Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Algen befall auf der oberfläche

    Hallo erstmal,

    habe ein 240l Becken das jetzt seid gut 7,5Jahren einwandfrei lief.
    Ich war jetzt knapp eine Woche nicht zu hause, als ich vorgestern wieder daheim war viel mir auf das meine wasser Oberfläche, wie auf dem Bild aus sah. Da es für mich wie eine Alge aus sah, habe ich ein Algizig ins Wasser gegeben.
    nun saß ich eben aufm Sofa und merke das meine beiden Engelswelse tot an im wasser treiben. darauf in den nächsten 15min weitere Fischer auch ihr ende gefunden haben.
    habe die übrige jetzt in einen 60l notfall becken umgesiedelt. hat einer eine Idee was das sein kann?

    MFG
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.923
    Danke
    18
    Moin,

    nur mal kurz gegoogled, dein Algenzeugs ist für Pools gedacht und basiert auf Chlor.
    Im Grunde hast Du also Deine Fische durch ein nicht passenden Mittelchen gekillt.

    ->Dein 240er komplett leer machen, alles abspülen, ggf Wasseraufbereiter (der bindet u.a auch Chlor) einsetzen.

    Diesen Belag hatte ich vor einiger Zeit selbst mal in einem Becken, gute Frage wo es her kommt.
    Es handelt sich dabei um eine Algenart, die man sich -lt. dem Internet- durch z Bsp Tümpelfutter (oder eher resten der Algen aus dem Tümpel) einfängt.
    Weg gangen ist es bei mir nach einiger Zeit von allein.

    Edit: Ich hoffe, im 60er ist frisches Wasser..

    •   Alt 18.05.2017 20:00

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Hab doch gar keinen namen genannt was ich rein gekippt habe???

    ich habe von JBL Algol verwendet nach dosierungs Vorschrift....

    hmm okay dann hängt der Tod nicht mit diesen belag zusammen hab, kein neues bzw anderes futter verwendet als sonst auch. dann werde ich am Wochenende alles reinigen und das becken neustarten

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.133
    Danke
    343
    Huhu,

    ich hab so eine Alge noch nie gesehen.

    Was ich dir aber sagen kann, diese Algenmittelchen führen nur selten den gewünschten Effekt herbei. Da du ja auch noch gar nicht weißt um was für eine Alge es sich handelt und unter welchen Bedingungen sie auftritt ist das Nutzen von Antialgenmitteln ein übereilter Schnellschuss. Hier könntest du dir genauer bestimmten lassen was du da hast: http://www.aquamax.de/index.php/algenversand.html
    (Aktuell zwar nicht möglich aber du könntest ein Foto deiner Alge an den Herren schicken, der ist sehr interessiert an sowas)

    Schau dir mal gern das Sicherheitsdatenblatt des Mittels an was du dir da ins Becken geschüttet hast:
    https://www.jbl.de/?lang=de&mod=download&id=7599 (läd eine PDF von JBL)

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    01.09.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    910
    Danke
    174
    Hi,

    ich würde die Algen absaugen und große Wasserwechsel machen. Das hat bei mir bislang immer gegen Algen geholfen. Allerdings habe ich so etwas wie auf deinem Foto auch noch nie gesehen.

    Chemie kommt bei mir so wenig wie möglich ins Becken.

    Gruß
    Angelika

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    273
    Danke
    88
    Hallo Harnok,

    nichts Genaues weiss ich nicht. Aber wenn du plötzlich sehr viele Algen im Becken hast und die auf der Oberfläche sind, hast Du weniger Licht und damit auch weniger Photosynthese im Becken. Wenn das Algizid wirksam ist, ist sehr schnell sehr viel totes organisches Material da, was unter Sauerstoffzehrung abgebaut wird. Hast Du die Algen vorgängig entfernt, das Becken belüftet und die Fische beobachtet?

    Waren noch alle Fische da, als Du die Algen wahrgenommen hast? Hast Du vor Deiner Abwesenheit viel gefüttert, haben Nachbar die Fische versorgt, ist ein Fisch gestorben?

    Gruss,
    Michael

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.923
    Danke
    18
    Zitat Zitat von Harnok Beitrag anzeigen
    Hab doch gar keinen namen genannt was ich rein gekippt habe???
    Moin,
    bei dem Begriff Algizid bin ich nicht von einem Produkt für die Aquaristik ausgegangen. Sorry für die Irreführung.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    19.05.2017
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Hallo, für mich sieht es auf den ersten blick aus wie vergammelte Futterrest.hast du während deiner Abwesenheit mit nem automaten gefüttert?

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    283
    Danke
    77
    Nein, keine Futterreste.
    Das sind schon Algen.
    Kugelfömige Grünalgen. Ich hatte erst an Volvox gedacht, aber ob die sich so verklumpen? Keine Ahnung.
    Meine Empfehlung ist absammeln mit Küchenkrepp.

    •   Alt 19.05.2017 15:43

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    47
    Danke
    23
    wenn es das ist was ich zu sehen meine, dann habe ich das auch immer in irgendwelchen Becken.
    Es hat einen staubigen Charakter und schwimmt stets auf der Oberfläche, es ist absolut hydrophob.
    Auf mich macht das Zeugs eher den Eindruck einer Pilzart, so wie man es unschönerweise auch mal
    auf einer Scheibe Brot hat.

    Bekämpft habe ich es abgesehen von abschöpfen und ähnlichem nie. Kann auch nicht sagen,
    dass es in irgendeiner Weise störend für die Wasserbewohner ist. Lästig ist es eher für den
    Aquarianer, weil wenn man mal mit der Hand ins Becken längt, kommt man mit so einer Schicht am
    Arm wieder raus.