Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    60
    Danke
    0

    Nach Wechsel von Juwel T5 + Reflektor auf Juwel HeliaLux Smart Pflanzenprobleme

    Hallo allerseits,

    ich habe vor gut 4 Wochen meine Beleuchtung meines Trigon 190l Aquariums gewechselt.
    Zuletzt hatte ich die Standard-Einsatzleuchte mit T5 Röhren mit Reflektoren genutzt.

    Jetzt nutze ich Juwel HeliaLux Smart - was ja viele Möglichkeiten der mobilen Beleuchtung bietet.
    Weil ich Angst hatte, dass die Pflanzen den Umstieg nicht so leicht verkraften, habe ich die Standard-Einstellung nahezu belassen. Nur das Abendrot hatte ich abgeschwächt.

    Trotzdem scheinen die Pflanzen mit dem Licht nicht so gut klarzukommen. Viele Pflanzen haben in den letzten 2 Wochen grüne Punktalgen bekommen uns sind löchrig (s. Fotos). Auch auf dem Boden und Figuren sehe ich immer mehr grünen Film.

    Weiß jemand wo das Problem genau zu suchen ist? Welche Licht/Farb-Einstellung (grün/blau/rot/weiß) ist wahrscheinlich falsch, bzw. welches Licht benötigen die Pflanzen mehr.

    Beste Grüße & Dank

    Thomas

    P.s. Es sieht auf den Bildern noch nicht so schlimm aus, aber ich hatte schon vor ein paar Tagen viele kaputte Pflanzen entfernt und die jetzt fotographierten waren nahezu unbelastet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    24.10.2014
    Ort
    Hamburg-Eimsbush
    Beiträge
    112
    Danke
    72
    Ich kenne beide Lampen nicht um genaueres sagen zu können, aber anscheinend ist die neue Beleuchtung viel stärker als die vorherige.
    Dann verbrauchen die Pflanzen mehr Nährstoffe als vorher und dann kommt es zu einem Ungleichgewicht.
    Hast Du mal vorherige Wasserwerte zu den jetzigen verglichen?

    •   Alt 13.01.2021 08:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    18.762
    Danke
    1320
    Hi!
    Das sieht leider nicht nach normalen Algen aus sondern nach Blaualgen. Da scheint so einiges nicht zu stimmen, nicht nur das Licht. Mal zwischen den Fingern zerreiben und dran riechen, wenn`s stinkt, dann sind es Blaualgen. Aber um mehr sagen zu können, müsste man mehr Infos haben:
    Bild vom ganzen Becken
    Beleuchtungsdauer
    Düngung
    Wasserwechsel
    Wasserwerte des Leitungswassers

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Hallo Gregor,

    danke für deinen Hinweis. Es sieht wirklich auch nach Blaualgen im Anfangsstadium aus. "Teppiche" davon habe ich zum Glück noch nicht.
    Wasserwechsel mache ich alle 7 Tage 60-70l nur über Weihnachten waren es jetzt 10, dass war wohl mit der Umstellung kontraproduktiv.

    Ich habe auch gemerkt, dass die Pflanzen in den letzten Tagen mehr Bläschen (Co2) abgeben. Ich denke ich muss durch den Beleuchtungswechsel,
    die Beleuchtungsdauer nochmals senken. Aktuell habe ich zwischen 13.00 und 15.00 Uhr zwei Stunden Pause, siehe Grafik.

    Düngung: 1 x die Woche nach Wasserwechsel Easy Life Kohlenstoffdünger + Universaldünger + Eisendünger

    Die Wasserwerte werde ich heute mal komplett checken. Denke durch den Leuchtwechsel und etwas Vernachlässigung während der Feiertage ist das Aqarium etwas "umgegekippt".

    Beste Grüße

    Thomas

    Zitat Zitat von fossybear Beitrag anzeigen
    Hi!
    Das sieht leider nicht nach normalen Algen aus sondern nach Blaualgen. Da scheint so einiges nicht zu stimmen, nicht nur das Licht. Mal zwischen den Fingern zerreiben und dran riechen, wenn`s stinkt, dann sind es Blaualgen. Aber um mehr sagen zu können, müsste man mehr Infos haben:
    Bild vom ganzen Becken
    Beleuchtungsdauer
    Düngung
    Wasserwechsel
    Wasserwerte des Leitungswassers
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    18.762
    Danke
    1320
    Hallo Thomas!
    Dieses Desinfektionsmittel Easy Carbo, denn mehr ist es eigentlich nicht, flüssiges CO2 gibt es nämlich nicht, würde ich erst mal absetzen. Im Universaldünger ist Eisen enthalten, also dürfte ein zusätzlicher reiner Eisendünger überflüssig sein.
    Auch die viel zu lange Beleuchtungszeit und die zu kurze Beleuchtungspause ist in manchen Fällen nicht gut. Allerdings kann man ansonsten nicht viel sagen, da die Wasserwerte noch nicht vorliegen, auch ein aktuelles Bild vom Becken wäre nötig.
    Um eine Dunkelkur wirst Du vermutlich nicht rumkommen ...
    Geändert von fossybear (14.01.2021 um 11:06 Uhr)

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Hallo Gregor,

    gestern einen Stäbchentest mit den gängigen Werten wir früher gemacht und alles ist Top. Auch nicht zu viel Eisen etc.
    Anbei auch noch Bilde vom Aquarium. Die Probleme traten erst mit dem Beleuchtungswechsel aus, davor sind die Pflanzen regelrecht gewuchert und ich musste fast wöchentlich alles zurückschneiden bei der gleichen Menge an Dünger etc.

    Habe die Beleuchtungszeit um ein paar Stunden verkürzt (Früh etwas später an, abends etwas früher aus) und Mittags jetzt 3 Stunden komplett ohne Restlicht (Standard war nicht ganz dunkel s. Grafik).
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    18.762
    Danke
    1320
    Hi!
    Naja, wenn ich das Becken und den Besatz so sehe, dann ist einiges im Argen. Da sind kaum schnellwachsende Pflanzen und vor allem auch sehr wenige Pflanzen drin. Ich sehe da Fadenfische und 5Gürtelbarben, die beide dicht und bis zur Oberfläche zugewucherte Becken brauchen. Wenn es entsprechend bepflanzt wäre, dann wäre das mit den Blaualgen mit Sicherheit nicht passiert.
    Die Glaswelse brauchen etwas Strömung, die Fadenfische möglichst keine. Passt also auch nicht zusammen und kann bei dem kleinen Becken, das für diese Fadenfischart schon fast zu klein ist, auch nicht so gestaltet werden, daß es für beide passt.
    Die Lebendgebärenden sind zu stressig für die anderen und mögen es auch kühler, der Fransenlipper sollte in Gruppen gehalten werden, in 3-4x so großen Becken.
    Also zu viele nicht zusammenpassende Fischarten, dazu eine zu spärliche und langsam wachsende Bepflanzung. Wenn dann noch mehr Licht als vorher in unpassenden Zeiten dazu kommt, sind solche Probleme vorhersehbar.

    Würde den Besatz dem Becken anpassen und nach einer 10tägigen Dunkelkur bei abgedecktem Becken zuerst den Boden absaugen. Dann sofort sehr viel mehr schnellwachsende Stängelpflanzen einsetzen, und mit 8Stunden durchgehender Beleuchtung anfangen. Easy Carbo auf jeden Fall weglassen und erst 2 Wochen nach Einsetzen der neuen Pflanzen mit der halben Ration des Eisenvolldüngers anfangen.
    Den Eisenwert kann man mit den Stäbchentests nicht feststellen und deie Behauptung "alles Top" sagt gar nichts, Werte sind wichtig und die findet man auf den Seiten des Wasserversorgers und kann zumindest die 6 wichtigsten Werte des AQ-Wassers an den Stäbchen ablesen.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    08.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Danke Gregor für deine Kritik, die ich soweit es geht berücksichtige werde.

    Wir haben heute Wasser gewechselt und auch den Eisen-Test gemacht, hier lag es so bei etwas mehr als 0,5. Lassen den Dünger jetzt erstmal komplett weg wie du empfiehlst.mWarten bis zum nächsten Wochenende und wenn es sich nach den ersten Anpassungen nicht bessert, müssen wir wohl zu dieser radikalen "Dunkelkur" greifen.

    So ein extremer Befall wie hier z.B. https://www.aquariumeinrichten.com/i...n-aquarium.php ist es zum Glück ja nicht.

  9. #9

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    18.762
    Danke
    1320
    Hi!
    Gerade weil es noch nicht so extrem ist, würde ich sofort mit der Dunkelkur anfangen, ist erfolgversprechender als erst mal abzuwarten. Wenn es so schlimm wi in dem Link ist, dann ist ein kompletter Neustart des Beckens besser, weil dann di Dunkelkur länger als eine Woche dauern müsste.

    •   Alt Gestern 15:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

    •   Alt Gestern 15:24

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682