Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31

    Talker
     
    Registriert seit
    23.09.2020
    Ort
    Berlin-Friedenau
    Beiträge
    96
    Danke
    54
    Ist der Nitrittest evtl. überlagert bzw. abgelaufen ? Das hatte ich auch mal und habe wie verrückt Wasser gewechselt, bis ich auf die Idee kam, einen neuen frischen Test zu kaufen. War alles total in Ordnung, ganz umsonst nach Fehlern gesucht.....

  2. Danke an Siam für diesen Beitrag von:


  3. #32

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    222
    Danke
    41
    Hallo zusammen, vielen Dank für Eure Kommentare und Erfahrungen. Die Nelchen sind nun gestern eingezogen und bis jetzt geht es ihnen ganz gut. Sie sind auch überhaupt nicht scheu, sondern haben sich gleich dem Einsetzen an ihre Arbeit gemacht. Der Nitritwert ist leider immer noch zu hoch, es ist aber schon merklich besser geworden. Morgens Machenschaften einen großen Wasserwechsel mit ca. 20 l, abends Wechsel ich noch mal 10 l und gebe Nitritminus ins Wasser. Außerdem kommen jetzt jeden Tag noch Starterbakterien ins Wasser. Das wird doch in den Griff zu bekommen sein ...

    Siam, der Tröpfchentest funktioniert „leider“ einwandfrei, beim anderen Becken schlägt er nicht an ...

    Schönen Abend Euch allen!

    •   Alt 01.05.2021 19:17

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #33

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    222
    Danke
    41
    Diese Worterkennung auf dem Pad ... *augenverdreh* Da sind ja schöne Sachen rausgekommen bei meinem letzten Post. Naja, egal, Ihr wisst ja, was ich gemeint habe.

    Den Garnelen geht es nach wie vor gut und sie erkunden fleißig ihr neues Zuhause. Heute Morgen habe ich 20 l Wasser gewechselt und hoffe, dass sich der Nitritwert nun weiter langsam normalisiert. Ich bin gespannt, wie die Werte heute Abend sind ...

    Tja, das hätte ich mir anders gewünscht, bei meinem "großen" Becken war das ja auch schon so. Wie machen das denn die Leute, die sagen, sie setzen ihre Fische gleich nach ein paar Tagen ein? Die tun immer alle so entspannt, mache ich irgendwas falsch beim Einlaufen der Becken? Ich habe ja dieses Mal sogar mit Starterbakterien gearbeitet ... . Hm ...

    Naja, nun schauen wir erst mal weiter, dass es den Garnelen gut geht und sich das alles so einspielt, wie es sein soll.

  5. #34

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    222
    Danke
    41
    Ich schreib' einfach mal weiter vor mich hin ...

    Leider war der Nitritwert gestern Abend wieder stark erhöht, sodass ich gleich wieder einen 80 %-Wasserwechsel gemacht habe. Ich habe dann über Nacht auf das Nitritminus verzichtet und zack, war der Wert heute Morgen auch wieder hoch. Also habe ich heute Morgen dann auch gleich wieder einen 80 %-Wasserwechsel gemacht.

    Ist es normal, dass der Nitritwert in so kurzer Zeit über Nacht wieder so in die Höhe schießt? Woran kann das liegen? Oder muss ich mich nach irgendwas (was?) auf die Suche machen?

  6. #35

    Talker
     
    Registriert seit
    14.05.2020
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    84
    Danke
    25
    Hi!

    Puh ich hab keine Ahnung woran es jetzt noch liegen könnte.. ich fahre neue Becken immer mit teilweise altem Filtermaterial ein, ich kenne sowas wie einen Nitritpeak gar nicht.
    So wie ich hier mitgelesen habe, hast du ja nahezu alles gemacht was getan werden muss.
    hast du schon mal beim Zoofachhändler das Wasser testen lassen?

  7. Danke an Andi1084 für diesen Beitrag von:


  8. #36

    Talker
     
    Registriert seit
    01.01.2021
    Ort
    Kreis Nienburg
    Beiträge
    187
    Danke
    89
    Ich habe gerade die Anleitung von JBL Denitrol rausgesucht. Dort wird empfohlen, Bakterien auch zum Wasserwechsel zuzufügen.
    Bei Neueinrichtung waren es 10 ml auf 20 Liter Wasser. Das hast du bereits erledigt.
    Beim Teilwasserwechsel 10 ml auf 300 Liter Wasser, also ca. 1 ml in deinem Fall. Überdosierung sei problemlos möglich. Ob es Sinn macht, kann ich nicht beurteilen. Normalerweise leben die Baktieren im Filtermatieral oder auf/im Hardscape und Pflanzen.

    Ich habe keine Erfahrung mit Starterbakterien, habe aber in YT Videos gelernt, je kleiner das Becken, desto instabiler ist es.

  9. Danke an Isa90 für diesen Beitrag von:


  10. #37

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.106
    Danke
    1457
    Hi!
    Eigentlcih kannst Du nicht viel falsch machen und Wasserwechsel ist z.Z. die einzige Möglichkeit. Everntuell etwas Filtermulm aus dem großen Becken einfach ins Kleine geben. Sieht im ersten Moment nicht schön aus, aber die Garnelen und Schnecken räumen schon auf.
    Garnelen sind übrigens wesentlich weniger nitritempfindlich als Fische.

  11. Danke an fossybear für diesen Beitrag von:


  12. #38

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    222
    Danke
    41
    Vielen Dank für Eure Hilfe. @ Isa, das Denitrol gebe ich täglich hinzu.

    Ich werde einfach weiter wechseln und schauen, wie es sich entwickelt. Gestern Abend habe ich wieder 80 % gewechselt, heute Morgen war der Test wieder zwischen 0,1 und 0,2 - eher in Richtung 0,2. Ich habe heute Morgen Nitritminus ins Wasser gegeben und mal keinen Wasserwechsel gemacht, der ist heute Abend wieder dran. Wenn die Garnelen nicht ganz so empfindlich auf Nitrit reagieren, dann reicht das hoffentlich auch.

    Ab Freitag werde ich nur noch den Wasseraufbereiter und sonst gar nichts mehr ins Wasser geben. Dann muss ich das Wasser halt öfter wechseln. Filterschlamm habe ich leider nicht, bei dem anderen Becken habe ich gerade erst den Filter gewechselt (das läuft glücklicherweise super und da gehe ich erst mal nicht ran).

    Geduld stellt mich ganz schön auf die Probe ...

  13. #39

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.106
    Danke
    1457
    Hi!
    Solange der NO2-Wert unter 0,5mg/l liegt, muss man gar nichts machen, also immer mit der Ruhe.

  14. Danke an fossybear für diesen Beitrag von:


    •   Alt Gestern 18:08

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  15. #40

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2021
    Beiträge
    222
    Danke
    41
    Gestern habe ich kein Wasser gewechselt. Der Nitritwert scheint gerade zu stagnieren - es geht nicht mehr hoch, aber auch nicht runter. Ich lasse das jetzt mal ein paar Tage so und gucke, wie sich die Werte verhalten. Ammonium- und Nitratwerte sind super, habe ich gestern gleich mal mitgemessen. Die Tierchen brauchen mal ihre Ruhe vor mir, das Becken wahrscheinlich auch