Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 10 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 204

Thema: Weg Bin

  1. #91

    Talker
     
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    824
    Danke
    0
    Hi! Ich fürchte nur, wenn ein Mod einschreitet und ermahnt, zum Thema zurück zu kommen, wird das der eine oder andere im Forum wieder als "Anpöbeln" auffassen... Wie man's anpackt, ist's verkehrt... Aber man sollte wirklich versuchen, künftig wieder mehr beim Thema zu bleiben und nicht in jedem schiefen Satz einen Angriff vermuten... Das Beispiel oben bzgl. Wasserwelt und Konsi zeigt wieder einmal, wie leicht man Geschriebenes in den falschen Hals bekommt, weil dabei im Gegensatz zur wörtlichen Rede der Tonfall nicht rausgehört werden kann. Und letzterer macht bekanntlich die Musik... Einfach mal weniger in Beiträge reininterpretieren oder umgekehrt mehr Emoticons nutzen! Das schafft Klarheit!

  2. #92

    Talker
     
    Registriert seit
    13.04.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    8.415
    Danke
    0
    Originally posted by Conny@22.08.2005 - 14:50
    Ich fürchte nur, wenn ein Mod einschreitet und ermahnt, zum Thema zurück zu kommen, wird das der eine oder andere im Forum wieder als "Anpöbeln" auffassen... Wie man's anpackt, ist's verkehrt...
    Hallo Conny,

    und genau das trifft den Nagel auf den Kopf.

    Denn ich, die anderen Mods desgleichen, werden es nie allen recht machen. Es wird immer jemanden geben, der ein Haar in der Suppe findet. Und wenn ich ehrlich bin, will ich es auch nicht allen recht machen. Ich lass mich nicht verbiegen und werde die Antwort geben, die ich mit meinem Wissen und Gewissen in Einklang bringen kann und nicht die Antwort, die manche vielleicht gern lesen wollen.

    •   Alt 22.08.2005 16:25

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #93

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    534
    Danke
    0
    Hallo Manjunja,

    Nehm ich ja auch nicht böse, hab mich mittlerwele an den "rauhen" Ton hin und wieder gewöhnt.

    Die Diskussionen sind ja da, man kann ja auch geziehlt Informationen entnehmen, aber meistens weichen die Diskussionen soweit von Frage ab, und enden ich "Fachsimpeleien", womit kein Anfänger mehr was anfangen kann.

    Damit will ich auch keinen persönlich angreifen, sondern lediglich eine von mir beobachtete Vermehrung dieser Situationen darstellen.

    Die Ausführliche Antwort mit den "umschriebenen" Infos, die der Laie braucht, werden ihm nicht gegeben.

    Ich sehe das immer so:
    Gebe ich jemanden eine Info, dann hat er sie auch, je mehr die Info haben, um so seltener werde ich sie auch posten müssen. Das mache ich Anfangs oft, und dann sollten die regelmäßigen Besucher die Info gelesen haben, und können sie auch geben.

    Mein Aufwand als Profi reduziert sich mit der Zeit, und die Neulinge werden aufgebaut und selber zu Profis.

    Was auch oft bei den Diskussionen vergessen wird: Auch die Profis hier sind mal angefangen, und haben ihre Erfahrungen selber gemacht. Das sollte man auch einem Anfänger gönnen.

    Ich habe ja in meinem Thread darauf hingewiesen. Man kann nicht allen Tipps folgen, weil sie sich z.T. ausschließen, und postet man dann ein aufgetretenes Problem, schreibt der, der die nicht verfolgte Antwort gegeben hat: "Das kommt davon, wenn man den Hinweisen nicht folgt!" oder "Du suchst Dir immer das raus, was Du hören willst!", und der, dessen Tipp man beherzigt hat, sagt nichts mehr, oder noch schlimmer, weißt dann Plötzlich auf Umstände hin, nach denen ich vorher ncht gefragt worden bin, und macht mir als Neuling einen Vorwurf, weshalb ich die Info nicht von mir aus gegeben habe.

    Damit kann ich nur unzufrieden sein. Dann wird nämlich plötzlich von beiden geschossen, obwohl man eigentlich nichts wirklich falsch gemacht hat. Und dieser Umstand hat mich letzte Woche auch auf die Palme gebracht.

    Gruß

    Garcon

  4. #94

    Talker
     
    Registriert seit
    25.10.2002
    Beiträge
    1.392
    Danke
    0
    Originally posted by Garcon@22.08.2005 - 17:11
    Gebe ich jemanden eine Info, dann hat er sie auch, je mehr die Info haben, um so seltener werde ich sie auch posten müssen. Das mache ich Anfangs oft, und dann sollten die regelmäßigen Besucher die Info gelesen haben, und können sie auch geben.

    hi du
    aber gerade das empfinde ich als nicht so ganz richtig.
    etwas nur aus hörensagen weitergeben kann schonmal in einer katastrophe enden.

    man sollte wirklich nur das weitergeben was man aus eigener erfahrung weiss, nicht was irgendjemand irgendwann einmal geschrieben hat.
    bei manchen sachen ist es ja vielleicht in ordnung aber gerade bei krankheitstips und haltungsfehlern sollte man den schnabel halten wenn man dazu nichts aus erster hand hat.

    meine meinung.

    bis dahin
    melli

  5. #95

    Talker
     
    Registriert seit
    15.09.2004
    Beiträge
    1.882
    Danke
    0
    hallo zusammen



    Dem ein oder anderen Poster hier im Beitrag sei gesagt:
    Wenn ihr mit etwas unzufrieden seid, dann postet beispielhaft und weist andere darauf hin, dass ein Posting vielleicht nicht so berauschend war, dies kann man vielleicht auch mal per PM machen und man muss ja nicht gleich jemanden an die "Wand stellen" und öffentlich hinrichten. Ich frage mich manchmal, wie ihr im realen Leben zurecht kommt?
    im "realen" leben ist es nicht so schwer jemanden zu überzeugen. hier fragt einer etwas, dem antwortenden sind es zuwenig fakten, er fragt zurück, so eine disskusion kann tagelang gehen. im "realen" leben kann man so etwas in 5 minuten diskutieren. und gefällt die antwort dem fragenden nicht, "wen interessiert das?" es ist hier irgendwo in den weiten des internets geschrieben, ob man so etwas liest oder nicht erfährt niemand.
    wenn ich jemandem zu einem besatz rate und er kauft doch etwas anderes, dann kann er mich im "richtigen" leben nicht einfach ignorieren.



    Jeder besteht auf seiner Meinung, ob nun "Profi" oder "Anfänger". Sogar die Profi-Meinungen laufen weit auseinander.
    diese "profis" sprechen meistens aus erfahrungen die sie schon mehrmals gemacht haben. man beachte dieses "mehrmals", jedes becken ist anders.

    jeder "profi" forscht im laufe der zeit in die eigene richtung und praktiziert es so wie es bei ihm geht.
    ich kenne einen aquarianer dessen becken teilweise schon über 30 jahre laufen (stellt euch das mal vor ). trotz zimmlich grossem besatz sind diese becken fast filterlos.
    ein anderer schwört drauf wöchentlich 50% wasser zu wechseln.

    jeder hat seine methoden und weiss wieso sie funktionieren. anfänger müssen einfach aufpassen das sie die tipps von den leuten nicht vermischen. alles was die "profis" schreiben funktioniert. aber nicht wenn man laufend sachen vermischt und sich das besteklingendste rauspickt.


    Genau das macht eure Suche so schlecht:
    25-Seitige Artikel mit einer Frage, 23-Diskussionsbeiträgen an der Frage vorbei und evtl. einer Antwort auf die Frage. Wie soll man das als "Sucher" alles durchforsten.
    micha hat ja bereits geschrieben das man auf eine suchfrage eine antwort bekommt. die frage bringt das ergebnis.
    es haben schon leute geschrieben das sie das und das bei google gesucht haben und nichts gefunden haben. mit google findet man fast alles wenn man irgendwie richtig danach sucht. man muss ja nicht nur einmal auf suchen klicken.



    Gebe ich jemanden eine Info, dann hat er sie auch, je mehr die Info haben, um so seltener werde ich sie auch posten müssen. Das mache ich Anfangs oft, und dann sollten die regelmäßigen Besucher die Info gelesen haben, und können sie auch geben.
    ich bin nicht der meinung das man etwas das man irgendwo von jemandem der es auch von jemandem gehört hat weitergibt. mit der zeit verfälschen sich solche aussagen immer wieder und derjenige der den tipp gibt weiss nichteinmal wieso etwas so ist.
    man kann ja immer noch einen LINK machen

    gruss pascal

  6. #96

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2005
    Ort
    Leonberg
    Beiträge
    534
    Danke
    0
    Hi Melli,

    bei manchen sachen ist es ja vielleicht in ordnung aber gerade bei krankheitstips und haltungsfehlern sollte man den schnabel halten wenn man dazu nichts aus erster hand hat.
    Das stimmt schon. Dazu muss man seine Erfahrungen aber wie gesagt erst mal machen können, ohne dabei angefahren zu werden .

    Aber wenn man sich den ganzen Thread mal durchliest, hat jemand gesagt, es ist einfach für die Profis zu Aufwendig, immer und immer wieder das gleiche zu schreiben.

    Eine Antwort, so habe ich gelernt, kann von vielen verschiednen Faktoren abhängen, die ein Laie gar nicht überblicken kann. Daher sind die Profis ja auch nötig. Mit der Zeit kann wird man als Neuling aber aufgebaut, und "lernt" mit den Antworten, so das er sie dann auch selber geben kann.

    Jeder verallgemeinerte Antwort ist damit auch von Profis falswch gegeben... B)
    Heist es doch:
    "Zu Risiken und Nebenwirkungen..."

    Neben den Angaben der WW in der Fragestellung gehört auch eine Umgebungsbeschränkung für viele Antworten.

    Beispiel:

    Es gibt eineige Fragen zum Bodengrund.

    Frage: Welcher Bodengrund für mein neues Becken?
    Antwort1: "Ich würde Sand empfehlen, gibts billig im Baumarkt."
    Antwort2: "Nimm am besten Sand, wegen der Barteln der Grundeln."
    Antwort3: "Welchen Besatz stellst Du Dir vor?"

    Antwort1 ist für jeden Anfänger absoluter Müll.
    Antwort2 ist wenigstens mit eienr Erklärung, und für alle gut, die Ihren Besatz später mit den WWs planen wollen.
    Antwort3 ist hervorragend, weil der Boden nun mal vom Besatz abhängen kann.

    Leider kommt es immer wieder vor, das Antwort1 als einzige stehen bleibt. Die Profis haben sie entweder gegeben, weil sie keine Lust hatten, es auszuführen, oder es war einen normale Antwort, auf die kein Profi mehr mit dem ausführlichen geantwortet hat.
    Als Forenneuling, kann man jedoch Profis von Neulingen bzw. "Dummschwätzern" nicht unterscheiden. Viele Sternchen sind nicht gleichzusetzen mit viel Ahnung.

    Vll. könnte man über eine Bewertung der gegebenen Antworten durch die Forenmitglieder die Community-Teilnehmer eingliedern. Das wäre im endeffekt wohl das ideale...

    Greets Garcon

  7. #97

    Talker
     
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    942
    Danke
    0
    Originally posted by Garcon@22.08.2005 - 17:11
    ..... postet man dann ein aufgetretenes Problem, schreibt der, der die nicht verfolgte Antwort gegeben hat: "Das kommt davon, wenn man den Hinweisen nicht folgt!" oder "Du suchst Dir immer das raus, was Du hören willst!", ....
    hi garcon,
    genau das ist ja das problem, einige wollen halt keinen rat annehmen.
    sie picken sich die sachen raus die ihnen gefallen, egal ob den tieren damit geholfen ist oder nicht.
    vor langer langer zeit, hatten wir zum beispiel einen fall,(namen will ich nicht nennen)
    da wurde jemandem von mehreren usern wassertests empfohlen, da der/die ihre werte ueberhaupt nicht kannte und die fische reihenweise starben.
    als antwort bekamen die user: später,später, kein geld.
    einen tag später stellte er/sie fragen ueber die reinigung von soeben neu gekauften dekomaterialien.
    auf die frage warum sie das geld nicht fuer wassertests ausgegeben hatte antwortete sie dann->Orginaltext:"ich entscheide noch immer allein, für was ich mein Geld ausgebe! "
    wie soll man solchen usern helfen und dabei noch ruhig bleiben? zumal es hier um lebewesen geht.
    das ende vom lied, einer des teams hat ihr einen test geschenkt und per post zugesandt.

  8. #98
    Der Fürst
    Hi Gunnar!

    ...und als sie dann irgendwann mal das längst fällige Wort zum Sonntag bekam, fand sich wieder mal ein edler Ritter, der alle beschuldigte, wie böse sie doch seien.
    Und schon war wieder Gezanke.

    In diesem Sinne, ich mache erstmal

  9. #99

    Talker
     
    Registriert seit
    15.09.2004
    Beiträge
    1.882
    Danke
    0
    hallo garcon


    Frage: Welcher Bodengrund für mein neues Becken?
    Antwort1: "Ich würde Sand empfehlen, gibts billig im Baumarkt."
    Antwort2: "Nimm am besten Sand, wegen der Barteln der Grundeln."
    Antwort3: "Welchen Besatz stellst Du Dir vor?"

    Antwort1 ist für jeden Anfänger absoluter Müll.
    Antwort2 ist wenigstens mit eienr Erklärung, und für alle gut, die Ihren Besatz später mit den WWs planen wollen.
    Antwort3 ist hervorragend, weil der Boden nun mal vom Besatz abhängen kann.
    wieso ist die erste antwort absoluter müll?

    der fragende fragt welchen bodengrund er nehmen soll. sand ist eine klare antwort
    wieso ist antwort 3 hervorragend? wenn er jetzt sagt er wil panzerwelse dann sagt er auch "sand"... wenn er sagt ich will guppys,.. kann er auch sand nehmen.

    klar kann er auch kies nehmen aber er hat nach einer meinung gefragt und "sand" ist eine

    gruss pascal

    •   Alt 22.08.2005 18:06

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #100

    Talker
     
    Registriert seit
    13.04.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    8.415
    Danke
    0
    Originally posted by Garcon@22.08.2005 - 16:48
    Vll. könnte man über eine Bewertung der gegebenen Antworten durch die Forenmitglieder die Community-Teilnehmer eingliedern. Das wäre im endeffekt wohl das ideale...
    Hallo Frank,

    dann verrate doch mal wer das bewerten will. Wie will denn jemand wissen, der seit ein paar Tagen oder Wochen Fische besitzt, ob meine Tipps die ich zur Salmlerzucht gebe nun das Nonplusultra darstellen, oder ob sie vollkommener Käse sind.
    Oberdrein läufst du dann auch noch Gefahr, dass es mit Sicherheit einige gibt, die zu allem Ja und Amen sagen, nur um eine optimale Bewertung zu erhalten.

    Bei deiner ganzer Kritik und deinen Verbesserungsvorschlägen mußt du auch nochmal überlegen, ob sowas überhaupt umsetzbar ist. Du forderst hier mehr oder weniger einen, bzw. mehrere bezahlte(n) Fulltime-Moderator(en).
    Wenn du das willst, dann frag doch mal wie viele Forenmitglieder du findest, die bereit sind 50 Euro oder mehr im Monat zu bezahlen, um das zu realisieren.

    Nochmals zu dem "rauhen Ton" eine Bemerkung: Meine bessere Hälfte schreibt seit kurzem in einem Gesundheitsforum. Da hat sie ein einziges Mal das "Hallo" vergessen und das auch noch in einem thread in dem sie mehrfach hintereinander gepostet hat. Binnen fünf Minuten hatte sie von einem der Mods eine pm mit zwei knappen Sätzen: Ich darf dich auf unsere Nettiquette hinweisen. Noch einmal, dann wars das!

    Du schreibst noch nicht lang bei uns, tust aber so, als wärst du der Kenner des aquaristik-talk. Für mich ist das nicht in Ordnung, weil ich es ganz einfach unfair finde. Lesen andere Neulinge deine überzogene Kritik, können die nur denken "Mein Gott, unter welche Mörderbande bin ich hier nur geraten".