Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38
  1. #11

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    676
    Nun ja, auch bei Büchern kommt es immer darauf an, wer sie geschrieben hat - und wann. Gerade bei den Keilfleckbarben erkennt man das recht genau: In älteren Büchern brauchen sie eher weiches Wasser, in neueren kommen sie auch mit hartem zurecht. Das liegt einfach daran, daß inzwischen Zuchtformen erhältlich sind, die härteres Wasser besser vertragen.

    Anm.:
    Mit "Büchern" meine ich wirklich Bücher und keine Reklame-Broschüren, die einem tendenziell immer irgendein Produkt zum Kauf nahebringen wollen/sollen.
    Geändert von Ulfgar (09.02.2016 um 09:49 Uhr)

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Hallo Uli,

    ich meine auch richtige Bücher, die müssen aber nicht unbedingt einen festen Einband haben. Die
    Aussagen zur Temperatur sind vom selben Autor. Einmal schreibt er 26-29 Grad, im anderen Buch schreibt er 23-28 Grad. Ich als Anfängerin habe ja keine Ahnung, ob der Temperaturunterschied irgendwelche negativen Auswirkungen hat. Da ist es mir viel wert, wenn ich wenigstens halbpersönlich übers Internetforum einen Erfahrungsbericht bekomme. Ich kenne sonst niemanden mit Aquarium. Deshalb habe ich mich doch hier angemeldet.

    Möglicherweise habe ich Pech und keiner hat Erfahrungen mit den von mir vorgeschlagenen Fischen gemacht.

    Ciao Susanne

    •   Alt 09.02.2016 10:30

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    676
    Hallo Susanne,

    wenn ein Autor zwei verschiedene Aussagen macht, sollte man sich nach der neueren richten.
    Aber wenn da einmal 26°C bis 29°C steht, ein andermal 23°C bis 28°C, so kann man getrost davon ausgehen, daß 26°C bis 28°C gut sind.

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    01.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.224
    Danke
    286
    Zitat Zitat von Snausen Beitrag anzeigen
    Möglicherweise habe ich Pech und keiner hat Erfahrungen mit den von mir vorgeschlagenen Fischen gemacht.

    Ciao Susanne
    Hi Susanne,

    doch, tatsächlich hat oder hatte Madeleine (Suspicari) diese Tiere, aber nicht jeder liest hier jeden Tag mit.

    Ich meine sie hat in einer ihrer Beckenvorstellungen darüber geschrieben, da könntest du mal reinschauen. Irgendwann im ersten Halbjahr letzten Jahres, wenn ich mich nicht irre.

    Gruß
    Angelika

  5. Danke an Anfängerin für diesen Beitrag von:


  6. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Hallo Uli,

    Gregor zum Beispiel empfiehlt mir im Krankheitsforum 23-24 °C. Tja, nun ist meine Verwirrung komplett. Aber ich möchte jetzt nicht einen Beitrag nach dem anderen mit Temperaturangaben für Keilfleckbarben füllen. Die bekommen 25° und das wird wohl auch klappen.

    Mein Wunsch ist ein schöner, anfängerinnentauglicher und interessanter Fisch für mein 250L Becken, der mit Dornaugen und Antennenharnischwels zusammen passt! Da gibt es doch bestimmt auch etwas für mich Geeignetes.

    Ciao Susanne

    (Bin ja sooo geduldig )

  7. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Hallo Angelika,

    danke für den Hinweis. Ich habe vorhin schon mal gesucht, aber nicht viel gefunden. Dann kucke ich noch einmal genauer nach.

    Ciao Susanne

  8. #17

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    676
    Hallo Susanne,

    also ich habe Keilfleckbarben bei 27°C, und sie fühlen sich sehr wohl. Im Aquarium befinden sich schattige und helle Bereiche, und sie bevorzugen eindeutig die helleren Bereiche. Was den "Beifisch" angeht, da muß jeder selbst entscheiden. Ich fände ja Eilandbarben oder Bitterlingsbarben ganz passend. Allerdings habe ich keine Erfahrungen mit Dornaugen...

  9. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    01.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.224
    Danke
    286
    Hi Susanne,

    ich habe seit einigen Monaten in meinem Rio 180 (brutto 200l) 30 Funkensalmler (Hyphessobrycon amandae). Finde die auch sehr schön. An die Gertruden, die ich auch sehr schön finde, hatte ich mich nicht rangetraut, und habe die im Handel auch noch nicht oft gesehen. Ich hielt mein Becken auch nicht für dicht genug bewachsen für die Gertruden.

    Gruß
    Angelika

  10. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Hallo Angelika,

    die Funkensalmler hatte ich auch mal in Betracht gezogen! Ich habe dann davon Abstand genommen, weil sie in meinen Büchern immer als Weichwasserfische beschrieben werden. Auch ein pH im sauren Bereich sei nötig. Sonst wären sie nur kurzlebig und würden auch die schöne Färbung nicht zeigen. Wenn du sie allerdings bei pH 7,8 und KH 9, GH 14 erfolgreich hältst, kommen sie für mich auf jeden Fall auch in Frage! 30 Stück würden doch sicherlich ins Becken passen. Schwimmen sie denn viel rum oder stehen sie überwiegend ruhig auf einer Stelle?

    Ciao Susanne

    •   Alt 09.02.2016 12:02

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  11. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Hallo Uli,

    die Keilfleckbarben sind dann nicht mehr im großen Becken, für die habe ich das kleine 50er vorgesehen. Da kommt wohl auch kein anderer Fisch mit rein, nur Schnecken und eventuell Garnelen.

    Barben oder Bärblinge möchte ich im großen Becken nicht mehr halten. Da habe ich wegen dieser chronischen und nicht behandelbaren Krankheit der Keilfleckbarben einfach zu viel Angst, dass sich andere Barben anstecken könnten. Dornaugen und Antennenharnischwels haben die Krankheit nicht, deshalb hoffe ich, dass auch andere Fischarten nicht erkranken.

    Ciao Susanne
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Snausen (09.02.2016 um 12:24 Uhr)