Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    768
    Danke
    172

    (seltener) Juwel Rio 350 Besatz?

    Hallo Zusammen,

    ich hatte mal einen Thread über ein Rio 240 gemacht, bin nach gründlicher Überlegung doch eher am Rio 350 interessiert. Das Becken ist halt einfach noch etwas größer. Ich könnte max. ein 130cm aufstellen, aber da das kein Standartmaß ist, ist es schwer, da was gutes Gebrauchtes zum akzeptablen Preis zu bekommen.

    Ich schaue mir aber nun am Wochenende ein Rio 350 an, welches angeblich im guten Zustand sein soll. Es wird mit Besatz angeboten, welchen ich aber nicht übernehmen möchte. Ich schaue deshalb heute nochmal bei meinem AQ Händler vorbei, ob er diesen Besatz übernehmen würde (hat schon einige Fische angenommen und ist auch immer offen dafür, da ich meine neuen Fische immer dort kaufe).

    Jedenfalls möchte ich ein schönes Südamerika-/Amazonasbecken einrichten, mit feinen, gelben Sand, vielen verzweigten Wurzeln, nicht allzu hellem Licht und eventuell nicht allzu viele Pflanzen.
    Das mit dem Pflanzen ist aber kein muss! Wenn's tolle Tiere gibt, die aber mehr Pflanzen brauchen, wäre dies natürlich auch kein Problem.

    Ich möchte definitiv keinen 08/15 Besatz. Mein AQ-Händler kann sehr viel besorgen und die Wartezeit wäre es mir Wert. Vielleicht gibt es ja ein paar "seltenere" Fische, die sich gut machen würden

    -An der Oberfläche Hechtsalmler? Beilbäuche finde ich leider absolut nicht schön. Oder was gibt es hier noch schönes, was weiter unten bleibt?

    -Für Altumskalare ist das Becken, vermute ich, noch zu kurz = Gruppenhaltung, Revierbildung etc.
    Wirklich kleiner bleibende Skalare gibt es wohl nicht, welche gut hineinpassen würden, oder?

    -Eine Salmlerart als Schwarmfisch? Was gibt's da exklusives?

    -Flaggenbuntbarsche hatte ich auch schon überlegt? Dazu sonst noch Alternativen?

    -An Welsen dachte ich an ein paar L-Welse:
    -L34 Ancistrus ranunculus
    -L333 Hypanicstrus sp. Xingu
    -LDA 31 Panaqolus albomaculatus
    -L66 Hypanicstrus sp.
    -L46 Hypanicstrus zebra
    -Pseudohemiodon apithanos
    (Die hab ich erstmal für schön Empfunden. Haltungsbedingungen etc. habe ich noch nicht beachtet! Das kommt dann erst später, wenn es soweit ist und ich mir Fische bestellen muss)

    Bin gespannt, ob und was euch so einfällt Vielleicht gibt's ja den einen oder anderen Fisch, den jemand selbst hat oder hatte und mir auch zum Verhalten was sagen kann.
    Bitte keine Links mit "hier sind seltene Tiere aufgelistet" oder ähnliches posten

    Danke für eure Unterstützung

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Rendsburg / Schleswig Holstein
    Beiträge
    3.394
    Danke
    265
    Moin Sören

    Bei Hechtsalmlern streiten sich die Geister. Ich würde, zumindest beim hujeta, sagen das ist OK. An anderer Stelle wird behauptet das die aber auch bis zu 30cm werden. Ich halte das für eine falsche Aussage auf Grund von Falschbestimmung beim Fang, aber ich war halt nicht dabei.

    Guck dir alternativ mal den Hechtkärpfling an.

    Oder überlege dir ob du nicht komplett auf Mittelamerika gehen willst. Ein zwei kleine Cichliden Arten mit Lebendgebärende Wildformen. Guck dir da zb mal den Montezuma Schwertträger an. Oder den Atoyak Schwertträger.

    •   Alt 02.07.2020 15:39

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    768
    Danke
    172
    Moin Jimmy,

    danke schon Mal für deine Antwort!

    Der Hujeta ist schon ein hübsches Tier, gefällt mir Lt. Netz sollen wohl auch 120cm bei Einzelhaltung reichen. Mal schauen.
    Aber ist schonmal notiert.

    Von Schwertträgern bin ich z.B. auch kein wirklicher Fan.

    Also bei den L-Welsen gibt's ja genug Auswahl. Das wird nicht das Problem sein.

    Halt eher so der mittlere bis obere Beckenbereich, da Skalare leider wegfallen werden, wie ich oben ja bereits meinte.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    14.05.2020
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    89
    Danke
    29
    Hi!

    wenn es nicht unbedingt Altumskalare sein müssen, wüsste ich nicht, warum die in einem Rio 350 keinen Platz finden sollten?
    ich halte 4 Rotrücken in meinem Rio 350. Es gibt nur leichte Reibereien, wenn eines der Paare brütet, ansonsten harmonieren die super und Platz ist durch die Höhe und Breite für die kleiner bleibende Art mehr als genug.

  5. Danke an Andi1084 für diesen Beitrag von:


  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    768
    Danke
    172
    Also na klar: Altum Skalare wäre das allerschönste, aber das werden halt echt heftige Schiffe.

    Aber zu normalen Skalaren: Da gibt es definitiv auch schöne. Ich habe leider nur sehr häufig schon gelesen, dass die Leute schreiben, dass es nicht gut ist usw.

    Gestern wurde mir geraten: Setze, wenn das was mit dem Becken wird, eine Gruppe junger Skalare ein. Sobald man Geschlechter erkennt, so rausfischen das man 2 - 3 Paare quasi hat und den Rest dann wieder raus.
    So können die Männchen dann immer noch zwischen den Weibchen aussuchen, wenn's soweit ist.
    Große, schöne Wurzeln möchte ich ja so oder so ins Becken packen, sodass das Becken schön strukturiert ist.

  7. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Rendsburg / Schleswig Holstein
    Beiträge
    3.394
    Danke
    265
    Moin

    Ich würde in so einen dann doch relativ kleinen Aquarium keine Skalare einsetzen.

  8. #7

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.149
    Danke
    1464
    Hi!
    Das mit den Skalaren geht bei der Beckengröße nur mit sehr viel Glück gut. Zudem müssen es wildfarbene Tiere aus dem gleichen Gelege sein, damit die innerartliche Kommunikation klappt, ansonsten gibt es bei der Enge Mord und Totschlag. Hab es zweimal probiert, beide Male in die Hose gegangen. Im 350er überlebte das dominante Paar, seit mittlerweile 14 Jahren (auch ein Glücksfall, daß sie es so lange miteinander aushalten), im 420er habe ich die letzten 4 Tiere paarweise abgegeben, bevor sie sie sich gegenseitig umgebracht haben. Musste sie aber vorher einige Zeit getrennt halten, damit die Verletzungen heilen konnten.
    Was hältst Du von Flaggenbuntbarschen (Mesonauta festivus)? Sind in der Haltung und den Ansprüchen ähnlich wie Skalare, aber wesentlich verträglicher.

  9. #8

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.008
    Danke
    366
    Hallo,

    ich werfe mal etwas anderes in den Raum: Ist es sinnvoll 3 Hypancistrus Arten parallel nebeneinander zu halten? - Ist da nicht das Kreuzen der verschiedenen Rassen möglich? - Oder ist die Fortpflanzung und Vermehrung doch derart unwahrscheinlich, dass dieser Aspekt zu vernachlässigen ist?

    nachdenkliche Grüße
    von
    Silvia

  10. #9

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.149
    Danke
    1464
    Hallo Silvia !
    Stimmt, wäre möglich, aber noch ist es ja nicht besetzt. Die Aufzählung der verschiedenen Spezies ist ja nur eine Auflistung seiner Favoriten. Mehr als 2 davon, dann aber immer gleich mindestens 3-4 Exemplare, würde ich eh nicht empfehlen einzusetzen.

    •   Alt 04.07.2020 11:24

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  11. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    768
    Danke
    172
    Hi Gregor, danke für die Tipps. Ich werde mir das Becken heute mal anschauen. Und dann mal gucken. Ich würde mit meinem AQ Händler bzgl Skalare definitiv mal sprechen. Vielleicht weiß er da was.
    Flaggenbuntbarsche sind ganz cool, aber mir für Barsche wieder zu schlicht.
    Gibt's bei der Größe noch was anderes an Barschen?

    Bzgl der Welse: sind ja erstmal nur Tiere, die ich ganz hübsch fand. Wenn das Becken dann da ist schau ich mal nach Haltungsbedingungen usw. Und dann mal schauen, dass man da Tiere nimmt, die Sicht nicht verpaaren werden o.Ä.
    Dachte bei dem Becken an zwei Harnischwelsen und ne Gruppe Scleromystax barbatus für den Boden.
    Der Rest ist halt noch völlig frei und ich nehme gerne jede Idee und Kritik an