Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    02.08.2023
    Beiträge
    38
    Danke
    6
    Zitat Zitat von Neonblau Beitrag anzeigen
    Hallo Perro,

    du hast dich in diesem Forum angemeldet - Ja
    mit welcher Erwartungshaltung? Keiner bestimmten
    Was suchst du hier? Austausch, Tipps.
    Welche Fragen Zum Beispiel: Welche Wasserwerte passen denn nicht halbwegs zu meinen Fischen?
    Antworten? - Darauf noch keine

    Ich habe wirklich keine Ahnung... Hmm,schade

    ???
    Meine Antworten auf Deine Fragen.

    Es gibt im Leben nicht immer die eine Wahrheit, die eine Methode.Nicht schwarz oder weiß, vieles funktioniert auch (mit gesunden Fischen) im Graubereich.
    Deshalb muss man nicht gleich mit "veranstaltest" abgeledert werden.
    Nicht jeder Betta ist wie der andere Betta. Es sind Individuen.
    Ich kann sehr wohl erkennen ob ein Fisch Stress hat, sich nicht wohl fühlt, kümmert.
    Das müsst ihr auch anderen Aquarianern zugestehen.
    Wenn nicht ???



  2. #12
    Charly08
    Moin Perro.

    Entschuldige, wenn ich mich einmische. Der Begriff veranstaltet ist
    Gang und Gebe in der deutschen Sprache und hat keine negative
    oder böse Bedeutung.

    Zum Thema Betta kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass
    die Männchen besser einzeln gehalten werden sollten.
    Die Weibchen eignen sich eher zur Vergesellschaftung.

  3. #13
    Charly08
    Das noch nebenbei!

    Du hast etwas von 30 Jahren Aquaristik geschrieben, dann wüstest du aber das
    bei einem Gesellschaftsbecken alle Bewohner gleiche Ansprüche an Wasser und
    Temperatur haben sollten.
    Bei deinem jetzigen Besatz ist das nicht der Fall. Du hast Tiere aus Asien und
    Südamerika miteinander vergesellschaftet, was langfristig problematisch werden
    könnte. Warum? Asiaten haben andere Ansprüche an Wasser und Temperatur als
    Südamerikaner. Im übrigen vermisse ich hohe Pflanzen in deinem Becken, darin
    verstecken sich normalerweise gerne die Salmler.

    Und noch etwas - egal ob man 10 oder 50 Jahre Aquarien pflegt, im Vordergrund
    muss immer das Wohl der Tiere stehen.
    Außerdem lernt man immer wieder etwas Neues dazu.

  4. #14

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.251
    Danke
    400
    Hallo Perro,

    Aquarium | Teich | Terrarium - Einrichtungsbeispiele


    vielleicht gefällt dir dieser Link besser?

    @ Charly: ja, aber wenn man nicht einsieht, dass Fische aus verschiedenen Habitaten unterschiedliche Ansprüche stellen? - ich kann selbst Asiaten nicht wahllos vergesellschaften... - auch hier gibt es schnell fließende Bäche und stehende Gewässer...

    und für Perro: denke, du wärst am besten mit Sumatrabarben unterwegs, als Artenbecken! - aber auch die möchten irgendwo Pflanzen haben, wo sich rangniedrigere Tiere verstecken können...
    Sumatrabarbe, Puntius tetrazona: Haltung & Zucht im Aquarium (aquaristik-welt.com)
    Wenn das Aquarium groß genug ist, kann die Sumatrabarbe auch mit Schmerlen, Welsen oder Platys vergesellschaftet werden. Eine gute Wahl sind Prachtschmerlen, weil sie mit der Barbe gemeinsam schwimmt und sich an ihr Verhalten anpasst. -> Prachtschmerlen benötigen aber mind. 200 cm Beckenlänge!! - Für Vergesellschaftung mit anderen Fischen sind 160 - 180 l zu wenig, da ist es schöner, wenn die Fische in verschiedenen Farbschlägen zusammen gehalten werden, etwa 16 - 20 gesamt...

    Bepflanzung und Bodengrund: Eine dichte Randbepflanzung mit lebenden Aquariumpflanzen bieten Rückzugsmöglichkeiten und entsprechen dem natürlichen Lebensraum... (könntest du bequem auch mit Vallisnerien erzielen! - es gibt natürlich auch viele andere Pflanzen, die bis zur Wasseroberfläche wachsen!

  5. #15
    Charly08
    Hallo Silvia.

    Ich würde hier eher das Thema Aquascaping empfehlen,
    so leiden wenigstens keine Tiere!

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    02.08.2023
    Beiträge
    38
    Danke
    6
    Zitat Zitat von Charly08 Beitrag anzeigen
    Das noch nebenbei!

    Du hast etwas von 30 Jahren Aquaristik geschrieben,

    Zitat Zitat von Perro Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Seit 2021 bin ich wieder dem Hobby Aquarium verfallen, nachdem ich ca. 30 Jahre pausiert habe.


    Nochmals zu den Pflanzen: ich habe eine überwuchernde entfernt und neue angesetzt.
    Die Pogestemon quadrifolius, ca. 15 Stängel, ist vorne rechts und hinter der C. willisii eingesetzt und wird 30-40 cm hoch.
    Die Rotala rotundifolia "Colorata" , ca. 5 Stängel, ist hinter dem Wurzelholz plaziert und soll ja bis 70 cm hoch wachsen(wenn man sie nicht einkürzt
    Ebenso haben sich noch einige Rotala indica bonsai Kopfstecklinge hinter der C. tropica versteckt.

    @Neonblau:
    Prachtschmerlen sind eine gute Wahl??? Selbst in einem 2 Meter Becken haben die in einem Privataquarium nix verloren.
    Meiner Meinung nach

    Schönes Wochenende in die gesellige Runde!

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    02.08.2023
    Beiträge
    38
    Danke
    6
    Zitat Zitat von Charly08 Beitrag anzeigen
    Hallo Silvia.

    Ich würde hier eher das Thema Aquascaping empfehlen,
    so leiden wenigstens keine Tiere!
    Echt jetzt? Da werden von fossybear hier https://www.aquaristik-talk.de/krank...tml#post874944 Fotos gepostet, die völlig überzüchtete Bettas mit qualvoll langen Flossenbehang präsentieren . Dazu noch ein Foto
    von einem ?verkrauteten? Becken, dass noch über weniger Schwimmpflanzen als das meine verfügt.....aber bei mir leiden die Tiere?
    Ich habe das Bild direkt vor mir wie der Betta durch das Aquarium schaukelt, immer wieder durch das Gewicht der Flossen hinten absinkt....
    Die Pectorale, die eigentlich der Feinsteuerung dienen, sind dafür völlig unbrauchbar.
    Sauber!

  8. #18

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.251
    Danke
    400
    ... na wenigstens sind wir uns bei Prachtschmerlen einer Meinung...

    @ Charly: so hart wollte ich es doch nicht ausdrücken... -

    und zu
    Pogestemon quadrifolius, - freue mich schon auf dein mit dieser Pflanze zugewuchertes Becken... - nur jetzt sieht man die Pflanze wahrlich nicht bis zur Wasseroberfläche wachsen...

    @ Kampffische: das ist nicht mein Thema... genausowenig wie Kugelfische, Skalare oder Diskus... und noch einige mehr, die da so über 10 cm lang werden... - die afrikanischen Seen gehören auch dazu... es gibt da sehr viele Fische... - dennoch bin ich froh, wenn ich robuste finde, die bei mir schwimmen...
    Geändert von Neonblau (05.08.2023 um 14:29 Uhr)

  9. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    02.08.2023
    Beiträge
    38
    Danke
    6
    Hallo Silvia, wachsen die Pogos nicht so hoch oder wie soll ich Deine Bemerkung verstehen?
    Ich bin eigentlich davon ausgegangen....lt. Beschreibungen im www
    So sah das Becken im Juni aus:
    20230619_174637.jpg

    Links unten übrigens eine Art Tunnel, der von vorne links ins hinter Drittel reicht.
    Darin kann man noch einigermaßen den Kakadumann erkennen

    Schönes Restwochenende!
    Geändert von Perro (05.08.2023 um 15:07 Uhr)

  10. #20

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.251
    Danke
    400
    ... nein, Pogostemon wächst bei mir nicht wirklich... daher wünsche ich dir Erfolg mit dieser Pflanze! - Pflanzen wachsen nicht in jedem Aquarium gleich...