Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.306
    Danke
    273
    Frage in die Runde:

    Ich hatte ja vorher einen Heizstab mit 150 Watt.

    Nun habe ich mir einen neuen besorgt,einen Fluval M-Serie 300 Watt ( schon mal in weiser Voraussicht,möchte Ja n anderes Becken).

    Wie verhält sich das jetzt mit dem Stromverbrauch?

    Theoretisch müsste ein 150 Watt Heizer ja mehr Energie darauf verwenden eine Temperatur von 27 Grad im Becken zu halten,was theoretisch heißen müsste,wenn ich jetzt einen 300 Watt Heizer in Betrieb nehme,verbraucht der zwar mehr Kilowatt,dafür müsste es aber zeitlich gesehen schneller gehen..

    Bedeutet nach meinem Gefühl,auch wenn ich das jetzt nicht mathematisch begründen kann,dass sich die Stromkosten nicht so gravierend unterscheiden dürften?

    Kann mir da jemand was zu sage ?!:-)

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    605
    Danke
    145
    Da Aquariumheizstäbe ohmsche Verbraucher sind, ist der Energieverbrauch theoretisch der selbe. Wassermenge X um Z Grad zu erwärmen benötigt unter den gleichen Bedingungen eine immer gleiche Menge an Energie. Deswegen ist es z.B. egal ob man 1 Heizstab a 300 Watt oder 2 Heizstäbe a 150 Watt verwendet. Einen minimalen Unterschied könnte da höchstens die größere Kontaktfläche bei 2 Heizstäben machen, aber gemäß Energieerhaltungssatz müsste die abgegeben Heizleistung im Wasser die selbe sein.

    Zu deinem Fall: Vermutlich wirst du minimal mehr Strom durch die erhöhte Ausgangsleistung in Verbindung mit den An- und Abschaltzyklen des Heizstabs verbrauchen, einen nennenswerten Unterschied in Punkto Kosten dürfte das aber kaum ergeben.

  3. Danke von 2 Usern an Tobias G. für diesen hilfreichen Beitrag:


    •   Alt 18.04.2018 00:40

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.306
    Danke
    273
    Zitat Zitat von Tobias G. Beitrag anzeigen
    Da Aquariumheizstäbe ohmsche Verbraucher sind, ist der Energieverbrauch theoretisch der selbe. Wassermenge X um Z Grad zu erwärmen benötigt unter den gleichen Bedingungen eine immer gleiche Menge an Energie. Deswegen ist es z.B. egal ob man 1 Heizstab a 300 Watt oder 2 Heizstäbe a 150 Watt verwendet. Einen minimalen Unterschied könnte da höchstens die größere Kontaktfläche bei 2 Heizstäben machen, aber gemäß Energieerhaltungssatz müsste die abgegeben Heizleistung im Wasser die selbe sein.

    Zu deinem Fall: Vermutlich wirst du minimal mehr Strom durch die erhöhte Ausgangsleistung in Verbindung mit den An- und Abschaltzyklen des Heizstabs verbrauchen, einen nennenswerten Unterschied in Punkto Kosten dürfte das aber kaum ergeben.
    Das ist sehr informativ,Danke dafür

  5. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.306
    Danke
    273
    Frustrationslevel 8 von 10:-/

    Sehr schön,nun geht es wieder los mit den Algen.
    Und zusätzlich nun auch noch mit komplett löchrigen Pflanzen.

    Hier schon mal alle relevanten Daten ( hoffe ich),vielleicht kann mir jemand sagen was ich tun soll,um das in Griff zu bekommen.

    -Beleuchtung ist 10,5 Std am Stück täglich an. LED,17 Lumen.



    -Wasserwechsel mache ich jede Woche 50%,sehr konsequent.

    -die Wasserwerte ab Leitung sind wie folgt:

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    -dünge seit 2 Wochen wieder,wöchentlich und zwar mit dem hier:

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    -die Crypto‘s haben Düngestäbchen an die Wurzeln bekommen,schon seit Monaten,wachsen aber Null.

    Das einzige was nicht eingeht sind die Anubias,die gedeihen,sind jetzt aber wieder voll mit Algen.

    Um die los zu werden hab ich vor Monaten schon mal Beleuchtung auf 9 Std reduziert und füttern stark eingeschränkt,hat auch geholfen,allerdings hat das den restlichen Pflanzen och nicht so gut getan,die Beleuchtung ist eh schon nicht so prall .

    Und so sieht das Gemüse aus :

  6. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.306
    Danke
    273
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Kann mir bitte jemand helfen?

  7. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.306
    Danke
    273
    Na ja... wenigstens 1 gute Nachricht gibt es auch :

    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

    Hab nun anscheinend endlich die richtige Höhle für Madame gefunden......