Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.

Peru Altum

Hier mal mein zweites Hobby

Bewerten


Es lebten um die Jahrhundertwende (1800) in Adamstahl (Adamov) Johann Michael Bautsch und Johanna geb. Heubelt .Sie besaßen ein Haus (Sie waren Häusler) und erlebten , wie am 02.12.1805 bei der südmährischen Stadt Austerlitz (25 km von Adamstahl entfernt ) Napoleon die Drei-Kaiser Schlacht gewann.Am 26.12.1810 kam bei Johann und Johanna der Florian zur Welt,ein schönes Weihnachtsgeschenk. Auch Florian schaffte es in Adamstahl ein Haus zu besitzen Haus Nr.50.Florian heiratete am 25.02.1838 in Adamstahl Südmähren Anna Rosa geb. Rauher. Der Vater von Anna Rosa ,der Johann Rauher Häusler in Adamstahl (heute Adamov) war wohl vom Wanderfieber befallen, stellt euch mal vor er holt sich seine Braut Josepha geb. Krömer aus Karlstahl (Karlovice), einem Dorf nur ein paar Kilometer von Engelsberg (Andeska Hora) entfernt aber da für ca.150 Kilometer von seinem Heimatort Adamstahl wo er ein Haus besaß. Und das so um 1810 bei den damaligen Verkaufsbedingungen.Nach 8- Jähriger Ehe von Floria und Anna Rosa kam am 11.08.1846 in Adamstahl die Maria zur Welt und nach 13-Jähriger Ehe kam am 07.08.1851 der Mauritius Moritz in Adamstahl Haus Nr.12 zur Welt. Wahrscheinlich war Mauritius Moritz nicht der erste Sohn der besondere Erbrechte hatte. So hat er sich aufgemacht, ging nach Engelsberg wo er den Beruf des Strumpfwirkers erlernte. Mauritius Moritz heiratete am 07.10.1878 in Engelsberg Viktoria geb. Ohnhauser geboren am 04.05.1849 in Engelsberg sie war die Tochter des Schmiedemeisters Joseph Ohnhauser und Johanna geb. Niesner Tochter des Bauern Fidelio Niesner aus Dürrseifen.Mauritius Moritz und Viktoria hatten 6 Kinder ,die Daten Josepha geb.10.11.01879 in Engelsberg, Moritz geb.18.05.1881 in Engelsberg Haus Nr.74 er war von Beruf Schmied , Julie geb.1889 , Aloiysa geb.1884, Marile geb.1887 und Rudolph Nathan 26.02.1890 er war der jüngste der katholischen Familie.Viktoria verstarb 1892 nur zwei Jahre nach der Geburt von Rudolph in Engelsberg.13 Jahre nach dem Tode von seiner Frau Viktoria hat sich Mauritius Moritz mit dem 13 jährigen Rudolph und der 16 jährigen Marie im Frühjahr 1903 aufgemacht um in die USA auszuwandert, die Reise ging von Engelsberg nach Bremen, mit der S.S. Breslau ging es am 15. Juni 1903 los und sie kamen im Juli in Baltimore Maryland an. Am 04.07.1903 kamen sie in Chicago Cook, Illinois an. Moritz hatte 96,00 $ Bargeld dabei. Ihr Reiseziel war die Familie F.Till . Moritz Mauritius erstellte in Elgin Kane Illinois ein Haus, mit Freunden oder Verwandten aus Österreich nahm er in Turtle Lake Wisconsin Kontakt auf, in vorübergehenden Geldanlagen , (bei meiner Recherche bin ich auf beides gestoßen einmal heißt es Freunde und ein anders mal Verwandte.) Die Zwei Schwestern Julie und Aloiyia so wie die drei Jährige Hedwig reisten am 09.06.1904 über Bremen mit der S. S. Frankfurt in die USA, sie kamen am 24.06.1904 in Baltimore Maryland an und hatten 14,00 $ Bargeld da bei . Die Reise hat Moritz bezahlt .Moritz war von Beruf Schmied ,da sein Opa( mütterlicherseits )Schmiedemeister war, kann es gut sein das Moritz den Beruf des Schmied's bei seinem Opa erlernte. Moritz ist zur K& K Zeit geboren 1881 (Österreich / Ungarn)er mußte auch zur Arme, Moritz war bei den Husaren von wo er Fahnenflüchtig sich nach Berlin aufmachte. Moritz kam mit seiner Verlobten Hedwig Kabierske nach Berlin. In Berlin am 23. Oktober 1906 hat Moritz dann Beate Hedwig geb. Kabierske geb. am 25.07.1877 in Pitschen Kreis-Kreuzburg Oberschlesien geheiratet. 1905 kamm ihr Sohn Rudolf zur Welt.Rudolf Bautsch Sohn von MoritzMoritz lag immer auf dem Sofa und hat Pfeife geraucht, die Pfeife war so lang das sie auf dem Fußboden stand. Er arbeitete in Berlin als Portier 1910, Dreher1937,Stanzer 1930 (Fabrikarbeiter).Sie wohnten 1910 in Berlin N W 5 Stephanstr.10 pt. 1930 in Berlin N W 21 Salzwedler Str.10 und 1937 in Berlin N W 21 Salzwedler Str,16.Opa Rudolf war von Beruf Schmied ,wohnhaft 1937 in Berlin N W 21 Stephanstr. 50, Beruf Schaffner.Julie Bautsch geb.1889 Heiratet in den USA 1909 den Deutsch stämmigen Uhrmacher Heinrich Bernhard Hilger geb. 30.01.1877 in Aachen. Der Vater von Heinrich Hilger, Eduard Hilger war in Aachen Hofpianopfortefabrikant. Heinrich und Julie hatten 6 Louise, Heinrich Mauris, Julia C. , Dorothy, Bernard Edward, Bernadette . Nachkommen von Julie und Heinrich leben Heute noch in den Fort Wayne USA.
Dr.Rudolph Bautsch / Dr.Randolph Stome
geb.26.02.1890 in Engelsberg Österreich/Ungarn heute Andelska Hora. Er wollte nicht leben er atmete nicht. Man hatte schon die Begräbniskerzen aufgestellt und wollten Rudolph für das Begräbnis fertig machen, da fing er doch noch an zu atmen.Rudolph arbeitete als Landarbeiter in Turtle Lake. Er lernte Englisch in dem er die Deutsche Biebel mit der Englischen Version verglich. Rudolph studierte in Elgin Illinois, St Louis Missouri, Chicago. Sein Diplom in Osteopathie bekam Rudolph am 02.September 1914, in Chiropraktik bekam er sein Diplom am 24.November 1914,Naturheilkunde und Nervenheilkunde, Nach diesen westlich orientierten Studiengängen blieben für ihn viele Fragen offen, die ihn zutiefst bewegten. Wie kann man den ganzen Menschen in denHeilungsprozess einbeziehen? Seine persönlichen Werte und Gefühle, seine geistige Natur? Was sind die effektiven Ursachen, die hinter den Erscheinungen liegen? Was ist der Urquell des Lebens?1906- In der Hochschule Concordia wurde er krank,mit typhusartigem Fieber kam er nach hause zurück . Er fing ein Training im Maschinenhandel an,vermutlich an der Bewachungsfabrik in Elgin. Um seine Gesundheit umzubauen unternahm er dann eine lange Reise durch Montana,Wyoming,Oregon,Washington,Kalifornien,und Arizona, er arbeitete als Hilfsarbeiter in den Gruben,auf Ranchen und in Geschäften.1912 Rudolph ging von Elgin nach Chicago und er setzte seine Gesundheitsstudien fort. 1914 nach dem durchführen von Studien und bevor er seine Praxis in Chicago eröfnete,unternahm er eine ausgedehnte Reise in die Wildnis von Nordwisconsin und von Kanada,um sich zu entspannen und zu genießen.1914 kehrte Rudolph zurück nach Chicago und eröffnete eine O.P. Praxis.1916 heiratet er die Krankenschwester Anna L. Stone geb.1870 in Dänemark sie war 20 Jahre älter1918 - kauften Rudolph und Anna ein Haus in Chicago.1919 - Ändertet Rudolph Bautsch seinen Namen in Randolph Stone, auf bitten seiner Frau Anna und aus Politischen Gründen .Da zur Zeit des 1.Weltkrieges in den USA ein Hass auf alles was Deutsch war herrschte.1924- studierte Rudolph mit Benjamin Paul Töper , DC,D.O.1935 Anna verstarb im Alter von 65 Jahren an Herz versagen,ihre Schwester Marion Larson lebte bei Rudolph als Haushälterin.1938 Anna's Schwester Marion Larson geb.1864 verstirbt. Louise Hilger (die Tochter von Rudolph's Schwester Julie Hilger geb.Bautsch 1889-1936 und Heinrich Hilger verstorben 1934) wird seine Sekretärin , sie arbeite 43 Jahre für Rudolph. Louise verstarb 1997 in Jaimal Singh,Pundjab,Indien Dera.1947 - emfängt den Dotor in Neuropathie von der Philadeiphiahochschule von Neuropathie und Naturopathy.1948 erschien Rudolph's erstes Buch.Er schreibt 5 Bücher und zahlreiche
Aufsätze .




1953 veröffentlichter er sein Buch ,die dratlose Anatomie des Mannes.

1971 - Rudolph geht nach Sankt Ana,Kalifornien, um mit Pierre Pannetier um seinen Ruhestand vorzubereiten.Dies beendete seine private Praxis in Chicago nach 58 Jahren.

1972 - Rudolph ernent Pierre Pannetier als seinen Nachfolger und Hauptlehrer der Polaritätstherapie.Rudolph geht mit Louise nach Indien um sich zurückzuziehen.Die letzten 9 Jahre widmet er sich seinem geistigen leben.

1981 Verstirbt Dr. Stone am 09. Dez. im Alter von 91 Jahren in Punjab,Indien.Louise Hilger blieb dort wohnen bis sie 1997 verstarb.




Begründer der Polarity


Aktualisiert: 31.01.2012 um 14:43 von Peru Altum

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks