geholfen und die Ausbreitung der Krankheit unterbunden werden.

    Fische, die schon eine deutliche Leibesauftreibung oder Glotzaugenbildung zeigen, müssen in ein separates Aquarium umgesetzt und können dort mit der doppelten Dosis sera baktopur direct behandelt werden. Beachten Sie bitte: Dieses hochwirksame antibakterielle Heilmittel schädigt auch nützliche Bakterien im Filter. Es ist daher erforderlich, den Filter während der Behandlung vom Aquarium zu trennen und z.B. an einem Eimer Wasser zu betreiben.
    Bilder verlinkt von Zoofachgeschäft, Heimtierbedarf katt's & co - Aquaristik, Terraristik, Heimtier

    Edit by JimGeoinf: Quellen eingefügt und als Zitat gekennzeichnet.
    Geändert von JimGeoinf (02.01.2009 um 16:46 Uhr)

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    28.12.2008
    Ort
    Aalen
    Beiträge
    1.189
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Ach ja Sag Bitte bescheid obs geholfen hat

  9. #9
    eiskaktus

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Hallöchen,


    ich finde das Zitate (speziell solch mit Verbrtaucherinformationen) auch als solche gekennzeichnet sein sollten.


    schöne Gerüße
    eiskaktus

    •   Alt 02.01.2009 16:27

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    0

    AW: Guppy, abstehende Schuppen

    Hallöchen,
    Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr!
    Ich hoffe dem Guppy geht es wieder gut. Ich habe eine ganz andere Frage an
    Ballestar:
    Du hast da ein schönes Foto von einem Panzerwels. Weißt du welche Sorte das ist?
    Ich habe die selben als Trilineatus verkauft bekommen, das halte ich aber für ein Gerücht.
    Gruß,
    Leonie