Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    563
    Danke
    88
    Hallo!

    Die Zwergpanzerwelse sind jetzt seit knapp einer Woche im Becken. Sie sind immer noch scheu und schwimmen weg, sobald sich jemand dem Aquarium nähert. Morgens, wenn sich das Licht eingeschaltet hat, schwimmen sie in der Gruppe die Scheibe rauf und runter. Und zwar immer in der Ecke, in der die Filterströmung auf die Seitenscheibe trifft. Die meiste Zeit des Tages verbringen sie dann an der gegenüberliegenden Seite unter dem Filter. Ab und zu kommen zwei, drei durchs Becken geschwommen.

    Ich sehe sie nur selten fressen. Oft sind es dann auch nur einzelne Tiere, die am Boden und manchmal an den Pflanzen in der typischen Panzerwelskörperhaltung wohl nach Fressbarem suchen. Ich hatte erwartet, dass die Panzerwelse aktiver und in der Gruppe nach Futter suchen. Angeboten habe ich bisher zerkrümelte Flocken/Granulat, FreshDelica, zwei verschiedene Sorten weiches Tablettenfutter, eingeweichte gefriergetrocknete Artemia und Frost-Artemia/Cyclopsmix. Das Frostfutter war zu groß und ich habe es wieder abgesaugt. Alles andere wird gefressen, bzw. ist am nächsten Morgen nicht mehr zu finden.

    Nun habe ich ja den Hinweis von Dani bekommen, dass die Gesellschaft anderer kleiner Fische die Panzerwelse beruhigen würde. Mir stellt sich die Frage, ob es tatsächlich eine andere Fischart sein sollte, oder, ob ich noch zehn Zwergpanzerwelse dazu setzen könnte um den selben Effekt zu erzielen. Außerdem besteht noch die Möglichkeit die fünf Keilfleckbarben ins kleine Becken zu setzen. Aber die sind so verfressen, da bleibt für die Zwerge ja nichts mehr übrig. Wie seht ihr das?

    Ciao Susanne

  2. #22

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    563
    Danke
    88
    Moin!

    Nach den vielen Hinweisen einfach mal abzuwarten, habe ich das beherzigt und lediglich Filter und Heizer den Platz tauschen lassen. Die Zwergpanzerwelse sitzen zwar immer noch gern in der linken Ecke auf dem Boden, sind allerdings schon deutlich aktiver geworden. Die vordere rechte Ecke wird auch ganz gern zum Ruhen genutzt. Ein kleines Stück Tubixwürfel lockt alle raus und dann tummeln sie sich sogar vorne an der Scheibe und zupfen ein Würmchen nach dem anderen aus dem Knäul. Anschließend findet so eine Art `Verdauungsschwimmen´ statt, bei dem ein große Gruppe geschlossen durch das Becken zieht. Und zwar recht gemächlich, von Aufregung keine Spur. Manchmal verharren sie und schwirren wie kleine Kolibris auf der Stelle. Ab und zu liegt auch einer auf einem Cryptocoryne Blatt. Mein Fazit: ganz herzallerliebste kleine Fischchen!

    Ciao Susanne


    20160420_110233.jpg20160421_094642.jpg20160421_093439.jpg20160421_093457.jpg

    •   Alt 21.04.2016 10:14

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #23

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    563
    Danke
    88
    Moin,

    Das Aquarium steht in der Essecke direkt neben meiner Bank. Wenn ich mich nach rechts wende, dann habe ich meist etwa zehn kleine Panzerwelse vor Augen, die am Boden und auf den Blättern liegen.
    Scheint so, als würden sie mich auch beobachten.
    20160427_120513.jpg20160427_120729.jpg


    Dass sie so viel liegen, erstaunt mich immer noch. Nur wenn es Tubifex gibt, werden sie richtig lebendig. Anderes Futter ist nicht so interessant und wird auch nicht gesucht. Sind sie einfach nur satt?

    Ciao Susanne
    Geändert von Snausen (27.04.2016 um 12:51 Uhr)

  4. #24

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    563
    Danke
    88
    Hallo!

    Ich ergänze hier mal mit einem aktuellen Bild vom Aquarium. Es ist umgezogen und steht jetzt etwa zwei Meter von der Balkontür entfernt auf einem Ivar-Regal. Leider spiegelt sich das Licht sehr, so dass ich kein besonders gutes Bild schießen konnte. Das Becken läuft völlig problemlos. Obwohl es ausschließlich mit langsam wachsenden Pflanzen ausgestattet ist, habe ich noch keine Alge gesichtet. Von 14 eingesetzten Zwergpanzerwelsen sind 11durchgekommen und lassen sich manchmal auch blicken. Diese Becken ist aber nur noch vorübergehend das Heim der Zwergpanzerwelse. Sie sollen in das noch neu einzurichtende 80er/100 Liter Becken umziehen.


    20160817_182644.jpg

    Ciao Susanne

  5. #25

    Talker
     
    Registriert seit
    01.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    924
    Danke
    177
    Hallo Susanne,

    das sieht doch gut aus, und schönen Granatsand hast du da

    Gefällt mir.

    Gruß
    Angelika

  6. #26

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    126
    Danke
    21
    Blog-Einträge
    1
    Hallo,
    *Optisch super
    *Sand sieht sehr harmonisch aus

    Finde es übrigens schön, das die ZwergPW's mal in verhältnissmäßig großen 60x30x30 gepflegt werden statt den üblichen Nanoaq's. Auch entsprechend eingerichtet, die ZwergPW's haben meiner Meinung nach ein sehr schönes, artgerechtes Zuhause gefunden.

    Willst du die nachzüchten?
    Weil Artenbecken usw.
    Mfg
    Geändert von Simon L. (18.08.2016 um 16:23 Uhr)

  7. #27

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    563
    Danke
    88
    Hallo Angelika und Simon,

    danke für die Komplimente! Ich bin auch sehr zufrieden mit dem Becken. Bis auf Wasserwechsel muss ich nichts dran machen. Der Sand ist aber kein Granatsand, sondern 1-2mm Quarzkies rehbraun. Gefällt mir auch immer noch sehr gut.
    Wenn sich die Zwergpanzerwelse vermehren wollen, habe ich nichts dagegen. Das dürfen sie in ein paar Wochen im doppelt so großen Becken machen. Ich werde sie dann in ein 100 Liter Becken setzen und noch mindestens 15 dazu holen. In der großen Gruppe sind sie hoffentlich mutiger und auch häufiger zu sehen.

    Ciao Susanne

  8. #28

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    563
    Danke
    88

    Update nach vielen Monaten

    Hallo!

    Hier gibt es nur gute Nachrichten! Weil das 100er Becken noch mit den Blauaugen belegt ist, sind die Zwergpanzerwelse im 50er geblieben. Sie sind fit und haben sich sogar vermehrt. Mittlerweile sind fünf oder sechs Jungtiere zu sehen. Jedenfalls manchmal zu sehen, denn sie sind immer noch scheu und ziehen sich bei Bewegung vor dem Becken zurück. Wenn es dann aber leckeres Futter gibt, kommen sie nach einigen Minuten raus und suchen eifrig den Boden und die Blätter ab. Dann heißt es, ruhig auf dem Sessel sitzen zu bleiben, dann kann man sie auch gut beobachten. Fotos zu machen, ist aber ein ganz anderes Unterfangen. Da spielen sie nicht unbedingt mit. Deshalb habe ich auch kaum Bilder mit Zwergpanzerwelsen. Die sind einfach zu schnell wieder verschwunden.

    Das Becken habe ich nach Hinweisen eines Panzerwels-Kenners etwas umgestaltet. Es ist nicht mehr so dicht bepflanzt und lässt den Fischen mehr Freiraum. Der Eckfilter war immer sehr schnell zugesetzt und musste oft gereinigt werden. Das hat mich ziemlich gestört und deshalb ist jetzt ein JBL Mattenfilter im Becken. Der haftet - im Gegensatz zum Dennerle Eckfilter - mit seinem Riesensaugnapf auch richtig gut an der Scheibe. Vor einiger Zeit konnte ich die Balz und Eiablage beobachten, dann auch einige klitzekleine Jungtiere mit der typischen Fleckfärbung. Sie entwickeln sich gut und sind nicht ganz so scheu wie ihre Eltern. Mittlerweile schwimmen sie mit der Gruppe.

    Hier gibts auch ein paar Bilder.

    20170410_103338.jpgIMG_20170309_100549582.jpgIMG_20170309_102343724.jpgIMG_20161210_130152918.jpg
    Ciao, Susanne

  9. Danke von 2 Usern an Snausen für diesen hilfreichen Beitrag: