Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Landkreis ROW
    Beiträge
    42
    Danke
    1

    Fische für oberen bis mittleren Aquariumbereich

    Hallo,

    Ich habe ein Juwel Trigon 190 mit folgendem Besatz:
    - 5 mamorierte Panzerwelse
    - 2 Antennenwelse
    - 20 rote Neons
    - ein Kakadu-Zwergbuntbarsch Pärchen
    - 8 Weißflossen Schmucksalmler

    Leider sind die Schmucksalmler auch eher im unteren bis gerade so mittleren Bereich unterwegs. Die Neons sind die einzigen Bewohner die in der Mitte und oben unterwegs sind.
    Gibt's noch eine südamerikanische Fischart die ich einsetzen könnte, die sich mit dem Rest versteht, aber auch eher in der Mitte und Oben im Aquarium unterwegs ist? Vllt auch eine Art, die nicht als große Gruppe unterwegs sein muss?

    Vielen Dank 😇

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    15.11.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    87
    Danke
    18
    Hallo Smeni.

    Wenn ich richtig gezählt habe, hast du 37 Tiere in deinem Aquarium. Finde ich eigentlich ausreichend.
    Eventuell gibt es aber Forumianer, die anderer Meinung sind.

    •   Alt 03.01.2020 13:42

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    5.226
    Danke
    286
    Hallo Smeni.

    Da würde ich nichts mehr einsetzen, Du hast jetzt 37 Fische und 5 verschiedenen Arten in dem Aquarium.

    Setzt Du weitere Fische ein, dann werden das insgesammt zu viele Fische "und die Fischsuppe ist fertig".

    Deshalb, lass' alles so wie es ist.

  4. #4

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.958
    Danke
    1014
    Hi!
    Dieses Becken ist schon recht heftig besetzt, vor allem zu viele Arten. Der Boden ist für die Zwergbuntbarsche schon zu stressig, da die Welse keine Reviergrenzen kennen. Antennenwelse versuchen dazu noch den ZBB die Höhlen streitig zu machen. Meine haben, bei sehr viel mehr Platz, die Kokusnusshälften teilweise untergraben und auch umgekippt. 2 Ancistren sind für dieses kleine Becken auch schon recht viel, wenn es ein Paar sein sollte umso schlimmer, da sie sich endlos vermehren und man den Nachwuchs, der in die 100er gehen kann, nicht mal geschenkt los wird.
    Wenn die Schmucksalmler sich weitgehend in der unteren Hälfte aufhalten, dann ist das Becken nicht richtig bepflanzt bzw. strukturiert. Um mehr dazu sagen zu können, müsste man ein Bild vom ganzen Becken sehen.

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    969
    Danke
    61
    hi,
    Dieses Becken ist schon recht heftig besetzt, vor allem zu viele Arten.
    Hast du vollkommen recht. Der Aqiuariumbesatz müsste anders aufgebaut werden, nicht so ein Mischmasch mit zuwenig Einzeltieren.

    Am Boden: Entweder Panzerwelse auf 10 Stück aufstocken oder nur Zwergbuntbarsche ohne Panzer- und Antennenwelse.
    Mitte: entweder Neon oder Schmucksalmer
    vielleicht noch eine Art Oberflächenfisch wie den Querbandhechtling als Trio dazu.

    gruß jo

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Landkreis ROW
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Habe die Panzerwelse mit erfolgt verkauft. Nun ist unten nur noch das ZBB Pärchen und die beiden Antennenwelse, die eh recht ruhig an der Holzwurzel liegen oder am Rand. Die von den ZBB besetze Kokosschale lassen die Antennenwelse komplett in Ruhe.
    Man merkt gleich, wie viel ruhiger es geworden ist.
    Der Rest passt eigentlich soweit gut und harmoniert miteinandern

  7. #7

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.958
    Danke
    1014
    Hi!
    Dann lass es so wie es ist. Wenn das Becken richtig und für diese Fischarten passend bepflanzt ist, dann bewegen sich die Salmer auch mal im oberen Bereich. Zeig mal ein Bild vom Becken, dann kann man mehr dazu sagen.

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Landkreis ROW
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Kurzes Update: Ich habe meine Panzerwelse verkauft, da sie wirklich keine Grenzen kennen. Da sie auch recht groß waren, haben sie die Antennenwelse genervt und verdrängt, wenn diese irgendwo rumlagen und sind auch die Kokosnusshöhle der Barsche gegangen usw.
    Nun sind die 5 Tiere weg und ich hab noch einen L144 Schleierwels (s. mein Profilbild) dazubekommen. Welsröhren aus Ton kommen die Tage via Post an. Bisher harmoniert alles super. Keiner der Welse geht in die Kokoshöhle der Barsche.

    @fossybear: Ein Foto hab ich leider gerade nicht zur Hand. Aber ich hab das Becken etwas umdekoriert und nun funktioniert es auch ganz gut. Sobald die Pflanzen noch etwas weiter wachsen, wird das super aussehen, denke ich Aber die Tiere an sich vertragen sich super, fressen alle ganz normal usw.

  9. #9

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.958
    Danke
    1014
    Hi!
    Also jetzt 3 Antennenwelse auf einem Raum der für 2 dieser territorialen Tiere schon fast zu eng ist? Wenn es alles Männchen sind, wird der Ärger bald losgehen, sobald sie größer sind. Mal sehen wer als Überlebender dabei hervorgeht. Bei Weibchen kann es mit viel Glück klappen, aber wenn beide Geschlechter dabei sind, dann gute Nacht! Dann wimmelt es bald vor hunderten Jungtieren, die man selbst geschenkt nicht los wird.

    •   Alt 15.01.2020 13:03

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

    •   Alt 15.01.2020 13:03

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682