Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    57
    Danke
    0

    Braucht man Pflanzendünger ?

    Hallo,

    ich habe mir Pflanzen für mein neues Becken gekauft aber leider den Pflanzendünger (der unter den Sand kommt) vergessen. Braucht man den Dünger oder ist es nicht notwendig ?

    Gruß

    Rico

  2. #2
    Kitiara

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Hallo Rico,

    du meinst den Nährboden der mit deinem Bodengrund vermischt wird?

    Braucht man nicht unbedingt, ich habe 4 Becken ohne Nährboden laufen und es funktioniert einwandfrei, ab und zu stecke ich düngekugeln neben die Wurzeln der Pflanzen. Ausserdem dünge ich wöchentlich mit einem Flüssigdünger.

    •   Alt 26.11.2008 17:20

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    428
    Danke
    0

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Zitat Zitat von Kitiara Beitrag anzeigen
    Hallo Rico,

    du meinst den Nährboden der mit deinem Bodengrund vermischt wird?
    Vermischt also ich bringe meinen immer unter dem Bodengrund ein.

    Gruß
    Michael

  4. #4
    Kitiara

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Hallo Michael,

    es gibt auch Nährböden die du untermischen kannst

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    57
    Danke
    0

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Zitat Zitat von Kitiara Beitrag anzeigen
    Hallo Rico,

    du meinst den Nährboden der mit deinem Bodengrund vermischt wird?

    Braucht man nicht unbedingt, ich habe 4 Becken ohne Nährboden laufen und es funktioniert einwandfrei, ab und zu stecke ich düngekugeln neben die Wurzeln der Pflanzen. Ausserdem dünge ich wöchentlich mit einem Flüssigdünger.
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten aber was für einen Flüssigdünger meinst du ?

    Die Düngekugeln habe ich eben gekauft, (1x im Jahr neue reinstecken, stimmt das ?)

    Ich habe jetzt noch eine frage zu den CO2 Geräten, es gibt ja 100 verschiedene, welche für 25 und welche für 250€. Reicht mir so eins für 25€ ?

    Gruß

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    122
    Danke
    0

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten aber was für einen Flüssigdünger meinst du ?

    Die Düngekugeln habe ich eben gekauft, (1x im Jahr neue reinstecken, stimmt das ?)

    Ich habe jetzt noch eine frage zu den CO2 Geräten, es gibt ja 100 verschiedene, welche für 25 und welche für 250€. Reicht mir so eins für 25€ ?

    Gruß
    hi, nach umstellung habe ich auch keinen nährboden extra unter dem kies. klappt ohne weiteres. eine düngekugel jedes jahr reicht bei mir.

    wegen flüssigdünger schau mal auf die seite von DRAK. für viele das maß der dinge. ich persönlich bin auch gut mit dennerle complete zurecht gekommen, hab jetzt aber wieder auf drak tagesdünger umgestellt.

    bezüglich des co2 gerät würde ich zu einem system raten wo die flasche nachgefüllt werden kann. meine erfahrungen mit den angebotenen bio-co2 systemen war nicht so prickelnd. gegipfelt hat mein co2 projekt in einem selbstbau eines bio-systemes. als resultat ist mir ein fischi verstorben. seitdem kommt mir nur noch meine 1kg flasche mit druckminderer, blasenzähler und nachtabschaltung ins AQ. ob dennerle oder jbl wird egal sein, aber wer hier spart gibt das geld doppelt aus (meine meinung)


    vg
    ulf

  7. #7

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    57
    Danke
    0

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Hallo,

    danke für die Antwort.

    Ich denke, ich werde mir diese Kaufen:

    Dennerle Comfort-Line Professional CO2 Anlage.

    Außer der Nachtabschaltung ist dort alles dabei (kann ich das System nicht manuell abschalten ??)

    Ich habe ein 100L Becken, ist diese Anlage i.O. ?

    Gruß

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    28.09.2005
    Ort
    Bad Aibling
    Beiträge
    122
    Danke
    0

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Zitat Zitat von Nuni Beitrag anzeigen
    Dennerle Comfort-Line Professional CO2 Anlage.

    Außer der Nachtabschaltung ist dort alles dabei (kann ich das System nicht manuell abschalten ??)

    Ich habe ein 100L Becken, ist diese Anlage i.O. ?

    Gruß
    Hi
    Dennerle ist voll Ok
    Nachtabschaltung wäre angebracht! Habe meine von einer großen Auktionsplattform. Das Teil steckst Du dann einfach an die Zeitschaltuhr der Beleuchtung :-) In der Nacht wenn das Licht aus ist, verbrauchen die Pflanzen kein CO2, daher wäre ein weitere Zuführung reinste Verschwendung und nach meiner Meinung auch nicht ungefährlich für die Fische.

    Am Druckminderer kannst Du die Balsenzahl enstellen. Von daher müsste die Anlage auch für Dein AQ passen - hab sie mir jedoch nicht angeschaut

    vg
    Ulf

    Edit: die Abschaltung manuell ist natürlich auch möglich, aber auf Dauer viel zu Umständlich, glaub mir

    •   Alt 27.11.2008 17:19

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    57
    Danke
    0

    AW: Braucht man Pflanzendünger ?

    Zitat Zitat von SpookyU Beitrag anzeigen
    Hi
    Dennerle ist voll Ok
    Nachtabschaltung wäre angebracht! Habe meine von einer großen Auktionsplattform. Das Teil steckst Du dann einfach an die Zeitschaltuhr der Beleuchtung :-) In der Nacht wenn das Licht aus ist, verbrauchen die Pflanzen kein CO2, daher wäre ein weitere Zuführung reinste Verschwendung und nach meiner Meinung auch nicht ungefährlich für die Fische.

    Am Druckminderer kannst Du die Balsenzahl enstellen. Von daher müsste die Anlage auch für Dein AQ passen - hab sie mir jedoch nicht angeschaut

    vg
    Ulf

    Edit: die Abschaltung manuell ist natürlich auch möglich, aber auf Dauer viel zu Umständlich, glaub mir

    Hallo du,

    ich war eben in dem Zoogeschäft meines Vertrauens und mich hat beinahe der Schlag getroffen:

    Die Anlagen kosten zwischen 150 und 200€ (Ist nichts dran auszusetzen, soviel habe ich eingeplant) und je nach Art (Einweg- oder Nachfüll-Set) muss ich für CO2 Nachschub entweder eine Einwegflasche kaufen (20€) oder Nachfüllen (10€). Das ist eine monatliche Belastung von 10-20€ !!!
    Das sind ja riesige Summen ! Ich kann mir das nicht vorstellen !?

    Gruß