Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.

StefanM1992

Hilfe!!!!

Bewerten
Hallo Leute,

seit etwa 2 Monaten pflege ich Beta Splendens (2 Weibchen und 1 Männchen) in einem 40L AQ.
Der Mann baut auch schon seit Wochen (also eig seit dem dritten Tag) immer wieder Schaumnester nur leider sehen Diese nicht wirklich so aus wie sie sollten, denn sie sind immer eher lang und über alle 4 AQ Seiten gezogen nicht so wie mann es kenn: schön groß in einer ruhigen Ecke oder so.
Nun zu meine(r/n) Frage(n): wisst ihr an was das liegen kann?
Und kann das auch der grund sein wieso seine Weibchen wenig Interesse zeigen

Über schnelle Antwort(en) würd ich mich sehr freun

LG StefanM1992
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von duras111
    Hi,

    Welche Betta splendens hast du? Die Wildform oder Hochzuchten?
    Wenn du Hochzuchten hast, wovon ich jetzt mal ausgehe, dann ist das absolut falsch, wie du die Fische hälst. Jeder einzelne Fisch sollte allein gehalten werden. Setzt du dauerhaft Weibchen zu dem Männchen, so stresst das das Männchen so stark, dass er nicht sehr alt wird. Meisst erreichet er nichtmal ein Alter von einem Jahr, obwohl die Fische durchaus 3-5 Jahre alt werden können. Ausserdem kann es immer unter den Fischen zu Beissereien kommen. Ich selbst hatte schonmal erlebt, wie ein Weibchen mein Männchen zerpflückt hat. Deshalb ist eine Einzelhaltung absolut notwendig. Leider wird in Büchern und in den Zoogeschäften zu einer Haremshaltung geraten, die nur bei den Wildformen gilt. Bei den Hochzuchten geht das nicht so. Will man die Hochzuchten vermehren, so trennt man die Tiere, bis das Männchen ein Schaumnest gebaut hat. Dann setzt man unter Beobachtung das Weibchen ein. Sobald die Tiere miteinander abgelaicht haben, muss das Weibchen raus. Sonst kann es passieren, dass das Männchen sie tötet. Nach ca. 2-3 Wochen schwimmen die Jungen allein rum und das Männchen sollte auch entfernt werden. Nun kommt der schwierige Teil. Nach und nach müssen die Jungen aussortiert werden. Anfangs reicht es, wenn man erstmal die Weibchen entfernt. Diese kann man auch zusammen in einem kleinen Aquarium (ca. 54l) halten. Die Männchen müssen nach und nach voneinander getrennt werden. Dazu eignen sich kleine Behälter von 5-7l. Bei so kleinen Behältern kann man keine Pumpen oder Heizungen einbauen. Man muss dafür sorgen, dass die Behälter immer gut beheizt sind (26-28°C). Am besten eignet sich dafür eine Heizmatte. Einen Filter braucht man in so einem Behälter auch nicht. Dafür muss man aber sorgen, dass spätestens alle 3 Tage das Wasser zu 100% gewechselt wird. Wenn man sich jetzt mal überlegt, dass so ein Kampffisch an die 300 Jungen hervorbringen kann, sind das sehr viele Behälter. Selbst wenn man nur 50 Fische übrig hat, so sind das alle 3 Tage 250l Wasser, die gewechselt werden wollen.

    Wenn du einen Tip haben willst, versuch dich nicht an den Betta splendens. Auch wenn die Farben so schön sind, so ist die Vermehrung nicht so einfach, wie man denkt. Die Aggressionen der Fische ist auch ein Hinderniss. Es gibt auch einige Männchen, die nie ein Schaumnest bauen oder keines vernünftig zu Stande bekommen. Die sind zur Vermehrung nicht geeignet. Ein vernünftiges Männchen baut auch ein Schaumnest ohne Weibchen. Besorg dir lieber eine Wildbettaform, die nicht so anspruchsvoll ist. Ein guter Betta für den Anfang wäre Betta simplex. An diese Fische kommt man relativ einfach, sie sind leicht zufriedenzustellen was Wasser und Futter angeht und vor allem sind sie leicht zu vermehren.

    Setz das Männchen am Besten erstmal allein. Wenn du dich wirklich nochmal an die Vermehrung machen willst, so würde ich ein 25-54l Aquarium nehmen, das Männchen allein dareinsetzen und erstmal warten, bis das Schaumnest steht. Dann kann man eine Flasche nehmen, oben und unten aufschneiden und diese ins Wasser stellen. Das Weibchen darein und obendrauf eine CD-Hülle, damit das Weibchen nicht herausspringen und das Männchen nicht hereinspringen kann. Dann nach ein paar Stunden kann man das Weibchen rauslassen. Aber niemals allein lassen. Auch nicht für 15 Minuten oder es kann enden, wie bei mir.

    Und hier mal ein Bericht von mir. Da hab ich ein Pärchen Betta splendens Hochzuchten zusammengesetzt:
    [url]http://www.aquaristik-talk.de/eierlegende-zucht/85991-betta-splendens-paarung-versuch.html[/url]

    Gruss
    Sascha
  2. Avatar von duras111
    Hi,

    Was ich vergessen habe:

    Ganz wichtig! Viele, viele Pflanzen. Das Becken muss richtig zugewachsen sein. Dann können sich die Weibchen besser verstecken. Und ich mein wirklich ganz dicht bepflanzt. Da darf nicht mehr viel Platz sein.

    Gruss
    Sascha

Trackbacks