Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 4 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 173
  1. #31

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    248
    Danke
    52
    Guten Morgen zusammen,

    vielen Dank, dass Ihr Eure Gedanken und Euer Wissen mit mir teilt und Euch die Zeit nehmt, mir zu antworten.

    Ich habe mich gestern nun endgültig für die Perlhühner entschieden. Die hatte ich mir von Anfang an gewünscht (s. S. 1), auf sie aber verzichtet, weil das in der vorher angedachten Konstellation nicht optimal war. Jetzt, mit meinen Panzerwelsen und dem Paar Honiggurami, die auch noch kommen sollen, sollte es aber klappen.

    Am kommenden Samstag sind die Panzerwelse zwei Wochen da. Ich würde dann gern einen Hühnerschwarm von 10 Tieren einsetzen, wenn die Wasserwerte gut sind. Was denkt Ihr, ist das für das kleine Becken machbar? Oder sollte ich in zwei Etappen à 5 Tiere pro Woche besetzen? Könnte es dabei Probleme bei der Zusammenführung geben?

    Zwei weitere Wochen später sollen dann die Honiggurami einziehen. Ich denke, bis dahin ist das Aquarium auch gut bewachsen und alle haben ausreichend Versteckmöglichkeiten. Irgendwann jetzt die Tage kommen auch noch zwei Schwimmpflanzen (Froschbiss) dazu und ich wollte im vorderen Bereich vor dem Holz noch eine Moosplatte einbringen.

    Heute Abend werde ich wieder die Wasserwerte messen. Drückt mir doch bitte die Daumen, dass sich der Nitritwert wirklich beruhigt hat und die Bakterieren jetzt ihr Werk tun

    Grüße von
    Ozelotti

  2. #32

    Talker
     
    Registriert seit
    23.09.2020
    Ort
    Berlin-Friedenau
    Beiträge
    98
    Danke
    54
    Moin, ich würde gleich 10 Perlhühner einsetzen. Holst Du die Hühner im Handel oder von privat ? Ich sehe nämlich immer wieder, dass die Kleinen im Handel echt mager sind und ich würde die anfangs gleich ordentlich füttern und päppeln. Die Nitritwerte würde ich dann an Deiner Stelle engmaschig checken.

    •   Alt 02.02.2021 10:31

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #33

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.143
    Danke
    1464
    Hi!
    Allerdings sollte man bedenken, daß es Perlhühner recht kühl brauchen, also ein unbeheiztes Aquarium mit maximal 22-23 Grad, wenn sie ein gesundes Leben führen sollen.
    Meinen Honigguramis war so eine Temperatur allerdings zu kühl, sie zeigten nicht ihre schönen Balzfarben und bauten keine Nester. Erst nach dem Umsetzen in ein Becken mit 24-26 Grad kam es dann zum Nestbau und die Tiere wirkten agiler.

  4. #34

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    248
    Danke
    52
    Hallo, Siam: Ich habe fast nebenan einen großen Aquarienfachhandel, bei dem kann ich die Hühner am Samstag abholen. Ich habe schon reserviert. Falls sie mager auf mich wirken, werde ich päppeln. Futter habe ich inzwischen für gut 1000 Fische zu Hause, von allem etwas. Nur Lebendfutter, da muss ich mir noch eine Quelle erschließen.

    Hallo, Gregor: Vielen Dank für die Info zur Temperatur. Inzwischen war ich auf gefühlten Trillionen Seiten im Internet unterwegs. Und überall ist die Rede von einer Haltung bei bis zu 25 Grad. Die Temperatur habe ich am Wochenende auf 24 Grad runtergeregelt. Da sollten sich jetzt hoffentlich alle wohlfühlen, die Juliis, die Hühner und dann Samstag in zwei Wochen auch die Honiggurami.

    Jetzt bleibt mir wirklich nur zu hoffen, dass das Wasser mitspielt, ein bisschen aufgeregt bin ich ja ehrlich gesagt schon ...

    Grüße von
    Ozelotti

  5. #35

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.143
    Danke
    1464
    Naja, Kompromisse sind meist nicht so ideal. Diese Angaben bis 25 Grad beziehen sich auf die kurzfristige Erwärmung im Sommer, sollte nicht dauerhaft so warm sein.

  6. Danke an fossybear für diesen Beitrag von:


  7. #36

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    248
    Danke
    52
    Zitat Zitat von fossybear Beitrag anzeigen
    Naja, Kompromisse sind meist nicht so ideal. Diese Angaben bis 25 Grad beziehen sich auf die kurzfristige Erwärmung im Sommer, sollte nicht dauerhaft so warm sein.
    Ich hoffe jetzt einfach mal darauf, dass sich alle auch bei 24 Grad wohlfühlen. Wenn ich Dir dann hier später mal die Ohren vollheule, kannst Du mich immer in diesen Faden hier zum Nachlesen schicken.

    Danke für Deine Hilfe!

  8. #37

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    2.090
    Danke
    469
    Hi

    Na ja...vielleicht sollte man den Tieren zuliebe einfach eine Kombination zusammenstellen,die für alle optimal ist.

    Es gibt doch 1000 von Zierfischen,da muss man doch solche halbgaren Kompromisse nicht machen.

  9. #38

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    248
    Danke
    52
    Guten Morgen zusammen,

    ich habe jetzt mit diversen Händlern und mit einem Züchter von Perlhuhnbärblingen gesprochen, von denen eine Wassertemperatur bis 25 Grad als völlig normal bezeichnet wird. Es ist ja nicht so, als würde ich die Informationen, die ich hier bekomme, einfach in den Wind schießen. Ich mache mir da natürlich Gedanken, darum habe ich mich weiter informiert. Aus allen zusammengetragenen Informationen habe ich jetzt die Entscheidung getroffen, dass die Perlhühner am Samstag bei mir einziehen werden. Ich empfinde das jetzt nicht als halbgaren Kompromiss. Das Wasser ist bereits auf 24 Grad "runtergekühlt". Wenn ich merke, dass es den Tieren damit nicht gut geht, muss ich eine Alternative für die Honiggurami suchen. Die kommen dann im Sommer in mein großes Becken, das ich dann vielleicht habe.

    Die Wasserwerte sind übrigens nach wie vor super, von Nitrit keine Spur mehr.

    Grüße von
    Ozelotti

  10. #39

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.004
    Danke
    366
    Da die Honiggurami ausgesprochen viel Ruhe brauchen... hast du dann im großen Becken nur die Honigguramis ohne weiteren Besatz?? (Ausnahme Dornaugen oder Boraras oder ähnliche ruhige kleine Fische)...

    •   Alt 04.02.2021 09:37

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  11. #40

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    248
    Danke
    52
    Zitat Zitat von Neonblau Beitrag anzeigen
    Da die Honiggurami ausgesprochen viel Ruhe brauchen... hast du dann im großen Becken nur die Honigguramis ohne weiteren Besatz?? (Ausnahme Dornaugen oder Boraras oder ähnliche ruhige kleine Fische)...
    Das weiß ich jetzt noch nicht, Silvia. Darüber mache ich mir Gedanken, wenn es im Sommer soweit ist. Vielleicht ziehen dann doch auch die Mini-Snowball-Welse oder die Clown Pleckos ein. Oder ein Ozelot-Wels, wie mal ganz am Anfang geplant. Jetzt schauen ich erst einmal, wie ich mit diesem kleinen Becken zurecht komme und ob es sich alles so einläuft, wie ich mir das vorstelle.

    Ich hab' anscheinend meinen Mann infiziert - er informiert sich gerade über Malawi-Becken