Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    437
    Danke
    0

    Doku - neues 54 Liter Becken

    Hallöchen,

    heute kam zu meinem 112 Liter Becken noch ein 54 Liter Becken.
    Wasserwerte aus der Leitung (laut Versorger):
    GH: 16,8
    KH: 12,7
    PH: 7,31

    Bodengrund: Quarzsand
    Pflanzen: 4 Stängel Cabomba, 2x Anubias, 1x Algenkugel, 1x Javamoos

    Besatz: noch keiner

    Aufbau: 31.01.2011

    So,
    trotz Auswaschen vom Sand ist das Wasser doch noch sehr arg getrübt. Daher konnte ich auch noch nicht so recht sehen, wo ich die Pflanzen nun genau sitzen. Werde das aber nachprüfen, wenn das Wasser klar ist.
    Tja, was gibts sonst noch zu sagen?
    Bilder folgen

  2. #2
    Sandmann1193
    Hi,

    was stellst du dir denn ungefähr vor? Dann kannst du ja die restliche Gestaltung darauf ausrichten (?)

    Ich würde mehr schnellwachsende Pflanzen einsetzen

    •   Alt 31.01.2011 15:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    437
    Danke
    0
    Huhu,

    Cabomba und Wasserpest hab ich noch zu genüge in meinem großen Becken. Davon kann ich bestimmt beim nächsten Gärtnern paar Stängel im kleinen Becken einsetzen.
    Tja Besatz ...
    das is ne super gute Frage. Ich weiß das nie so wirklich. Ich kann mir Pläne machen und dann kauf ich doch was völlig anderes. -.-

    Ich hab heute auf einer Website schöne Schleier-Schmetterlingsbuntbarsche gesehen: http://www.zooshop-eu.de/obrazky/max...2j3gcbphtn.jpg
    Oder die Electric Blue Schmetterlingsbuntbarsche: http://www.zooshop-eu.de/obrazky/max/qhx0wmg76t2b.jpg
    Pandapazerwelse find ich auch sehr niedlich. Vielleicht noch nen kleinen Trupp Guppys als Männer WG. Ich weiß das echt net ... *seufz*
    Aber bis dahin hat es ja natürlich auch noch Zeit.
    Ich werde beim nächsten Wasserwechsel vom Großen mein neues Becken animpfen.

    Nur kenne ich mich eben gar nicht mit diesem Zierfischversand aus. Habe nur gesehen, dass manche Fische dort doch recht günstig sind.

  4. #4
    Sandmann1193
    Hi.

    Ja kann ich nur empfehlen. Nicht, dass eine Algenplage losbricht.


    Hmm. Schön sind sie ja ^.^)

    Aber: Das animpfen würde ich persönlich lassen. Du wirst allerdings auch deine Erfahrungen gemacht haben.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    Herford
    Beiträge
    313
    Danke
    0
    Huhu,

    na, da hamwa ja det nächste Projekt.^^
    Mach was draus, dein großes zeigt ja was in dir steckt.
    Passender Besatz wird sich schon finden, ganz bestimmt. Die Schleierramiz würd ich lassen. Diese angezüchteten Schwimmbehinderungen find ich nicht so prickelnd.

    Aber Geschmäcker sind ja nicht ohne Grund verschieden

    @Maurice

    Warum nicht animpfen? Schaden wirds kaum und wie ich Ceci kenn, bleibt die Einfahrzeit trotzdem locker lang genug.

  6. #6
    Sandmann1193
    Hi Chris,

    habe vor einer Woche in meinem Biokurs einen Film von Quarks und Co gesehen.

    Wenn man zu viel "animpft" entstehen dabei (auch bei Fischen) viel leichter resistente Mistviecher (Erreger) die alles hinraffen.

    Aber es sei dazu gesagt, dass ich generell nicht viel von Medizin und Impfstoffen halte, außer in Notfällen. (und ja ich rede von Fischen, nicht von Menschen)

    deswegen sage ich ja, da wird sie sicher ihre Erfahrungen gemacht haben und es dementsprechend selber entscheiden

    Ich bin jedenfalls gespannt wie es hier weitergeht

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    02.05.2010
    Ort
    Herford
    Beiträge
    313
    Danke
    0
    Hi,

    mit "animpfen" ist in der Aquaristik im Normalfall das Einbringen eines Teils eines, in einem anderen Becken etablierten, (De-)Nitrifikationsbakterienstammes gemeint. Also nichts, was mit Arznei zu tun hätte^^

  8. #8
    Sandmann1193
    Hehe, na dann löscht doch mal irgendjemand ganz schnell die letzten Beiträge^^


    großes Sorry^^, ich werde hier zu Hause mit meinen vielen Geschwistern so oft mit dem Wort "impfen" konfrontiert, dass es in meiner Welt nur mit Arznei in Verbindung gebracht werden kann^^

    peinlich ^^)

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    437
    Danke
    0
    Huhu Maurice,

    ja ja, hier kann man noch was lernen
    ich meine mit animpfen das ich meinen Filterschwamm von meinem großen 112 Liter Becken einmal gut im neuen Becken ausdrücken werde. Diese Bakterien wirken dann ja wie ein Impfstoff auf das Nitrit.
    Aber eine Einlaufzeit wird das Becken dennoch bekommen.

    •   Alt 01.02.2011 08:56

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    01.06.2010
    Ort
    Warburg
    Beiträge
    437
    Danke
    0
    So huhuuuu,

    die erste Ladung Steine ist im Becken.
    Doch irgendwie scheine ich mich mit der Menge etwas vertan zu haben *grummel*
    Also musste ich nochmal los ziehen.

    Das erste Bild war heute morgen um 9 Uhr. Die Trübung hat sich gelegt und endlich herrscht Klarsicht. ^^

    Das zweite Bild ist mit dem ersten Schwung Steine. 3 von Anubias konnte ich schon aufbinden, doch dann gingen mir eben die Steine aus.

    Das dritte Bild ist nun mit mehr Steinen und einigen Umüberlegungen.

    Ich habe hier zu Hause nun noch einen Ast, welcher an einer Orchidee als Zierde ist. Ich frage mich gerade, ob ich diesen Ast wässern kann und dann auch ins Aquarium legen könnte. Anregungen sind gerne erwünscht.