Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    413
    Danke
    56

    350l Südamerika (mit einer Ausnahme)

    Hallo Zusammen,

    nach langem hin und her, vielen gelesenen Internetseiten und Rücksprache mit etlichen netten Leuten habe ich nun unter glücklichen Umständen ein Rio 350 ergattern können. Bis auf Besatz und Bodengrund habe ich alles übernommen.

    Das Becken wird mit einem JBL Außenfilter betrieben.

    Es sind noch Leuchtstoffröhren inkl. Reflektoren verbaut, welche ich aber irgendwann nochmal tauschen werde. Möchte lieber LEDs, welche nicht so warm werden, weniger Strom verbrauchen, dimmbar sind und Sonnenaufgang und -untergang simulieren können usw.

    Neben dem normalen Heizstab ist noch eine Fußbodenheizung verbaut.

    CO2 Anlage ist auch vorhanden, aber diese habe ich noch nicht in Betrieb genommen habe. Bin mir da noch etwas unsicher. Der Vorbesitzer hatte sie in Benutzung, aber dennoch sind kleine Pinselalgen an den Pflanzen.
    Hier meine erste Frage: Kann ich die Anlage problemlos laufen lassen? Oder muss ich noch extra Dünger verwenden? NPK und Eisendünger habe ich. Das Becken ist, wie auf den Bildern zu sehen, nicht super stark verkrautet, wie es ggf. einige mögen. Vermutlich werde ich noch etwas an Pflanzen aufstocken, aber es wird kein Urwald.


    Die ersten Bewohner sind gestern schon eingezogen: 4 Rennschnecken aus einem anderen Becken. Ein paar Schnecken werde selbstverständlich noch folgen.

    Der restliche geplante Besatz, welcher nun doch südamerikanisch sein wird, wird wie folgt aussehen:

    -6er Gruppe Manacapuru Rotrücken-Skalare (Jungtiere)

    -25er Gruppe Phoenixsalmler (Hemigrammus filamentosus)

    Bei den Welsen bin ich mir noch unsicher.
    -LDA33 Schneeballpleco (Baryancistrus sp.)
    -L047 Moosgrüner Goldsaumwels Magnum (Baryancistrus chrysolomus)
    gefallen mir sehr gut, sind aber bspw. lt. l-welse.com eher für 150cm geeignet. Sofern sie irgendwann ausgewachsen sind.
    L168 Schmetterlings-Harnischwels (Zonancistrus brachyurus) ist wiederum sehr hübsch
    --> Die Welse würde ich mir aber eher spontan bei meinem AQ-Händler aussuchen, der hat gerade sämtliche, auch seltenere auf Lager.
    Es sei den, Jemand hat hier eine andere passende Idee für (seltenere) Welse.


    Panzerwelse:
    -Schabracken-Panzerwelse (Scleromystax barbatus)

    Kleine Stilbruch:
    -1 Pfauenstachelaal (Macrognathus siamensis) kommt noch hinzu, da ich ihn von einem Bekannten bekomme, der sich verkleinern möchte und ich den Aal faszinierend finde. Ist aktuell so um die 10cm groß. Es gibt ja leider auch kein südamerikanisches Pardon dazu, soweit ich herausgefunden hab.

    Ganz eventuell kommen nochmal irgendwann Amanos nach.

  2. #2

  3. Danke an Smeni für diesen Beitrag von:


    •   Alt 23.07.2020 09:27

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    18.435
    Danke
    1180
    Hi!
    Naja, für die ersten Monate ist das Becken vieleicht ausreichend für die Skalare, aber sobald sie geschlechtsreif sind, wirds happig. Kenne die Maße nicht, aber wenn es weniger als 150cm Länge, 50cm Tiefe und 60cm Höhe hat, ist es dauerhaft zu klein für eine Gruppe Rotrücken, die ganz schöne Brummer werden, also ein ganzes Stück größer als die 08/15 Skalare aus dem Handel. Selbst bei den Normalen sind 350 Liter schon grenzwertig. Bei mir hat es jedenfalls nicht hingehauen, selbst bei 420 Litern nicht.

  5. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    413
    Danke
    56
    Hi Gregor,
    das Becken hat die Maße 120x51x65.

    Und das sind ja eben die Erfahrungen, die man selber machen muss. Das sagtest du ja schon Mal, dass es bei dir nicht geklappt hat. Ich habe nun auch schon mehrmals in anderen Foren gelesen, dass Leute auch seit etlichen Jahren Rotrücken in einem gleichgroßen Becken erfolgreich halten. Es waren immer so 4er bis 6er Gruppen bei den Beiträgen. Einige Beiträge wurden auch nach Monaten, teils auch Jahren noch aktualisiert und es lief trotzdem.
    Deswegen hab ich mir nun gesagt, dass ich das auch versuchen werde

    Bei den Welsen bin ich mir halt noch unsicher..

  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    12.03.2020
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    589
    Danke
    103
    Hallo Sören.

    Das hätte ich auch gekauft, sieht gut aus.

    Einen Verbesserungsvorschlag möchte ich dir aber machen. Und zwar vorne die Wasserkelche sehen ein wenig fade aus, die würde ich entfernen und durch den grünen Wasserkelch ersetzen. Das frischt das gesamte Erscheinungsbild schön auf.

    Der Besatz Wow, Phönixsalmler, wunderschöne Tiere. Dazu die Skalare, sieht bestimmt sehr schön aus. Für den Boden würde meine Entscheidung auf kleinbleibende L-Welse fallen. Ich finde die passen am besten zu den Skalaren.
    Geändert von @ Anne (23.07.2020 um 16:20 Uhr)

  7. #6

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.546
    Danke
    245
    Hallo Sören,

    der letzte L-Wels, den du aufgeführt hast, ist sicher der passendste...
    ... du solltest auch das große Wärmebedürfnis der L-Welse aus dem Rio Xingu beachten, die fühlen sich erst wirklich bei 28 - 29 °C richtig wohl... - außerdem ist der wirklich zu groß mit über 30 cm ausgewachsen... - sah mal einen davon zwischen Oscar und anderen in einem 1500 l Becken - das werden schon ganz schöne Riesen...

    ... und mit so hohen Temperaturen geht auch das Problem der Pflanzen an... das halten nicht viele Pflanzen auf Dauer aus...

    zum Thema Skalare halte ich mich raus - nicht mein Revier...

    ... und bei den Stachelaalen - passen die mit den Panzerwelsen zusammen??

    außerdem: Höhle du brauchst noch Höhlen im Becken für deine L-Welse... (mit nur einer Öffnung).

    bin schon auf weitere Meldungen neugierig zum Thema: Panzerwels + Stachelaal...

  8. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.582
    Danke
    414
    Hallo Sören.

    Alles richtig gemacht.

    Klasse Becken, schön eingerichtet, auch der Wunschbesatz hört sich gut an.

  9. Danke an Aqu@rius für diesen Beitrag von:


  10. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    413
    Danke
    56
    @Anne: die Pflanzen kann ich gerne mal austauschen ja. Hab ja erstmal alle Pflanzen so übernommen

    @Silvia: das ist mit dem Aal passt, da mach ich mir keine gedanken. Mit der Temperatur hast du recht, dass ist ein Argument. Also im Becken sind insgesamt 3 Welsröhren + die Steinhöhle verbaut. Bei ggf zwei kleineren Harnischwelsen passt das locker. Panzwelse sind ja eh immer überall

    @Wolfgang: vielen Dank

  11. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    413
    Danke
    56
    Soll ich die CO2 Anlage eigentlich mal anmachen? Also ohne extra NPK oder Eisendünger oder so?
    Oder ruhig düngen? Oder erstmal co2 anlassen? Nach gut über einer Woche sind die Scheiben recht grün gewesen (von Algen)

    •   Alt 28.07.2020 21:29

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  12. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    413
    Danke
    56
    Sooooooo.. Die ersten Bewohner sind eingezogen.

    Es handelt sich dabei um:
    -6x Manacapuru Rotrücken Skalar / Pterophyllum cf. scalare "Lago Manacapuru"
    -25x Phoenixsalmler / Hemigrammus filamentosus (Danke an Anne für den Vorschlag - Tolle Tiere!)
    -1x L47 Magnum / Baryancistrus Chrysolomus
    -1x L137 Roter Schilderwels "Red Bruno" / Cochliodon basilisko
    -1x Pfauenstachelaal / Macrognathus siamensis

    --> Bei den Panzerwelsen, welche noch kommen werden, wird es wohl auf grüngestreifte Panzerwelse / Corydoras venezuelanus "Green Stripe" hinauslaufen. Das wäre ein schöner Farbkontrast zum dunklen Boden.
    Nur weiß ich nicht, wie viele.
    Habt ihr da eine Idee? 10 - 12 ?