Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0

    Neuling - Pflanzen gehen kaputt.

    Hallo!

    Endlich nenne ich ein AQ (112l) mein Eigen und habe dieses seit dem 01.11.2008 am (Ein-)Laufen. 2 15 W Röhren mit Reflektor. Beleuchtungszeit 2x 5 Stunden, mit 3 Stunden Mittagspause.


    Ich habe eine Plänzchen eingesetzt und diese nach Empfehlunge ausch eingepflanzt. Habe empfehungsgemäs JBL-Ferropol Flüssigdünger sowie die Startertabs von Dennerle bei den Topfpflanzen eingesetzt. Kein Bodendünger. Kein CO2-Dünger.

    Plötzlich haben sich u.a sämtliche Wasserpestpflanzen verabschiedet (durchsichtig dunkelgrün, glitschig, zerfallend). Auch andere Planzen sind betroffen.

    Temp: 26°C
    KH: 7
    PH: 8
    GH: 10
    NO2: 0,4 mg/l
    NO3: 15 mg/l
    Fe: 0,4 mg/l

    Was kann das denn sein? Die Wasserpest sah zuletzt noch prima aus!

    Meine Pflanzen:

    * 2 Hygrophila difformis
    * 1 Gymnocoronis spilanthoides
    * 1 Mayaca fluviatilis
    * 1 Bacopa monnieri
    * 1 Cryptocoryne lingua
    * 2 Micranthemum umbrosum
    * 1 Ammania gracilis
    * 1 Hydrocotyle aquatica
    * 3 Moosball

    4 Wasserpest
    2 Haarnixen
    2 Gräser?

    Die WP musste ich vollständig entfernen. Auch das Mooskraut. Hilfe!

    Olli

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    AW: Neuling - Pflanzen gehen kaputt.

    Guck mal auf Aquarienpflanzen werden durchsichtig?? - Aquarienforum passiert das gleiche mit deinen Pflanzen?? ich habe nämlich das gleiche Problem (nehme ich mal an). Dazu muss ich sagen: mir wurde u.a. vorgeschlagen mehr zu Beleuchten, und bei dir sehe ich, das du deinen Pflanzen 'ne Mittagspause gönnst. Dazu habe ich folgendes Gelesen: An Beleuchtungswerte, die in der Natur vorkommen, kommt man kaum ran. Selten ist ein Aq so stark beleuchtet wie in der Natur. Daher ist es völliger Quatsch (außer aus Kostengründen ) ein Aq Mittags nicht zu Beleuchten. Du hast ohnehin nur ca. 0,3 Watt je Liter. Das ist nicht grade viel. In einem anderen Buch habe ich gelesen das mann für guten Wuchs 0,5 Watt/Liter schon haben sollte. Stell mal ein Paar Bilder rein! Das wäre super

    Gruß
    F.L.

    •   Alt 07.11.2008 18:40

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    07.10.2008
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    51
    Danke
    0

    AW: Neuling - Pflanzen gehen kaputt.

    Hallo.
    Also das mit den 0,5 Watt pro Liter ist doch schonmal okay.Aber umso mehr Beleuchtung umso mehr Nährstoffe brauchen auch die Pflanzen.
    Das mit der Beleuchtungszeit hat eigentlich den Sinn der Algenbekäpfung/Vorbeugung.Da Algen soweit ich weiß 6-8 Stunden Licht am Stück benötigen um optimal zu wuchern.Pflanzen aber nur mindestens 4.
    Also ich habe meine Becken immer mit 8 Stunden durchgehend beleuchtet zum Einfahren.Das hat bisher immer gut mit der Wurzelbildung geklappt.Danach dann auf 10 Stunden erhöht.Bei deinen angegebenen Werten liegt der Co2 Wert bei 1mg/l.Optimal wären so um die 20mg/Liter.Vielleicht liegts daran.

  4. #4
    gurami1

    AW: Neuling - Pflanzen gehen kaputt.

    Hallo
    also mit dieser schwachen und dann noch eingeschränkten Beleuchtung wirst du keinen Erfolg haben. Einen tropischen 12-Stunden-Tag solltest du schon einhalten. Außerdem ist natürlich eine CO2-Anlage ( mit Nachtabschaltung ) ratsam. Das ist eben auch eine Kostenfrage. Genauso wie die Umrüstung auf T5- Beleuchtung.
    Wenn es bei den 15W Röhren bleibt,kannst du nur schnell wachsende ,wenig lichtbedürftige Pflanzen einsetzen ( Javafarn ) . Die Bepflanzung hängt natürlich auch vom späteren Fischbesatz ab. Und keine " Luftsprudler " verwenden.
    Grüße
    gurami1

    •   Alt 03.12.2008 01:52

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682