Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.

Peru Altum

Mein weg zur Algen bekämpfung

Bewerten
Hallo

Hier noch ein mal wie ich gegen die Algen vorgegangen bin.

Am Anfang stand erst einmal alle stark von Algen befallenen Blätter zu endfernen ,nicht alle auf einmal ,sondern stück für stück .

Im gleichen zuge wurde wieder angefangen zu düngen (das habe ich vernachlässigt) .Aber nicht mit der vollen Dosierung .
Auch die TWW wurden verkürzt von alle 14 Tage auf 2x die Woche .

Immer wieder bei der Durchführung des TWW habe ich die befallenen Blätter entfernt.
Dann wurde der NO3 und der PO4 Wert auf 1 :10 gebracht ,zur Zeit sind die Werte NO3 20mg/l und PO4 2mg/l .

Der PH Wert ist bei 6,5 und der KH ist bei 3 CO2 ist bei 30mg/l.

Die zugabe des Tagesdünger habe ich im Laufe der Zeit von 2 x die Woche auf alle 2 Tage hochgefahren. Dann kommet seit einer Woche noch Kalium ins AQ- Wasser 10mg.

Mann nuß das ganze gut beobachten ,denn wenn man zu Viel Dünger gibt kann es passieren das die Algen noch mehr wachsen .Die Pflanzen müssen sich erst an die neuen Verhältnisse anpassen. Werde jetzt langsam da zu übergehen die Dünger zugabe zu erhöhen,
da ich sehr viele Pflanzen im AQ habe ,und ich merke das dass Wachstum etwas stagniert.

Im Augenblick ist festzustellen das dass Algen Wachstum stagniert ,sich also gerade an den Pflanzen keine neuen Algen bilden. Sogar die Algen auf der Deko fangen an sich abzulösen ,so kann ich sie beim TWW mit absaugen.

Wer noch Fragengen hat oder auch Anregungen immer her da mit.
Miniaturansichten angehängter Grafiken Angehängte Grafiken
Kategorien
AQ-Talk Blog

Kommentare

  1. Avatar von Blubberblase
    Hallo.
    woran erkenne ich denn, dass die Algen absterben?
    Meine sind von sattgrün auf dunkelgrün gewechselt, anfangs haben sie auch sehr viel Sauerstoff produziert, das kommt jetzt gar nicht mehr vor.

    Viele Grüße, Nadja
  2. Avatar von Peru Altum
    Hallo Nadja,

    Das könnte schon ein Anzeichen sein ,denn ich habe auch noch einige Pinselalgen auf der Deko und da ist zusehen das sie nach und nach verschwinden . Das Holz war vollkommen bedeckt ,jetzt sind immer größere Lücken zusehen.

    Gruß Norebrt
  3. Avatar von Blubberblase
    Hallo Norbert,
    bei mir sind sie überwiegend auf der Anubia zu finden, die neuen Blätter sind auch algenfrei.


    Viele Grüße und einen siegreichen Kampf gegen die Algen, Nadja
  4. Avatar von Peru Altum
    Hallo Nadja ,
    da die Anubia sehr langsam wächst haben Algen ein leichtes Spiel sich da breit zu machen.
    Da die Rotalgen nicht so einfach abgekrast werden können ,hieft nur eins die Befallenen Blätter zu endfernen.

    Gruß Norbert
  5. Avatar von eumel6
    Hi,
    sind das Grün- oder Pinselalgen?

    gruß jo
  6. Avatar von Peru Altum
    Hallo Jo

    das sind Pinselalgen die gehören zu den Rotalgen.

    Gruß Norbert

Trackbacks