Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Suspicari

    Restaurant "Endlers End"

    Heute mal wieder eine kleine Foto-Love-Story für euch. Viel Spaß beim Ansehen.

    uploadfromtaptalk1401123287161.jpg
    Fresschenzeit. Es kann losgehen!

    uploadfromtaptalk1401123309122.jpg
    Muddi rührt und stampft und knetet.

    uploadfromtaptalk1401123336052.jpg
    Ein paar Minuten zum Trocknen in den Ofen. Soll ja schön knusprig sein.

    uploadfromtaptalk1401123370221.jpg
    Die Komiker betteln schon. Beeil dich, Mami!

    uploadfromtaptalk1401123400223.jpg
    Es kann angerichtet werden!

    uploadfromtaptalk1401123419956.jpg
    Nun mach schon, Alte, wir haben Huuuunger!

    uploadfromtaptalk1401123446783.jpg
    Da wir trotzdem ein bisschen doof sind, schwimmen wir aber erstmal eine Weile suchend an der Wasseroberfläche herum.

    uploadfromtaptalk1401123492909.jpg
    Here we go - aquí vamos - los geht's!

    uploadfromtaptalk1401123523892.jpg
    Alle sieben beim Gruppenschmaus. Lecker, danke, Mami!

    Beste Grüße, Madeleine

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    598
    Danke
    3
    Hey!

    Schoene Story, und das alles für Guppys! Top Ich bin ja nicht so der Fan von ihnen, aber das soll hier auch nicht zur debatte stehen.

    Als ich den Threadnamen las, dachte ich, nun kommt ein Video mit einem gedeckten Tisch Endler, die nun ihr Ende nehmen Sprich, freilassung im Buntbarschbecken oder so

    Der Nils

    •   Alt 26.05.2014 20:35

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    Suspicari
    Hey,

    danke. :-) Per se war das Glöckchen für meine Otos gedacht, weil die mir in den letzten Tagen ziemlich dünn geworden sind und mir auch sonst etwas Sorgen bereitet haben. Da die Guppies aber einfach weniger kamerascheu sind, mussten sie als Modelle herhalten.
    Die Otos jedenfalls mochten das Glöckchen. Das, was ich im Halbdunkel gerade von ihnen sehen konnte, ist hübsch dick, rund und erbsenbäuchig und hängt träge an der Scheibe. Ziel erreicht! Anscheinend muss ich meine übliche Futtermenge nochmal überdenken.

    Beste Grüße, Madeleine

    PS: Ursprünglich fand ich Guppies auch immer doof. Bis ich eben über diese Endler gestolpert bin. Größere Chaoten wirst du wohl nicht finden, aber auch kaum einen Fisch, der einfach so witzig zu beobachten ist. Ich habe schon oft wegen ihnen laut lachen müssen. Ja, das ist ein Plädoyer fùr diese liebenswerten Bekloppis. :-) Ich möchte sie nicht mehr missen!
    Geändert von Suspicari (27.05.2014 um 03:55 Uhr)

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    471
    Danke
    0
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Madeleine,

    nette Geschichte hast du geschrieben
    Ich sehe du verfütterst Hakito Müla und Gammarus, welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Ist das ein gutes Futter?
    Finde auch, dass Guppys super Fische sind, seit meine weg sind, hab ich schon überlegt wieder welche zu holen, weil einfach was fehlt. Das mit der Vermehrung ist auch garnicht sooo schlimm, wies manchmal dargestellt wird. Aus 8 Japan Blue Guppys wurden erst nach ca. 4 Jahren so viele Tiere, dass es subjektiv "zu viele" wurden und dann haben wir alle abgegeben. Wenn man dazwischen immer mal wieder einige Tiere abgibt, ist die Vermehrung nicht so schlimm. Schlimmer ist z.b. meiner Meinung nach der Dalmatiner Molly, da die Tiere auch schnell ne stattliche Größe erreichen ist das Aquarium ratzfatz voll.

    Viele Grüße

  5. #5
    Suspicari
    Guten Morgen, Jana!

    Meine Erfahrungen mit diesem Futter sind folgende:
    Die Otos sind am Anfang gar nicht drangegangen. Das gefriergetrocknete Zeug schwimmt ja nu oben und da gefällt es ihnen nicht. Auch in Glockenform wollten sie es erst nicht haben, aber mittlerweile wird es ab und an gern mal verspachtelt. Ich habe das Gefühl, dass sie es gut vertragen, mehr kann ich in Bezug auf Otos nicht sagen.
    Was die Guppies angeht: die stürzen sich ja sowieso mit Anlauf und Hechtsprung auf alles, was bei drei nicht auf der Wasserpest sitzt. Sie bekommen die beiden Sorten neben dem normalen Flockenfutter, was ich immer tageweise abwechsle. Die Krebschen und die Larven allerdings zerrieben, da ich gehört habe, dass bei so kleinen Fischen gern mal die Augen größer sind als das Minimäulchen und der ein oder andere dann auch mal dran erstickt. Die Gammarus lieben sie ebenso heiß und innig wie ihre Flocken, aber die Larven finden sie nicht ganz so geil. Sie werden zwar gefressen, aber ich kann die imaginäre Sprechblase über des Guppsers Kopf förmlich sehen: "Mückenlarven? Muss das schon wieder sein? Na gut, der Hunger treibt's nei. Soll ja schönes Wetter geben, wenn man seinen Teller aufisst." :-)
    Nichtsdestotrotz vertragen sie beides gut und hinterher sticht sie der Hafer - da wird dann auch mal stundenweise Fahrstuhlfahren in der Filterströmung veranstaltet. Wegen des hohen Energiegehaltes gibt es vom gefriergetrockneten Futter aber bei mir auch weniger als von den Flocken. Ein bis zwei Krebse bzw. Mückenlarven reichen, während ich bei den Flocken durchaus eine Teelöffelspitze voll in zwei Minuten verfüttern kann.

    Soviel zu meinen Erfahrungen, was Otos und Endler angeht. :-)
    Beste Grüße, Madeleine

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    471
    Danke
    0
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Madeleine,

    ich hätte jetzt gedacht, im gefriergetrockneten Futter wäre weniger Energiegehalt wie im "Industriefutter". Eine Bekannte, die auch ein AQ hat wurde im Laden erzählt, im Industriefutter sind extra Lockstoffe (Zucker?) damit die Fische es finden und sehr gerne fressen. Ihr wurde dann natürlich ein besonderes Futter verkauft, wo kein Zucker (?) drin ist...
    Naturfutter hat "natürlicherweise" auch keine Lockstoffe, und dann kann es so aussehen, als ob die Fische es "nicht so gerne" mögen.
    Die gleiche Geschichte wird übrigens auch beim Katzenfutter erzählt, Suchtstoffe im Whiskas o.ä.. Ob da wirklich was dran ist, weiß ich nicht.

    Jedenfalls werd ich die Gammarus bei Gelegenheit kaufen und ausprobieren, weil ich immernoch nicht so recht weiß, was eigentlich das beste Futter ist (ok, ausser Lebendfutter, wo aber je nach Fischart auch nicht alles drin ist, was Fisch braucht). Also geb ich einfach abwechslungsreich alle möglichen Futtersorten.

    Grüßle

  7. #7
    Suspicari
    Hey,

    solange man eben sein Futter nicht selbst herstellt und/oder Lebendfutter gibt, kann man wohl nie genau wissen, was drin ist. Ist ja überall so, auch beim Menschenessen.
    Vorbehaltlos empfehlen werde ich es nicht, weil mir eben die Erfahrung fehlt. Was bei mir funktioniert, kann bei dir danebengehen. Und was mich beim Lebend- und Frostfutter bisher abschreckt, ist, dass man sich damit alles mögliche an Tierchen mit ins Becken holen könnte. Da ich Garnelen besitze, bin ich zumindest nicht besonders scharf auf eine Planarienplage.
    Vielleicht fragst du mal im Forum in einem gesonderten Thread nach dem Hakito-Futter, es gibt sicher noch andere, die das schon mal ausprobiert haben. :-) Das einzige, was ich jetzt so aus "objektiver" Sicht noch berichten könnte, ist, dass ich als Lebensmitteleinzelhändlerin in meinem Laden u.a. für genau den Bereich Tiernahrung und die Minifischfutterecke verantwortlich bin und diese Futtersorte durchaus einen guten, regelmäßigen Abverkauf hat.

    Grüße, Madeleine

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    18.08.2009
    Ort
    Direkt an der Nordsee
    Beiträge
    7.177
    Danke
    236
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Suspicari Beitrag anzeigen
    Und was mich beim Lebend- und Frostfutter bisher abschreckt, ist, dass man sich damit alles mögliche an Tierchen mit ins Becken holen könnte.
    Moin Madeleine,

    bei Frostfutter??? Glaube kaum, das da irgendwas überlebt....

  9. #9
    duras111
    Hi,

    Also ich fang jetzt seid einigen Jahren mein Lebendfutter im Sommer selber. Ansonsten kauf ich Lebendfutter beim Händler oder verfüttere Frostfutter. Ich habe mir bisher nicht eine Plage ins Aquarium geholt. Zumindest nicht mit dem Futter. Pflanzen aus dem Zoogeschäft dagegen hatten schon so ziehmlich alles mit drin. Planarien, weisse und grüne Hydren und Schneckenegel habe ich da schon entdeckt.

    Wenn man sich mal die speziellen Trockenfuttersorten anschaut (ob jetzt Kampffischfutter, Diskusfutter, Chichlidengranulat oder wie sie alle heissen mögen), so sieht man, dass überall das selbe drin ist. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Hauptbestandteil der ganzen Trockenfutter und Granulate sind immer irgendwelche Weizenprodukte.

    Schaut man sich mal die verschiedenen Futtersorten eines namenhaftes Herstellers an (ich zähl mal die ersten 9 Inhaltsstoffe auf):
    Futter für Diskusfische: Fischmehl, Weizenmehl, Weizenkeime, Brauereihefe, Ca-Caseinat, Spirulina, Weizenkleber, Fischöl, Krillmehl, Gammarusmehl
    Futter für Kampffische: Maisstärke, Weizenkleber, Volleipulver, Fischmehl, Ca-Caseinat, Weizenmehl, Fischöl, Brauereihefe, Weizenkeime
    Futter für Goldfische: Fischmehl, Weizenmehl, Brauereihefe, Ca-Caseinat, Gammarus, Mannan-Oligosaccharide (MOS 0,4 %), Grünlippmuschelmehl, Knoblauch, Brennnessel
    Hauptfutter: Fischmehl, Weizenmehl, Brauereihefe, Ca-Caseinat, Gammarus, Volleipulver, Lebertran, Mannan-Oligosaccharide (MOS 0,4 %), Spirulina
    Chichlidenfutter: Fischmehl, Maisstärke, Weizenmehl, Weizenkleber, Weizenkeime, Brauereihefe, Fischöl, Gammarusmehl, Mannan-Oligosaccharide (MOS 0,4 %)

    Wie man sieht, überall das selbe drin. Mich regt es auf, wenn da draufsteht, ganz speziell für bestimmte Fischarten. Vor allem, weil so gut wie jedes Kampffischfutter viel zu viel Grünzeugs enthält, was für die Kampffische schädlich ist. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass das Trockenfutter im allgemeinen untauglich ist. Es enthält genügend Stoffe, damit die Fische nicht verhungern, wachsen und auch gesund bleiben. Natürlich ist dabei aber kein einziges Produkt.

    Gruss
    Sascha

    •   Alt 27.05.2014 21:27

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    09.04.2014
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    53
    Danke
    0
    Hallo Madeleine,

    ich finde es gut, dass du dir so viele Mühe für deine Guppys gibst. Ich finde meine Guppys auch toll. Wenn es ums Futter geht, sind sie gar nicht dumm und ziemlich durchsetzungsfähig.

    Sascha: Meine Betta splendens fressen gar kein Flockenfutter, auch den "speziellen" Kampffischfutter nicht. Wahrscheinlich wissen sie besser als Menschen, was gut für sie ist.