Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Algen

  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    85
    Danke
    3

    Algen

    Hallo,

    leider komme ich in meinem Hauptbecken mit den Algen nicht so richtig weiter.

    Innerhalb einer Woche bildet sich im Oberen Bereich zwischen den Pflanzen wieder so ein Algen Zeug.

    Anbei Fotos. Auf dem letzten Bild ist das Aquarium nach dem Wasserwechsel und dem entfernen der Algen zu sehen.

    Habe vor ca. 6 Wochen schon mal viele Pflanzen raus und neu gemacht. Hat aber leider nicht lange was gebracht.

    Ich mache einmal die Woche 50% Wasser Wechsel und entferne dabei die meisten Algen.
    Dünge zweimal die Woche mit Ferropol von JBL.

    Dosierung laut Anweisung 10ml auf 40l Wasser und bei wöchentlicher Nachdüngung 10ml auf 80l.

    Ich habe ein 125l Brutto Becken und nehme ca. 5ml am Tag nach dem Wasserwechsel und nochmal 5ml drei Tage drauf.
    Also etwas weniger wie Empfohlen.

    Bei mehr hatte ich allerdings auch das Gefühl das die Algen mehr wachsen.

    Was mir noch auffällt, meine Vallisneria und meine Heteranthera zosterifolia wachsen nicht sonderlich gut.
    Die Heteranthera nur ganz oben, von unten wird Sie schwarz.

    Habe jetzt letzte Woche schon Düngekugeln (hatte ich noch übrig) bei der Vallisneria und der Heteranthera an die Füße.

    Kann aber bisher nichts feststellen. Die Cryptocoryne wendtii wächst einwandfrei.

    Habe vor ca. drei Wochen einen Reflektor gekauft und an der hinteren Lampe angebracht, aber auch hier merke ich keine Besserung, aber auch nicht wirklich ein mehr an Algen. Die sind vorher genauso gewachsen.

    Das Wasser ist ca. 30-40 % Osmosewasser und der Rest Leitungswasser, so das ich auf eine KH und GH von ca. 4-6 komme.

    Lg Jenni
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    11.02.2017
    Ort
    Rottenburg
    Beiträge
    91
    Danke
    19
    Hallo,
    Bin sicher kein Profi, sieht für mich aber aus wie Fadenalgen. sind eigentlich harmlos und man kann sie gut absammeln. Ich würde mal nicht düngen, schon gar nicht 2 Mal die Woche. Hast du die Möglichkeit, NO3 und PO4 zu testen? Oder im Fachgeschäft testen zu lassen? Dann kann man dir sicher besser helfen. Bei mir kamen diese Algen, als jetzt im Sommer die Sonne direkt auf das Becken fiel. Ich hab verdunkelt, Algen abgesammelt und reichlich WW gemacht, nicht gedüngt. Nach 6 Wochen oder so sind sie jetzt weg.

    •   Alt 19.06.2017 10:14

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    85
    Danke
    3
    Hallo,

    bin jetzt heute zum testen gekommen.

    Also P04 mit dem Sera Test, entweder gar keine Anzeige oder 0,1mg, also die hellste Farbe.

    NO3 mit dem Teststreifen ganz wenig, die gleiche Farbe wie wenn ich das Leitungswasser Teste, farblich so zwischen 0-10.
    NO2 ist ganz weiß.

    Ach ja und der ph Wert war beim letzten messen trotz erheblicher Senkung der KH und GH noch ziemlich hoch.
    Wenn ich mich richtig erinnere also auch wenig CO2.

    Lg Jenni

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    14.04.2005
    Beiträge
    46
    Danke
    1
    Moin

    Such mal bitte im Internet nach den Wasserwerten deines Leitungswassers.

    Folgende Werte wären interessant:
    Gesamthärte (GH)
    Karbonathärte (KH)
    Nitrat (NO3)
    Phosphat (PO4)
    Calcium (Ca)
    Magnesium (Mg)
    Eisen (Fe)
    Kalium (K)

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    85
    Danke
    3
    Hallo, Leitungswasser
    GH 15,8
    KH 14,4
    NO3 6,5
    PO4 steht nicht in dem Bericht
    Ca 85,3
    Mg 17,1
    Fe <0,005
    K 1,5

    Habe aber wie gesagt einen Teil Osmosewasser.

    Lg Jenni

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    14.02.2013
    Ort
    96194 Walsdorf
    Beiträge
    534
    Danke
    13
    Hallo Jenni,

    ich habe auch ein Algenproblem, in diesem Fall Grünalgen.
    Ich kenne auch den Grund - zuviel Sonnenlicht.
    Meine Antwort - schnell wachsende Pflanzen wie die gute, alte Wasserpest, häufiger Teilwasserwechsel (täglich),
    Quellblasenschnecken und Antennenwelse, noch junge Tiere. Die Alten machen sich nicht mehr soviel aus Algen.

    LG
    Dieter

  7. #7

    Management
     
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Idstein
    Beiträge
    598
    Danke
    79
    Hi Jenni,

    Ich versuche mal einzuschätzen, was ich sehe:

    Relativ gut bepflanztes Becken, sehe aber kaum Fische, daher darf der organische Eintrag durch Futter und Kot als eher gering angesehen werden.

    Sonnenlicht schließe ich mal aus, denn die Algen wachsen ja direkt unter deinem Deckel.

    Du nimmst Osmosewasser - so wie ich das oben lese, wird das neue Wasser nicht mehr mit Nährsalzen/Nährstoffen eingestellt, sondern du düngst nur einen Eisenvolldünger.

    Fazit: Fadenalgen kommen auch dann vor, wenn Nitrat fehlt und die Pflanzen nicht genug Nährstoffe bekommen, daher würde ich eher da ansetzen und nicht wie meine Vorredner mit mehr Wasserwechseln und keine Düngung.

    Da dein Leitungswasser kaum Kalium enthalt würde ich zu einem Kaliumnitratdünger tendieren, den du wöchentlich nach dem WW dazu gibst (z.B. AquaRebell Makro Basic Nitrat). Würde mal mit 20 ml/Woche beginnen und schauen was passiert. Eisendünger auch nur nach dem Wasserwechsel, mit einem Tag Abstand (um etwaige Ausfällungen zu umgehen, passiert eigentlich nur Phosphatdüngern) - hier würde ich mal mit der 1/2 der empfohlenen Menge starten, Eisenmangel sieht man den Pflanzen gut an und kann entsprechend reagieren.

    Wenn du noch etwas tierische Hilfe für die Fadenalgen brauchst, dann kann ich dir Amano-Garnelen (Caridina multidentata) empfehlen, bei denen stehen Fadenalgen ganz oben auf der Nahrungsliste.

    LG
    Patrick


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Beiträge
    85
    Danke
    3
    Guten Morgen,

    habe jetzt seit ca. 2 Wochen einen anderen Dünger, auf Rat aus einem anderen Forum. Den Easy Life Profito und Dünge damit täglich mit der auf 7 Tage runtergerechneten halben Menge der Empfohlenen Dosis.

    Kann bisher aber noch nicht wirklich eine Verbesserung merken.

    Besatz des Beckens sind 2 Honiggurami, 11 halbwüchsige Kakaduzwergbuntbarsche (sind im Januar 2017 geschlüpft) ein paar Otos sehe meistens nur 3 waren aber mal 6 oder 7 und Red Fire Garnelen.

    Sonnenlicht kann ich ausschließen, das Becken steht in einer Ecke wo kein Sonnenlicht direkt hinkommt.

    LG Jenni
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9

    Management
     
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Idstein
    Beiträge
    598
    Danke
    79
    Hallo Jenni,

    ich bleibe bei meiner Einschätzung, dem Becken fehlt Nitrat, da du aber EL Profito düngst würde ich dann noch zusätzlich EL Nitro einbringen.

    Das ganze nach dem Wasserwechsel auf Stoss und Zielwert aufdüngen und gut ist, dann muss man auch nichts mehr täglich reinkippen.


    Liebe Grüße
    Patrick

    •   Alt 20.07.2017 13:53

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682