Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 38 von 38
  1. #31

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.143
    Danke
    1464
    Hi!
    Deine Werte sind OK, mach Dir mal keinen Kopf, das passt alles.

  2. #32

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Danke Gregor!

    Ich bin leider oft die Bedenkenträgerin, die irgendwelche Vermutungen und Befürchtungen hat.
    Ich versuche das mal abzustellen.

    Ciao Susanne

    •   Alt 15.02.2016 15:31

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #33

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Hallo!

    Aus aktuellem Anlass ergänze ich hier mal mit neuen Bildern vom 250er. Nachdem ich mich mehrmals umentschieden habe, steht es nun endgültig fest. Es kommen mindestens 20 P. gertrudae ins Becken. Sie kommen aber zunächst für ein paar Wochen in ein 100er/80 cm Becken zur Quarantäne und Keimanpassung.

    Das 250er habe ich etwas ausgelichtet. Vielleicht auch ein bisschen zu viel, aber es wächst ja wieder. Ich muss gestehen, diese schnell wachsenden Stengelpflanzen sind nicht so mein Geschmack. Sind sie oben angekommen, sehen sie unten einfach nur bescheiden aus. Dabei verlieren sie dann viele gelbe Blätter. Da lob ich mir doch meine Bacopa monnieri, die langsam aber stetig weiterwächst und von unten bis oben belaubt ist.

    So, lange Rede, kurzer Sinn. Hier sind die Fotos.

    20160817_174158.jpg20160817_174312.jpg

    20160817_174244.jpg20160817_174136.jpg

  4. #34

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.143
    Danke
    1464
    Sieht gut aus!

  5. #35

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Danke, Gregor! Es ist also nicht zu kahl geworden? Ich muss zugeben, ich konnte beim Auslichten gar nicht mehr aufhören und habe die Ludwigia komplett rausgenommen. Dann habe ich auch nur einige Stengel wieder eingesteckt. Wahrscheinlich verpasse ich immer den richtigen Schneide-Zeitpunkt und warte einfach zu lange ab.
    Die Keilfleckbarben sind aber gar nicht unglücklich und schwimmen viel mehr hin und her als sie es sonst getan haben.

    Ciao Susanne

  6. #36

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.143
    Danke
    1464
    Moin!
    Das wächst ja schnell wieder zu. Würde die Hochwachsenden komplett in der hinteren Hälfte konzentrieren, auch ruhig etwas dichter. Dann bleibt vorne ein freier Schwimmraum und hinten genug Rückzugsmöglichkeiten. Bei der Beckentiefe hast Du ja genug Raum dafür.

  7. #37

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103
    Moin Gregor,

    hinten war alles mit Ludwigia zugewachsen. Da war gar kein Durchschwimmen mehr möglich. Ich habe den Eindruck, dass die Keilfleckbarben das nicht mögen. Sie schwimmen meistens im freien Wasser und sehr selten durch die Pflanzen. Lediglich zur Paarung haben sie sich ins Grüne zurückgezogen. Jetzt ist ja sehr viel mehr Schwimmraum vorhanden und das nutzen sie auch aus und sind viel aktiver als vorher. Ich werde es in Zukunft also nicht mehr ganz so stark wuchern lassen, die Pflanzen an der Rückwand können natürlich noch ein bisschen höher wachsen.

    Ciao Susanne
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Snausen (18.08.2016 um 10:00 Uhr)

  8. #38

    Talker
     
    Registriert seit
    28.01.2016
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    665
    Danke
    103

    Update nach vielen Monaten

    Hallo!

    Hier nun mein letztes Update. Da ja immer alles anders kommt, sind die Blauaugen nicht in dieses Becken eingezogen. Es ist weiterhin die Heimat meiner Keilfleckbarben, der Dornaugen und des Antennenharnischwelses. Eine Veränderung gibt es aber doch...
    Die Keilfleckbarben hatten im Winter Frühlingsgefühle und haben nicht nur gebalzt, sondern auch Eier abgelegt. Daraus sind drei kleine Keilfleckbärblinge geschlüpft, die als Selbstversorger irgendwie im Becken überlebt haben. Das ist schon ein bisschen erstaunlich, da die Großen doch immer alles auf Fressbarkeit überprüfen, das Wasser recht hart ist und ich die Fischlein erst nach einer Pflanzenrauszupfaktion überhaupt gesehen habe. Vielleicht hat das Füttern mit frischen Artemianauplien da wohl auch geholfen. Ich bin jedenfalls sehr begeistert und hoffe, dass sich das noch mal wiederholt. Die Dornaugen und der Antennenharnischwels sind davon natürlich völlig unbeeindruckt und machen, was sie immer machen.
    Vor einigen Tagen habe ich gegärtnert und das Becken sieht jetzt so aus.

    20170410_111149.jpg20170410_111129.jpg20170410_111138.jpgIMG_20170110_163154372.jpg


    Ciao, Susanne

  9. Danke an Snausen für diesen Beitrag von: