Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    244
    Danke
    0

    dauerhaft dunkel

    hi,
    mein lieblingsproblem und noch ein thema mehr von mir zu den algen.
    themen zum futter hatten wir gelöst mit erfolg das es besser wurde.
    thema zum wasserwert PO4 ist zu hoch gelöst

    ich bedanke mich bei dem forum für die tipps die mir das becken schöner machten.

    nun hoffete ich nicht mir dadrüber zu schreiben aber hörte von einem nahestehenden Aquarianer das man das becken licht dicht 1 woche einfach mit hantüchern abgedeckt ohne licheinfluss stehen lässt und dann regelt sich das auch alles.
    da dachte ih wieso hab ich mir die mühe gemacht ? aber jetzt denke ich was ist in der zeit mit den fischen wenn 1 woche keon futter kommt oder mit den pflanzen wenn sie 1 woche keine düngug haben ?

    was sagt ihr dazu ?

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Marxzell
    Beiträge
    1.608
    Danke
    0
    Hallo Lex,

    ein zu hoher Phosphatgehalt wird durch eine Woche Licht auslassen und abdecken des Beckens nicht weniger. Man kann damit vielleicht ein Blaualgenproblem für kurze Zeit eindämmen, aber sonst löst das prinzipiell kein Algenproblem. Was Dir Dein nahestehender Aquarianer da verklickert hat ist hanebüchener Unsinn.

    Eine Woche ohne Futter halten gesunde Fische ohne weiteres durch, zumal sie im Aquarium ohnehin meistens zu stark gefüttert werden. Pflanzen überleben das auch.

    Vielleicht liest Du Dir mal die Einsteiger-Fibel komplett durch.

    •   Alt 16.01.2011 17:13

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    Sandmann1193
    Hi,

    die Düngung ist in diesem Fall egal, es geht auch ohne Dünger.

    Aber eine Woche gar nicht füttern halte ich auch nicht für so gut.

    Ich kenne mehrere, die das im Urlaub machen, da "dürfen" die Fische dann quasi das Becken durchforsten und es klappt.

  4. #4
    gurami1
    Hi Lex,
    schwer verständlicher Text...
    Ansonsten siehe Antwort von Stefan.
    Aber eine Woche gar nicht füttern halte ich auch nicht für so gut.
    Das ist kein Problem.
    Und mit *halte ich* oder *glaube* kommen wir hier nicht wirklich weiter.
    Also solche Aussagen bitte begründen..

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    244
    Danke
    0
    hi,
    gegend das PO4 tuhe ich ja bereits was gegen. habe solche säckchen dafür in filter reingelegt die das raus ziehen. die man nach 2-3 wochen tauscht und wegschmeisen tut.
    ok dann also nicht abdecken ..... wie ich es rausgelesen habe.

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Marxzell
    Beiträge
    1.608
    Danke
    0
    Hi Lex,

    hast Du denn aktuell ein Algenproblem?

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    244
    Danke
    0
    hi,
    jaein

    ich hatte einen zu hohen PO4 wert im wasser daher auch in dem ersten beitrag exrta erwähnt.
    der wert ist deutlich besser geworden, die algen wollen nur noch nicht weg gehen, und deswegen karm der tipp ja... mach das becken für 5-7 tage lich dicht dunkel

  8. #8
    Miora
    Hallo Lexo,

    das Becken abzudecken wird unter dem Begriff "Dunkelkur" bei Befall mit Blaualgen (Cyanobakterien) durchgeführt. Diese sterben ohne Licht sehr schnell ab, deshalb funktioniert eine Dunkelkur dort. Ich habe noch nicht gelesen, dass es bei anderen Algen hilft (ohne die gewünschten Pflanzen um die Ecke zu bringen).

    Dazu kommt, dass keiner so wirklich weiss, was gegen Blaualgen zu machen ist bzw. warum sie in den Becken vorkommen oder nicht. Als Pionierorganismen scheinen sie kaum gegen Konkurrenz anzukommen, wenn diese sich einmal stark gemacht hat, so dass sie meist nicht mehr zurückfinden, wenn eine oder zwei Dunkelkuren durchgeführt worden sind. Oder vielleicht besser: Können sich nicht mehr so dominant durchsetzen. (Es wird nach wie vor noch unzählige Blaualgen im Aquarium haben, aber nicht mehr die Formen, die einen Aquarianer stören.)

    Gruss,
    Michael

  9. #9
    Sandmann1193
    Hi,

    wenn schon zitiert wird, dann bitte alles.

    Dinge aus dem Kontext zu reißen ist nicht die feine englische Art

    Aber eine Woche gar nicht füttern halte ich auch nicht für so gut.

    Ich kenne mehrere, die das im Urlaub machen, da "dürfen" die Fische dann quasi das Becken durchforsten und es klappt.
    Heißt: Ich würde es vermutlich nicht tun, aber es gibt viele die das ohne Probleme durchführen.

    •   Alt 17.01.2011 09:26

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Marxzell
    Beiträge
    1.608
    Danke
    0
    Hi,
    Zitat Zitat von Lexo Beitrag anzeigen
    der wert ist deutlich besser geworden, die algen wollen nur noch nicht weg gehen,
    und um welche Algen geht es denn überhaupt?