Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
  1. #1

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.844
    Danke
    660

    Ein schattiger Urwaldbach in Indien

    Werte Forengemeinde!

    Ich habe mich entschlossen, einen neuen Thread zu eröffnen, um die totale Umgestaltung meines ehemaligen Südostasien-Beckens zu zeigen. Grund? - Der Titel paßt nicht mehr!

    Einleitung und Vorgeschichte dazu hatte ich schon hier beschrieben, ich möchte mich nicht allzusehr wiederholen. Ein wenig Wiederholung muß aber sein, wenn auch sparsam und nur dort, wo es mir unbedingt notwendig erscheint, und sie wird sich hauptsächlich auf diesen ersten Beitrag beschränken, sozusagen als Einleitung.

    Der Plan:
    Ich wollte einen Urwaldbach in Indien nachgestalten. Es wird bestimmt kein Biotopbecken im strengen Sinne, aber zumindest bei den Fischen wollte ich mich auf Indien beschränken, was mir wohl auch im Großen und Ganzen gelungen ist. Hauptgrundsätze bei der Einrichtung waren:

    - sandiger Boden, kaum Steine
    - viele Wurzeln und Hölzer
    - wenige Wurzenpflanzen
    - Schwimmpflanzen, um Schatten zu erzeugen
    - Buchenblätter, die den Boden bedecken
    - viel Javamoos

    Hier nun mal ein Bild, auf dem die Anordnung der Einrichtung zu sehen ist:

    01 - Aquarium fast neu 28-10-2016.jpg

    Links im Bild ist der Filter zu sehen. Die Ausströmdüsen habe ich nach vorne in mittlerer Höhe verlegt, um den Wasserstrom weder an den Boden noch an die Wasserfläche zu leiten: Ich möchte weder den Sandgrund mit den Buchenblättern aufwühlen noch die Schwimmpflanzen oben in eine Ecke schwemmen. Da das Becken im Wohnzimmer steht, erübrigte sich auch ein Thermometer. Die häßliche Filter-Rohr-Konstruktion beklebte (Scaping-Klebstoff!) mit Javamoos, so daß sie sich optisch gut ins Becken einfügt. Hier nun mal ein Bild vom fertig eigerichteten Becken:

    02 - Aquarium fertig 09-11-2016.JPG

    Nun zum Besatz:

    - 3 Streifenhechtlinge Aplocheilus lineatus (1m, 2w) bevölkern die Wasseroberfläche
    - 15 Zebrabärblinge Danio rerio
    - 3 Zebraschmerlen Botia striata
    - 3 Bachschmerlen Schistura spec.

    (4 Glühlichtsalmler und 4 Eilandbarben fristen im Becken auch ihr Dasein, es sind Überbleibsel eines ehemaligen Besatzes und sollen hier nicht weiter behandelt werden.)

    Hier noch ein paar Bilder von den Fischen, angefangen mit den Zebrabärblingen:

    03 - Zebrabärblinge 07-11-2016.jpg

    Jetzt die Streifenhechtlinge, erst das Männchen, dann ein Weibchen:

    04 - Streifenhechtling 07-11-2016.jpg

    05 - Hechtling Weibchen 04-11-2016.jpg

    Nun die Zebraschmerlen, ein absoluter Blickfang:

    06 - Zebraschmerlen 09-11-2016.JPG

    Die Zebraschmerlen bekam ich mehr oder weniger als "Wundertüte" geschenkt, drei von ihnen erwiesen sich dann als Bachschmerlen, von denen hier zwei Tiere zu sehen sind

    07 - Schistura zwei Fische 04-11-2016.jpg

  2. Danke von 6 Usern an Ulfgar für diesen hilfreichen Beitrag:


  3. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Mensch Ulli,

    bei Deinen letzten Becken habe ich mich etwas mit Feedback zurückgehalten weil sie nicht so ganz meinen Geschmack trafen gebe ich zu. Hier ist Dir aus meiner Sicht etwas sehr Schönes gelungen. Sieht super natürlich aus und ist für die Bewohner gut eingerichtet.

  4. Danke an gimli für diesen Beitrag von:


    •   Alt 10.11.2016 13:44

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  5. #3

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.844
    Danke
    660
    Hallo Stefan,

    Danke für Dein Lob! Und Du siehst: Auch im Alter lernt man nie aus!
    Allerdings ist es wieder kein "echtes" Biotopaquarium, was meiner Meinung nach auch unmöglich ist - aber ich habe mir Mühe gegeben, zumindest etwas Biotopnahes zu gestalten, das auch noch ästhetisch ist. Nur mit den Bachschmerlen kenne ich mich nicht aus, ich bekam sie eher zufällig in einer Art "Wundertüte". Meine zuverlässigste Quelle dazu ist diese Seite hier:http://www.schmerlen.de/ - Aber die kennst Du ja,

  6. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Hi Uli,

    ich würde Dir zusätzlich noch diesen Link empfehlen: http://www.fishbase.org/summary/6377

    Du hast nie behauptet, dass dies ein Biotopaquarium sein soll. So was ist nicht leicht umzusetzen und es geht (fast) immer nur naturnah.

  7. Danke an gimli für diesen Beitrag von:


  8. #5

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.844
    Danke
    660
    Danke, Stefan, diesen Link kannte ich natürlich auch.

    Wie bin ich nun ausgerechnet auf Indien gekommen? - Nun ja, es lag an den Streifenhechtlingen. Die hatten sich zwar gut im Makropodenbecken eingelebt, aber hier haben sie doch deutlich bessere Bedingungen. Zum anderen lag es an meiner Liebe zu den Zebraschmerlen, die ich nun seit einigen Jahren nicht mehr hatte. Als Schwarmfisch für die mittlere Beckenhöhe eignen sich die Zebrabärblinge auch sehr gut; sie gelten zwar als "Anfängerfische", kosten nicht viel und stehen im Ruf, etwas "prolo" zu sein - aber ich finde sie attraktiv und schön. Zudem habe ich die Hoffnung, daß sie sich gut gegen die Streifenhechtlinge durchsetzen können.

    Die Bachschmerlen sind ja eher zufällig in meinen Besitz gelangt: Ein Bekannter hatte sein Becken aufgelöst und wollte mir seine sechs Zebraschmerlen schenken. Da er sie nicht in den Käscher bekam, nahm er einfach eine Keramikhöhle vom Boden, schüttete den Inhalt in eine Tüte, zählte kurz nach und sagte: "Da hast Du sechs Zebraschmerlen!" So blaß und farblos, wie die Tierchen bei dem Gehetze waren, konnte auch ich sie kaum unterscheiden. Ehrlich gesagt, ich hatte nichts bemerkt und die Fische so, wie sie waren, ins Aquarium gekippt, und ich wunderte mich nicht, daß ich nur drei der Zebraschmerlen sah. Ich nahm an, die anderen hätten sich versteckt. Einen Tag später sah ich dann das hier:

    30 - Schmerle welche 31-10-2016.jpg

    Leider verschwinden diese Bachschmerlen immer, wenn ich mich dem Aquarium nähere, und es gehört schon sehr viel Geduld dazu, sie zu Gesicht zu bekommen. Mal sehen, ob sie im Laufe der Zeit noch etwas zutraulicher werden...

  9. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    16.01.2014
    Ort
    Worms
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Hallo Uli, auch von mir ein Lob von einem eingefleischten Malawi Fan, das ganze sieht sehr stimmig aus
    Geändert von alin (10.11.2016 um 17:35 Uhr)

  10. Danke an alin für diesen Beitrag von:


  11. #7

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.844
    Danke
    660
    Danke, Albert!

    Ich hoffe, das läuft alles so gut, wie ich mir das vorgestellt habe. :-)

  12. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    633
    Danke
    160
    Sieht gut aus, die Wurzeln gefallen mir immer noch am besten :P

  13. Danke an Tobias G. für diesen Beitrag von:


  14. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Hallo Uli,

    ich habe mir Deine Tiere auf dem letzten Foto des ersten Beitrags nochmal genau angeschaut. Sie sehen nicht wie Barbatula barbatula sondern wie Schistura balteata aus. Würden insofern auch super zu Deinem indischen Besatz passen.

  15. Danke an gimli für diesen Beitrag von:


    •   Alt 11.11.2016 10:30

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  16. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    23.05.2009
    Ort
    Rendsburg / Schleswig Holstein
    Beiträge
    3.099
    Danke
    174
    Hey!

    Also was aus der " Holzkonstruktion " von Bild eins am Ende geworden ist... Einfach nur Bombe. Sehr schönes Becken. Zum Besatz äußere ich mich nicht, da überhaupt nicht so meine Baustelle.

  17. Danke an Vanjimmy für diesen Beitrag von: