Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.310
    Danke
    434
    Zitat Zitat von AquaStarter Beitrag anzeigen
    Hey! Ja, kann ich ja mal gogglen, auf den Bildern konnte ich nämlich nichts erkennen.

    Meine waren übrigens Gelbwangenschmuckschildkröten......... und das mit dem Hackfleisch stammte auch aus der Zoohandlung und hat den Kröten nicht geschadet.

    Tschüß dann!
    Claudi
    Hey,

    hat ihnen aber sicher auch nichts gebracht außer vielleicht zu schnelles Wachstum, Pappe hätte den selben Effekt. Das entspricht ja keiner natürlichen Ernährung denn eine zu 80% pflanzlich fressende Schildkrötenart wird sicher weder ein Schwein noch ein Rind fressen, selbst wenn das Tier tot im Fluss liegen würde Auch wenn es anscheinend keinen Schaden angerichtet hat (was man sowieso erst nach einem sehr langen Zeitraum bemerken kann) sollte es nicht unbedingt zur Nachahmung anregen deshalb wäre ich mit solchen Aussagen sehr vorsichtig.

    Zoohandlungen die so etwas vorschlagen sollte man vielleicht auch meiden.

    LG Cichy
    Geändert von Cichy (10.01.2016 um 21:56 Uhr)

  2. Danke an Cichy für diesen Beitrag von:


  3. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.046
    Danke
    247
    Hi Tobias

    Geiles Becken, sieht klasse aus.

    Setze ruhig noch 20 Rotköpfe dazu, je größer der Schwarm, desto imposanter kommen diese Fische rüber.

  4. Danke von 2 Usern an Aqu@rius für diesen hilfreichen Beitrag:


    •   Alt 10.01.2016 22:12

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  5. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Hej, danke Wolfgang!

    20? Mal sehen 10 kommen auf jeden Fall noch, vielleicht dann auch 20 Ich habe mal gelesen, dass sie ab ca. 50 Tieren ein noch schwarmähnlicheres Verhalten zeigen sollen. Das würde ich ja schon gerne mal testen

  6. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Hej zusammen

    Kleines Update: Ich habe vor Kurzem noch siamesische Rüsselbarben mit ins Becken gesetzt. Um sicherzustellen, dass sie nicht als Schildkrötenfutter enden, da sie ja auch an Oberflächen hängen (wie die zum Teil gefressenen und dann umgesiedelten Ohrgitterharnischwelse), habe ich testweise erstmal nur 6 Tiere gekauft. 6 sind "zum testen" zwar auch nicht wenig, aber weniger wollte ich nicht nehmen, da es ja auch Gruppentiere sind. Ich hatte mir zudem vorher versichern lassen, dass ich die Tiere auch zurück in die Zoohandlung bringen kann, wenn es nicht klappt (meine anderen Becken wären zu klein für die Endgröße dieser Tiere). Bisher klappt es aber super, sie hängen immer nur kurz an den Oberflächen und reagieren generell sehr schnell, so dürfte die Kröte nicht zum Problem werden. Sie ignoriert die Rüsselbarben nun auch schon genauso wie die anderen Fische, es wird sich lieber weiter an den Amanogarnelen versucht

    Aber genug der Worte, hier sind die neuen Mitbewohner (zumindest 4 der 6):

    DSC_0339.jpg

  7. Danke an Tobias G. für diesen Beitrag von:


  8. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    20.02.2016
    Ort
    Kleinmachnow
    Beiträge
    179
    Danke
    33
    Ich bin beeindruckt ... So von der 54L-Warte aus gesehen. Wo steht denn so ein großes Becken? Im Wohnzimmer?

  9. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Hej Frauke

    Ja, das Becken steht im Wohnzimmer. Ich habe auch 2 54l Becken quasi direkt daneben stehen, der Unterschied ist schon enorm

  10. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.310
    Danke
    434
    Hey,

    also ich weiß nicht - warum gerade die Fische? Ich meine das werden schon kleine Brummer.
    Du musst auch immer noch bedenken, du hast da noch eine Schildkröte die den ganzen Tag von zich Fischen umgeben ist und dann auch noch welchen die schneller größer werden als sie selbst.

    Für meine Begriffe ist im Schildkrötenbecken weniger wirklich mehr

  11. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Hi

    Zitat Zitat von Cichy Beitrag anzeigen
    also ich weiß nicht - warum gerade die Fische?
    Warum nicht? Ich finde sie haben ein interessantes Verhalten und sie wurden mir empfohlen. Klar werden die etwas größer, aber eher länglich, also nicht so voluminös. Ich bezweifel, dass das zum Problem wird. Ich beobachte das Verhalten der Kröte jeden Tag, Änderungen darin werden mir sicher auffallen. Sollte es dazu kommen, kann ich immer noch etwas ändern.

    Zitat Zitat von Cichy Beitrag anzeigen
    Du musst auch immer noch bedenken, du hast da noch eine Schildkröte die den ganzen Tag von zich Fischen umgeben ist und dann auch noch welchen die schneller größer werden als sie selbst.
    Ich denke, dass Becken ist groß genug. "Von zich Fischen umgeben" halte ich auch für übertrieben, denn der Großteil der Fische schwimmt im oberen Bereich herum, während die Schildkröte meist unten bleibt. Aber selbst wenn sie oben herum schwimmt, lässt sie sich nicht von den Fischen stören, da wird auch mal mitten durch die Rotköpfe gepaddelt. Die Rüsselbarben sind zwar oft unten, aber das sind ja nun erstmal nur 6 Stück. Eventuell belasse ich es auch bei 6, wenn hätte ich sie auch nur auf maximal 10 aufgestockt.

  12. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.310
    Danke
    434
    Hey,

    ja wenn sie dir gefallen ist ja gut. Leider werden die immer irgendwelchen Leuten aufgeschwatzt als Nutzfische, gern auch für 60cm Becken und zu 3.

    Du hältst ja eine andere Art und dein Becken ist auch größer. Bei nur 20 Guppys hab ich meiner Schildkröte schon sehr deutlich den erhöhten Stresspegel und verändertes Verhalten angemerkt. Der ist dann schon zickig geworden und hat nach den Fischen geschnappt die ihm z.B. das Futter aus dem Maul nehmen wollten. Das machen die jetzigen Fische zwar jetzt auch aber die sind 1 mio mal ruhiger als eben z.B. die Guppys.

    Wie gesagt, ich finde nicht, dass es übertrieben klingt wenn man von zu viel Besatz spricht. Du hast ja jetzt auch 50 Rotkopfsalmler oder? Und die Bärblinge usw?

    •   Alt 29.02.2016 12:40

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  13. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Hi

    Schlimm genug, ich finde keine Fischart ist im praktischen Sinne nützlich.

    Das eine Schildkröte nach zu nah kommenden Fischen schnappt halte ich nicht für ungewöhnlich, Fische gehören schon irgendwie zum Futterspektrum. Zumindest meine hat das von Anfang an immer mal gemacht, nicht die ganze Zeit und erst recht keine gezielte Jagd, aber "offen" war das Maul schon öfter.

    Keiner meiner Fische traut sich der Schildkröte was aus dem Maul zu klauen, nur meine Amanogarnelen sind so frech. Gut sieht man das, wenn ich rote Mückenlarven füttere; Schildkröte sitzt auf dem Boden und frisst und die Rotkopfsalmler bilden mit 2cm Abstand einen Kreis drum herum, dann versucht immer mal einer eine Larve weg zu schnappen. Die Schildkröte reagiert da gar nicht drauf, von Stress keine Spur. Auch beim Schwimmen wird wie gesagt auch mal einfach stur durch eine Rotkopfsalmlergruppe geschwommen. Ich glaube das Verhalten unserer Schildkröten lässt sich auch nicht gut vergleichen, deine scheint mir deutlich friedlicher/ruhiger zu sein, mit Otos lebt sie ja auch gut zusammen, während meine richtig gejagt wurden.

    Ich habe deine Meinung dankend zur Kenntnis genommen, ich finde es aber trotzdem nicht übertrieben ^^