Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.

Eselfine

Zoofachhandel in Polen.

Bewerten
Hallo,

Da ich mich ja gerade in Polen befinde und noch weitere 7 Monate dort leben werde, dachte ich, ich koennte ein wenig ueber polnische Zoofachlaeden schreiben- insbesondere ueber die Aquaristikabteilungen. Eventuell werde ich nicht sehr viel zu diesem Thema schreiben, weil ich auch nicht immer die Zeit habe, in alle verfuegbaren Zoolaeden zu rennen, aber ich werde es versuchen.

Heute war ich in "Zoo Afryka" in der Galeria Krakowska, die, wie der Name schon sagt, in Krakau steht. Zunaechst einmal hat der Laden mit jungen Kaninchen im Schaufenster ordentlich Aufmerksamkeit erregt, obwohl es eher suboptimal ist, Tiere direkt an einer belebten Ladenpassage auszustellen. Doch das ist jetzt nicht so wichtig, mich haben eher die Aquarien interessiert. An der Seite, auch an der Passage, sodass man es von aussen sehen kann, befanden sich in einer Holzwand drei Bullaugen, durch die man in jeweils drei andere Aquarien schauen konnte. Drin waren mehrere Cichlidenarten (ich bin mir nicht so sicher, ob es auch Verkaufsbecken waren..), teilweise sogar komplett ausgewachsen, also bald 20cm lang. Ich kenne mich mit Cichliden nicht so aus, ich erkenne nur, dass es welche sind, also kann ich die Art leider nicht benennen. Diese Aquarien waren voll eingerichtet und hatten in etwa ein Fassungsvermoegen von 80- 100 Litern.

Aquarien und Zubehoer ist in Polen an sich etwas billiger als in Deutschland, haeufig angebotene Marken in diesem Laden waren Sera, Tetra und ein paar No- Name- Firmen, von denen ich vielleicht schon mal gehoert habe, die mir aber so direkt nichts sagen. Zum Verkauf standen Aquarien (teilweise als Komplettset) bis 112 Liter, angefangen von kleinen NanoCubes. Leider wurden auch die sogenannten Goldfischglaeser angeboten, die ich vorher noch nie in einem Zoofachhandel gesehen habe. Ich frage mich, was diese dort machen...
Sonst gab es an Technik dasselbe wie in Deutschland zu kaufen, denn auch die polnische Aquaristik ist sehr weit entwickelt und technisch auf dem neuesten Stand (Ich lese auch polnische Aquaristikmagazine).

Nun vielleicht zum interessantesten Part, den Verkaufsaquarien mit den Fischen. Auf den ersten Blick wirkten sie beeindruckend sauber, gut eingerichtet (teilweise auch vollstaendig) und nicht unnoetig ueberbesetzt. Die Kampffische, die es zu kaufen gab, wurden in den Pflanzenaquarien und einzeln gehalten. Wenn man dann allerdings genauer hinschaute, sah man dann doch einige Maengel, die sich wohl niemals ganz vermeiden lassen. In zwei Aquarien (von etwa 15) befanden sich tote Fische, die noch keiner entfernt hatte, obwohl zumindest einer schon etwas laenger tot war und bereits von den sich darin befindlichen Ancistrus aufgeputzt wurde, und einer der Kupfersalmler hatte deutliche Anzeichen von Ichtyophtirius, allerdings war das Aquarium auch nicht gekenntzeichnet. Die anderen Fische schienen noch nicht befallen zu sein, aber erfahrungsgemaess geht dies dann recht schnell. Ein weiteres Aquarium war mit blauen Kies und kuenstlicher Dekoration eingerichtet, was mir persoenlich absolut nicht gefallen hat, denn so etwas muss sich in einem Zoofachhandel genauso wenig befinden wie diese Goldfischglaeser, die ich schon erwaehnt habe.
Angeboten wurden keine Exoten, nur recht "gewoehnliche" Fische wie Lebendgebaerende Zahnkarpfen (die Guppyzuchtformen waren sehr schoen und ich war sehr erfreut, dass keines der langflossigen Maennchen Flossenfaeule hatte), einfach zu haltende Salmlerarten und ein paar afrikanische Cichliden.
An der Kasse fand ich dann noch einen komplett eingerichteten NanoCube, besetzt mit Endlerguppys (allerdings keine Wildformen) und einer Garnelenart.
Die verkauften Pflanzen waren in einem guten Zustand, soweit ich das beurteilen konnte, doch auch hier war die Auswahl eher eingeschraenkt.

An sich war dies ein recht kleiner Zoofachhandel, der sich weniger mit Aquaristik beschaeftigt als mit anderen Tierarten, die noch verkauft wurden- es gab mehr Kaefige und Staelle zu kaufen als Aquarien- aber dennoch war er nicht so schlecht. Etwas verwundert hat mich nur die begrenzte Artenzahl an Fischen sowohl auch an Pflanzen, denn selbst in vergleichebaren Laeden in Deutschland hatte ich bis jetzt immer mehr Auswahl. Ich frage mich, wie die Aquarianer in Polen an seltenere Fische als Guppys und Platys kommen- muessen sie die bestellen oder direkt vom Zuechter kaufen?

Das war es erst mal fuer heute,

viele Gruesse aus Polen,
Josi
Kategorien
AQ-Talk Blog

Kommentare

  1. Avatar von Beluga
    Hallo Josi,

    was machst du denn in Polen? Sprichst du Polnisch?
    Dort gibt es übrigens auch Züchter und Großhändler, die teils sogar auch deutsche Geschäfte beliefern.
    Zwei bekannte Hersteller gibt es dort auch: http://www.tropical.com.pl/ und http://www.aquael.pl/
  2. Avatar von Eselfine
    Hej,

    Ich mache ein Austtauschjahr mit AFS Interkulturelle Begegnungen e. V., gehe also hier zur Schule und lebe in einer Gastfamilie. Naja... Mein Polnisch ist ein anderes Thema. Ich bin jetzt seit zweieinhalb Monaten hier und alle sagen, ich wuerde schon sehr gut sprechen, aber ich kann nur ganz gundlegende Dinge und meine Grammatik ist grausam- so grausam, dass ich es sogar selbst merke. Aber ich denke, dass es noch besser wird in den naechsten Monaten. Ich lerne ja jeden Tag etwas Neues dazu. Allerdings verstehe ich fast alles, auch wenn es manchmal etwas laenger dauert und mir mein Gegenueber alles in einfacheren Worten oder langwierigen Umschreibungen unter Einsatz von Haenden und Fuessen erklaeren muss.

    Von Aquael habe ich schon gehoert (oder es besser in einem Video von der Aquaristikmesse, die jedes Jahr in Wrocław/ Breslau stattfindet, gesehen), Tropical kommt mir jetzt auch bekannt vor. Aber in diesem Laden gab es das seltsamerweise nicht- nur irgendeine nichtssagende Firma aus Deutschland, und die Anleitung war auf Deutsch, Englisch und Franzoesisch (ich rede von dem Zettel, der manchmal in den Aquarien drinliegt, mit Warnhinweisen und den Hauptdaten oder Gewichtstabellen).
    Ich will jetzt auch mehr ueber polnische Aquaristik erfahren... Auf definiteaquascape.tv (das macht uebrigens auch ein Pole, ein Professor fuer Zoologie an der Universitaet Wrocław) habe ich wunderbare ponische Aquascapes gesehen (5. und 7. Preis bei The Art of The Planted Aquarium) und die Zeitschriften hier sind jetzt auch nicht mehr vor mir sicher- meine Gastschwester freut es, dann lerne ich schneller Polnisch, meint sie.

    Viele Gruesse, Josi
  3. Avatar von Beluga
    Huhu!

    Auf definiteaquascape.tv (das macht uebrigens auch ein Pole, ein Professor fuer Zoologie an der Universitaet Wrocław) habe ich wunderbare ponische Aquascapes gesehen (5. und 7. Preis bei The Art of The Planted Aquarium)
    Der schreibt ab und zu auch was im Flowgrow -> http://www.flowgrow.de/kein-thema-we...tv-t24633.html
    Europa wächst zusammen...
  4. Avatar von TangaFan
    behalte in polen unbedingtt deine sachen im auge!!
  5. Avatar von Eselfine
    @TangaFan: Also bitte. Eigentlich muesste ich gar nichts darauf sagen. Aber mal ganz ehrlich, was bringt es uns, sich an uralte Vorurteile zu klammern, die eh nicht wahr sind? Genauso gut koenntest du dich vor mich hinstellen und mir ins Gesicht bruellen, dass du null Ahnung von Polen hast. Aber das weiss ich auch so.

    @Beluga: Hey, ich bin auch auf Flowgrow! Habe ich noch gar nicht gesehen. Bin aber auch noch nicht so lange dort angemeldet. War eher ein Zufall, dass ich drauf gestossen bin
    Und das mit dem Europa- Zusammenwachsen: Es wird auch Zeit. Wer in Deutschland kuemmert sich um Polen? Zu wenige Leute, dabei liegt es direk nebenan. Und dann kommen dann solche Kommentare wie der vor dem hier.
  6. Avatar von dermitch
    hey Josi,
    freut mich, dass ich mal Infos aus meiner Heimat bekomme, ich hatte dort das letzte mal mit 12 einen Aquariumladen gesehen, allerdings in Olsztyn und das ist 20 Jahre her. Ich hatte immer das Gefühl, dass dort in jedem zweiten Wohnzimmer ein Aquarium steht, deshalb wundert mich die magere Auswahl an Fischen in so einem Standardgeschäft. Warscheinlich musst du noch eine „Hurtownia akwarystyczna“ finden, oder eben einen Händler. Ich freu mich jedenfalls auf deinen nächsten Bericht aus dem nächsten Laden.

    Viel Spaß beim Polnischlernen, respekt
    Umgekehrt ists einfacher.

    Pozdrawiam
    Mitch
  7. Avatar von Eselfine
    Hej,

    In Krakau wimmelt es nur so von Laeden, und ich habe mir auch schon den naechsten ausgeguckt. Ich bin gespannt, wann ich Zeit habe, mal reinzugehen

    So schwer ist Polnisch gar nicht^^ Zumindest, wenn man in Polen lebt.

    Viele Gruesse, Josi

Trackbacks