Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.

SeSe411

Hilfe, meine Fische haben Pünktchen!!!

Bewerten
Hallo, also erstmal zu den Details meines Aquarium's..

es ist ein 2 meter Aquarium, Aussenfilter
Laufzeit etwa 5 Wochen.
Fische drin seit 3 Wochen.
Wasserwerte soweit ok.
habe welse, Dornaugen, Salmler, Guppys, Schneckenfressende schnecken, Fadenfische und Platys drinnen

Jetzt meine Frage, ich habe heute bemerkt das die Salmler und 2 Guppys und ein Platy ganz leichte Pünktchen haben, im Internet steht man sollte salz rein machen und Temperatur auf 30 grad erhöhen, doch ich denke das das salz meinen welsen und Salmler schadet, ist das so?
wenn ja was kann man noch tun was sinnvoll wäre..

Mfg Selina

Aktualisiert: 19.09.2014 um 15:30 von SeSe411

Kategorien
AQ-Talk Blog

Kommentare

  1. Avatar von suza
    Hallo du .. ich weiss nicht ob Salmler mit Salz gut klarkommen das müsstest du vielleicht noch mal in Erfahrung bringen aber deine "Schnecken fressenden Schnecken" du meinst sicherlich die Atome Helena (Taubturmschnecke) kann in Salz leicht eingehen und Welse und der Pfanzenbesatz auch.
    Spezeill für die Guppys würde ich ein Salzkurzbad machen um nicht alle Fische dem Salz auszusetzen


    • Nur Kochsalz oder Aquariensalz ohne Zusätze verwenden. Tafelsalz und Jodsalz sind ungeeignet, weil sie Zusätze enthalten. Das billigste Kochsalz ist oft am besten geeignet.
    • Möglichst Wasser aus dem Aquarium verwenden. Bei Leitungswasser zumindest die Temperatur an die Temperatur des Aquarienwassers anpassen.
    • Einige Fischarten, wie z.B. Welse, sind empfindlich und vertragen kein Salz oder nur geringe Mengen Salz. Bei schuppenlosen Fischarten dringt Salz entweder stärker in den Körper ein, oder die Haut wird gereizt.
    • Fische nicht direkt nach der Fütterung in ein Salzbad setzen. Möglichst ein bis zwei Tage vorher nicht füttern.
    • Fische nicht direkt nach dem Fangen aus dem Aquarium in das Salzbad setzen. Erst in einem gesonderten, dunkel stehenden Behälter erholen lassen.
    • Fische immer nur einzeln in das Salzbad setzen.
    • Fische sofort in sauberes, salzfreies Wasser setzen, wenn sie zu stark belastet sind, z.B. wenn sie zur Seite kippen.
    • Wenn schon Fische im Behandlungsbecken sind, das Salz in einem Behälter mit Aquarienwasser auflösen und die Lösung langsam in das Becken schütten und verteilen lassen. Weil das Salz meistens schnellstmöglich wirken, werden Salzmengen unter 5 Gramm je Liter Wasser auf einmal in das Becken gegeben, auch wenn eine langsame Gewöhnung evtl. wünschenswert wäre.
    • Bei Salzbädern ab 5 Gramm je Liter Wasser muss der Salzgehalt über ein bis zwei Tage langsam erhöht werden, um einen Osmoseschock zu verhindern.
    • Salzbäder mit mehr als 10 Gramm Salz pro Liter Wasser sind auch als Kurzbäder anstrengend für die behandelten Fische. Besonders, wenn die Bäder mehrfach wiederholt werden.
    • Pflanzen werden durch Bäder ab etwa 5 Gramm pro Liter Wasser möglicherweise stark geschädigt.


    lg und viel Glück Suza

Trackbacks