Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61
  1. #41

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2003
    Ort
    Berlin-10318-
    Beiträge
    3.304
    Danke
    1

    AW: Algen im neuen Aquarium

    .... eigentlich warte ich immer noch auf die Antwort von "dirk73" welche 5 wichtigen Wasserwerte er so ermittelt ... ...

    edit. ... Annika dir habe ich ja schon per PN geantwortet auf deine Frage die du mir per PN geschickt hattest ... also nicht böse sein das dein Thema weiter "etwas" abtrifftet ...

  2. #42

    Talker
     
    Registriert seit
    22.06.2004
    Beiträge
    207
    Danke
    0

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hallo Enrico
    Danke für Deine konseqente Haltung zu diesem Thema.
    Ich habe gerade im Bereich Technik in diesem Forum auf das Thema Wasserwechsel geantwortet.
    Dabei sollten sich die ewigen WW Nörgler mal einlesen., was in einem Aquarium so abläuft.
    Richtig ist auf alle Fälle , wie Du schon schreibst, ein Aquarium sich selbst zu überlassen, denn die Selbstreinigungskraft des Wassers ist nicht zu unterschätzen.

    Gruß Wilfried

    •   Alt 12.10.2008 23:51

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #43

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2003
    Ort
    Berlin-10318-
    Beiträge
    3.304
    Danke
    1

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hi Wilfried

    es ist durchaus möglich ein Altwasser Aquarium zubetreiben ... aber das dürfte nicht der richtige Weg für einen Anfänger sein ...und darum geht es hier in diesen Thema Annika ist Anfänger und da sind Ratschläge Richtung Altwasser völlig fehl am Platz ... ich selber hatte auch schon "experimante" Richtung Altwasser gestartet gehabt dennoch bin ich nach einiger Zeit zurück zu großzügigen TWW von wöchentlich ~50% zurückgegehert ... es gibt nunmal nichts besseres als TWW das ist nunmal ein Fakt ..

  4. #44

    Talker
     
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    0

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hallo Annika,

    scheinbar haben hier einige vergessen wobei es bei deinem Problem eigentlich ging.
    Die Alge an sich ist eher ungefährlich für die lieben Fischis (außer vielleicht zu viele Blaualgen). Im Gegenteil, viele haben sie zum Fressen gern. Die Wasserwerte sind schon sehr interessant. Wegen der Algen würde ich zuerst mal Nitrit und Nitrat anschauen, die sollten so gering wie möglich sein. Damit du weißt auf welche Mitbewohner du dich freuen kannst solltest du GH und pH bestimmen, bevor du shoppen gehst. Die KH ist wichtig, weil sie den pH stabilisiert, der kann ansonsten sehr stark schwanken, was auch zum Ableben der Fische führt. Von jeglichen Algenmitteln würde ich abraten, da sich nicht funktionieren und höchstens noch andere Schäden hervorrufen. Bei Wasserwechsel mögen die meisten Fische es eher sanft, also lieber jede Woche 10-20% als alle vier Wochen die Hälfte. Um die erwähnten 5 Werte zu messen nehme ich Kombi-Teststäbchen von JBL. An Präzision sicher zu toppen, aber schnell, praktisch und preiswerter. Da sich vermutlich die nächsten Wochen noch einiges bei dir ändern wird, solltest du zu Anfang ruhig 1-2 mal in der Woche messen. Durch mehr oder weniger Pflanzen/Fische verändert sich nicht nur der Nährstoffgehalt (Nitrit/Nitrat) sondern auch der Gehalt von CO2, der wiederum Einfluss hat auf die KH und damit auf den pH.
    Einfach Ruhe bewahren wird wohl das Beste sein!!!
    Viel Erfolg.

    Leonie

    PS.: Sind Männer doch die besseren Zicken?

  5. #45

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2003
    Ort
    Berlin-10318-
    Beiträge
    3.304
    Danke
    1

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hi

    ja es ging um Algen ... ABER das AQ steht erst paar Tage und da ist als erstes dafür zusorgen das das System stabil wird in Bezug auf Nitrit erst wenn mann da durch ist kann mann sich um andere mögliche Problemchen kümmern ...

  6. #46

    Talker
     
    Registriert seit
    17.05.2003
    Ort
    Bad Friedrichshall
    Beiträge
    762
    Danke
    0

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Zitat Zitat von Leonie Beitrag anzeigen

    PS.: Sind Männer doch die besseren Zicken?
    Das nennt sich efrauzipation der Männer.

  7. #47

    Talker
     
    Registriert seit
    22.06.2004
    Beiträge
    207
    Danke
    0

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hhallo Enrico

    Ich glaube, Du hast mich missverstanden.
    Mit ww Nörgler habe ich die Wasserwertefreaks gemeint, nicht den Wasserwechsel, denn auch ich bin ein Grosser Freund von Wasserwechseln.

    Zu Leonie

    Der Ph Wert wird nie stabil bleiben, sondern wird sich im Laufe des Tages immer wieder verändern.

    Ich wundere mich übrigens, dass Niemand auch nur ein Wort auf gute Literatur verschwendet. Gerade für Anfänger ist es fast unverzichtbar sich einzulesen.
    Mit dieser Art Internetaquaristik wird für meine Begriffe Niemanden
    geholfen.

    Annika sollte sich Olaf Deters oder H.J.Krause vornehmen, oder eine andere gute Literatur für Anfänger zulegen. Später kann man tiefer in die Aquaristik einsteigen und eigene Erfahrungen sammeln.

    Mein Motto seit vielen Jahren:

    Der weiseste aller Ratschläge ist die Zeit.

    Eigentlich die Grundregel für gute Aquaristik.

    Gruß Wilfried

  8. #48

    Talker
     
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    47
    Danke
    0

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Schön dass wir noch mal drüber sprechen. Tut mir leid, wenn ich hier jemandem auf den Schlips getreten bin! Ich hatte mich schon über den Ton gewundert, der hier manchmal herscht!
    Eine Schwankung von 0,2 oder so ist normal im Laufe des Tages, da stimme ich dir voller Freude zu. Hängt wieder mit CO2, Photosynthese etc zusammen. Aber wenn man jetzt mal jeden morgen um 8 misst und er rutscht von 7 auf 3, dann sollte man sich Sorgen machen und auf die KH achten. Sie ist und bleibt dort von Bedeutung. Wenn du es noch besser weißt und das ausführen möchtest stehe ich dir nicht im Weg.
    Aquarientchnik von Hanns-Jürgen Krause kann ich auch nur empfehlen.

    Gruß, Leonie

  9. #49

    Talker
     
    Registriert seit
    22.06.2004
    Beiträge
    207
    Danke
    0

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hallo Leonie
    Bitte nicht ironisch werden, dass kann ich auch.
    Zum Thema: Wenn der Ph Wert von 8 auf 3 sinkt, stimmt in der Tat etwas nicht, nur dann ist die Karbonathärte zerstört.
    unterhalb einer , KH von 4,3 gibt es keine Pufferung mehr.
    Man kann aber die KH ganz leicht mit Frischwasser,sprich Wasserwechsel anheben und damit auch den Ph Wert.
    Warum der KH Wert sinkt, kann mehrere Ursachen haben, einmal durch zu hohe CO2 Zufuhr (ungeregelte Bio CO" Anlage, bei FlaschenCO2 ohne Nachtabschaltung, oder durch Einbringen von Säuren). Diese zerstören die KH und der Ph Wert fällt.
    Wenn also zuviel Abbauprodukte im Wasser sind., wie zB NO3, das im Wasser als Salpetersäure vorliegt und eine Mineralsäure ist, die anders als Huminsäuren, die KH völlig zerstören können.
    Nur unser Leitungswasser in Deutschlands reicht in den meisten Fällen als Aquariumwasser aus, ohne das wir etwas verändern müssten. Wenn wir also regelmässig einen ausreichend grossen Wasserwechsel machen, erübrigt sich die ewige Fragerei nach den Wasserwerten.
    Wer Fische züchten möchte, muss sich sowieso an anderen Anforderungen orientieren.

    Gruß Wilfried

    •   Alt 13.10.2008 21:38

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

       

  10. #50

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2003
    Ort
    Berlin-10318-
    Beiträge
    3.304
    Danke
    1

    AW: Algen im neuen Aquarium

    Hi

    nur so an rande mein 25ziger Nr.II und mein 37ziger AQ beide laufen mit einer nicht mehr mit Handelsüblichen Tropfentests nachweißbaren KH und dennoch ist der pH-Wert stabil ! den es gibt mehr als nur die KH was den pH-Wert stabilisiert zB Mulm/Filterschlamm ...