Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0

    Außenfilter = Antialgenmittel?

    Hallo Leute,

    ich habe heute mal einen Fachhändler aufgesucht. Ich habe ihn darauf hingewiesen, dass ich mein AQ seit genau Anfang November einfahre und am 21.11. mit dem Erstbesatz begonnen hatte. Im Rahmen dessen hatte er mich neben der AQ-Größe (80er, 126 l) auch nach meinem Filtertypen (Aquaball) befragt und schloss dabei sofort, dass ich ein Algenproblem nun habe.

    Zugegeben, ich habe Algen (bräunliche), die sich teilweise auf den eingesetzten, auch schnellwachsenden Pflanzen (wie Cabomba) siedeln.

    Er empfahl mir nun einen Außenfilter (mit Phosphatfiltermöglichkeit) anzuwenden, um Herr der Algen zu werden, bevor sich diese manifestieren. Noch wäre es Zeit dafür.

    Mir ist schon klar, dass ein AF eine weitaus größere Filterfläche hat als ein IF.

    Was meint ihr denn. Wäre ein AF sinnvoll? Wen ja, welchen könnt ihr ggf. empfehlen. Der Händler wollte mit JBL oder Eheim ans Herz legen.

    Danke für Eure Hinweise!

    Olli

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    12.12.2004
    Ort
    Franken/Bayern
    Beiträge
    610
    Danke
    0

    AW: Außenfilter = Antialgenmittel?

    Hallo Olli,

    meiner Meinung nach hat der Händler nur ein Interesse und das heißt "Umsatz"
    Wenn Du Dich hier ein wenig umsiehst, wirst Du viele Beiträge finden, die in der Einfahrphase Algen aufweisen.
    Das gehört einfach dazu und absolut nicht von Innen- oder Außenfilter abhängig.
    Die neu gekauften Pflanzen werden imers (über Wasser) gezogen und sollen nun unter Wasser ihre Pracht entfalten. Dazu werfen sie aber nach und nach ihre alten Überwasserblätter ab und bilden neue Unterwasserblätter und Triebe. Die verwelkenden Blätter binden jede Menge Sauerstoff und geben andere schädliche Gase bei der Verrottung ab.
    Das bildet einen Teil der Einlaufphase und hat nun kaum einen Zusammenhang mit dem Filter.
    Deswegen warten alle Aquarianer erst auf das Ende des Nitripeaks und setzen dann erst Fische ein.

    Deine Einlaufzeit erscheint mir etwas kurz, oder konntest Du schon den Nitritpeak feststellen?
    Ich hoffe nur, Dir hat keiner so ein dolles Wundermittel verkauft

    •   Alt 26.11.2008 00:25

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    1.016
    Danke
    0

    AW: Außenfilter = Antialgenmittel?

    Hallo!
    Also das ist ja ein Fuchs, dein Händler. Sowas kann man auch als ''profitgeil'' bezeichnen

    •   Alt 26.11.2008 16:20

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682