Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    180
    Danke
    32
    Hallo Cory, hallo zusammen!
    Deine Frage nach den Hornblattsorten ist zwar schon ein Weilchen her, aber ich bin heute im Internet über "Mexico" Hornblatt gefallen. Eine Sorte mit roten Stängeln. Erfahrungswerte habe ich keine damit. Vielleicht jemand anderes?
    LG Angelika

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    713
    Danke
    75
    Hey,

    also irgendwie bekomme ich dieses AQ nicht mehr in Griff. Jetzt ist nicht nur alles weiß, sondern auch algig und auf manchen Blättern sind Beläge die fühlen sich hart uns krustig an. Hornblatt wächst ist aber weißlich belegt, spüle es jede Woche aus, sieht danach aus wie neu. Habe auch schon Blasenschnecken zusätzlich rein.
    Im laufe der Woche kommt alles immer wieder. Die Fische sind putz munter, sieht so sch... aus.
    Neu aufsetzten? Jeden Tag Wasserwechsel? HILFE!!!
    Denke sind Zuviel Nährstoffe, habe auch füttern schon etwas runter gefahren.

    •   Alt 15.03.2018 20:15

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    180
    Danke
    32
    Hallo Cory,
    20180316_185820.jpg

    Ungefähr so?
    Das ist direkt unter der Lampe bei mir: Weiß, kalkig,rau. Sieht nach Jahren zum ersten mal so aus und entwickelte sich relativ zügig...
    Hab mich gestern beraten lassen und mir wurde "Easycarbo" als Ergänzungsdüngung empfohlen.
    Ich hab dann mal hier reingeschaut und der wird nicht so freundlich besprochen; ich überlege noch, ob ich ihn ausprobiere.
    LG
    Angelika

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    713
    Danke
    75
    Hey Angelika,

    ja so in etwa, fühlt sich an als hat jemand Sand an die Blätter geklebt. Bei mir ist das aber auch am Filter dran, musste echt schrubben um das weg zu bekommen. Zusätzlich habe ich aber auch noch Algen und eine Bakterienblüte, was ja eher auf einen Nährstoffüberschuss hin deutet, denke düngen wäre da eher kontraproduktiv...
    Und was meinte der Berater was es denn ist damit du diesen Dünger nehmen sollst? Komischer Satz, hoffe du verstehst ihn trotzdem

  5. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    21.12.2017
    Beiträge
    122
    Danke
    25
    Der Berater vermutete sicherlich eine "biogene Entkalkung" (das Problem hatte ich vor kurzen auch), das bedeutet das zu wenig CO2 vorhanden ist, aber am Filter sollte es nicht sein, die Pflanzen produzieren diesen Kalk, können aber nicht alle. Ich habe mir deshalb eine Bio-CO2-Anlage geholt. Aber vielleicht löste sich der Kalk von den Blättern und landete in deinem Filter.

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    180
    Danke
    32
    Hallo Cory, hallo zusammen,

    ich bin in den Laden mit der Vermutung gegangen, die Pflanzen hätten Eisenmangel, weil sie ja heller wirken.
    Aber - genau wie Eremit sagte, vermutete die Verkäuferin einen CO2 - Mangel. Ich habe mir dann so grob vorgestellt, dass der "Kalk" dann durch das gelöste CO2 (Kohlensäure ?) gelöst würde. Oder ist das jetzt zu schlicht gedacht?

    LG Angelika

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    713
    Danke
    75
    Hey Angelika,

    puh ich habe in keinem meiner Becken CO2-Anlagen, habe auch in keinem anderen Probleme.
    Tja vielleicht mache ich doch Ostern einen Neustart. Ich habe da jetzt so viele Probleme und keine Ahnung wie ich alles weg bekommen soll.

  8. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    180
    Danke
    32
    Hallo Cory,
    ich kann da manchmal auch nur mit den Schultern zucken. Ich habe zwar nur zwei kleine Becken und die waren Monate stabil, dank Ulfgars Hornkraut Methode , keine oder nur ganz wenige Algen. Bei dem einen Becken sehen die Anubien jetzt noch aus wie im Katalog, bei dem anderen - ZACK - "endogene Entkalkung". Ich fürchte, in diesen kleinen Wassermengen ist einfach nicht alles kontrollierbar. Und obwohl man Teilwasserwechsel macht, kann man sich ja vorstellen, dass das verbleibende Wasser durch Verdunstung ja auch permanent seine Konzentration von Inhaltsstoffen ändert.
    Was ich mich frage, warum bei Dir die großen Wasserwechsel nicht geholfen haben, die du ja gemacht hast. Das ist doch wassertechnisch fast ein Neustart; auch hinsichtlich der Konzentration von Mineralien, oder?
    Ich neige jetzt doch ein wenig zu dem Easycarbo, weil mir der Aufwand überschaubarer vorkommt, als eine CO2 Anlage...
    LG Angelika

  9. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    21.12.2017
    Beiträge
    122
    Danke
    25
    Naja eine Bio-CO2-Anlage ist schnell eingerichtet, ich habe mir den "Dennerle BIO 120 Profi Komplett-Set - für 120l" geholt für 26,- €, da ist alles bei um ihn sofort in Betrieb zu nehmen, sogar ein Flipper, was echt gut den CO2-Eintrag verbessert.
    Kann man außen ans Aquarium kleben oder einfach irgendwo hinstellen, kann ich wirklich empfehlen. Läuft jetzt knapp einen Monat bei mir und demnächst muß ich dann mal die Füllung neu machen. Ist aber total einfach und preiswert selber zu machen. Braucht man nur ein Päckchen Tortenguß, 200-300gr Zucker und Hefe und natürlich Wasser . Und schon hält das wieder einen Monat.

  10. Danke an Eremit für diesen Beitrag von:


    •   Alt 18.03.2018 16:10

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  11. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    713
    Danke
    75
    Hey Angelika,

    na bei uns ist der Nitratgehalt im Leitungswasser schon sehr hoch (33mg/l) und dann muss ich ja meine Panzer gut füttern, sollen ja mal groß und stark werden. Also Futter und Ausscheidungen, denke das steigt recht arg an im laufe einer Woche. Habe heute wieder tapfer das Hornkraut ausgewaschen, sieht wieder aus wie neu. Die Hoffnung stirbt zu letzt.

  12. Danke an coryline für diesen Beitrag von: