Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2019
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Gräser Wuchern, Blätter haben Löcher, Algen kommen ständig wieder

    Hallo zusammen,

    Vielleicht könnt ihr mir mit meinen Pflanzen in meinem 160er Becken irgendwie helfen.
    Das klappt irgendwie gar nicht wie ich mir das wünsche. Ich hab euch ein paar Fotos angehängt.

    Die Fische fühlen sich anscheinend ziemlich wohl.
    Zumindest wenn ich nach dem Panzerwels und Neon Nachwuchs gehe.

    Bei uns wuchern aber die Gräser wie doof. Ich bin fast jede Woche am abschneiden und raus reißen.
    Die paar Pflanzen mit größeren Blättern sehen für mich aber nicht so super gesund aus.
    Außerdem werde ich ums verrecken die Algen nicht los. (Sind das Bartalgen auf den Fotos, erkenne ich dir richtig?)

    Gegen die Algen hab ich schon PhosEx Granulat im Filter und die Beleuchtungszeit deutlich verringert. Das hat auch ein wenig was gebracht. Aber die sind echt hartnäckig.
    Eine Weile lang gab es sogar nur 3 Stunden Licht am Tag. Die zwei Welwabenschilderwelse und Schnecken scheinen auch nicht an diese Algenart zu wollen.

    Die Blätter der größeren Pflanzen sind total durchlöchert.
    Ich habe da irgendwie die Turmschnecken im Verdacht die eigtl. die Zebra Schmerlen bekämpfen sollten.
    Aber die Schnecken vermehren sich entweder schneller als die Schmerlen sie auslutschen können oder den Schmerlen hat noch keiner gesagt, dass sie gerne Schnecken essen.

    Ich wäre ja erst mal schon dankbar für Tipps wie ich das Wachstum der Algen und Gräser merklich eindämmen kann.
    Oder sollte ich die Gräser lieber raus schmeißen? Die Fische scheinen sie zu lieben.

    Achso, bevor jemand was wegen der Welse sagt:
    Ich weis, das Becken ist viel zu klein für diese Welwabenschilderwelse - die sind erst ca. 12cm groß und ziehen bald um.

    Liebe Grüße und Dank
    Max
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken