Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    4.289
    Danke
    0
    Hi

    Na irgendwie muß man doch solche Dinge mal "bildlich" machen :P

    beste Grüße

    Dany

    diejetztApfelsaftwechselngeht

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Hallo Michael,

    für dein Wasserwechselproblem finde ich Werte wie GH, PH und KH reichlich nebensächlich. Wie ich ja schon geschrieben habe geht es dabei darum eher die versteckten, damit meine ich die von nur wenigen Leuten gemessenen, Giftstoffe aus dem Wasser zu bekommen. Wenn Nitrit in einem eingefahrenen Becken Probleme bereitet läuft irgendetwas falsch.

    Zur Lösung der anderen Problematik ist es aber natürlich sinnvoll sich einen Überblick zu verschaffen. Dazu kann ich dir aber auf jeden Fall schon mal sagen das die Netzschmerlen in deinem Becken nichts verloren haben, auch wenn es schön ist das sie in einer ausreichend grossen Gruppe gehalten werden. Diese Tiere werden 12-15 cm lang und sind sehr lebhaft.

    Auch habe ich mit der Kombination Netzschmerlen und Welse keine guten Erfahrungen gemacht. Die sehr lebhaften Schmerlen stehen in ihrer Lebensweise in krassem Kontrast zu den meisten Welsarten, und stören diese mit ihrem hektischen hin und her geschwimme und "beschnüffeln". Erstrecht wenn die Bodenregion wie bei dir stark überbesetzt ist stellt sich das als Problem dar.

    Die Skalare werden auch viel zu gross und müssen abgegeben werden. Letztendlich wird es Sinn machen auch die Mollys, Schwerträger und ggfs. Platys abzugeben und das Becken als Salmler und Welsbecken zu gestalten. Dabei wäre es aber sinnvoller gewesen eine grössere Gruppe Salmler einer Art zu halten als zwei zu kleine.

    •   Alt 28.08.2005 18:32

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Originally posted by gimli@28.08.2005 - 18:32
    Die Skalare werden auch viel zu gross und müssen abgegeben werden.
    Hallo Michael,

    das formuliere ich nochmal etwas um. Sollte das Becken nicht die entsprechende Höhe besitzen, wäre es sinnvoll sich in der Zukunft auch nach einem neuen zu Hause für diese Tiere umzusehen. Hab mich da vorhin etwas extrem ausgedrückt.

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Offénbach
    Beiträge
    328
    Danke
    0
    Hallo,
    Bei mir kommt schon Apfelsaft aus der Leitung
    Gruesse Jens

  5. #15

    Talker
     
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Hallo, hab doch etwas länger gebraucht

    also:

    @ gimli

    Ich teste so zimlich alles was man testen kann, habe nämlich einen netten Test koffer von SERA

    Hier die Aktuellen Werte:

    NH4: 0 mg/l
    NO2-N: <0,3
    NO3: 40

    Die werte sind seit ziemlich genau 4 Monaten gleich.

    @ DanielaK

    Dein vergleich finde ich zwar aussergewöhnlich ungewöhnlich :lol: aber ich verstehe schon was du meinst

    @ JanneKk

    mit der Häufigkeit und Menge des Wasserwechsels muss jeder für sich seine goldene Mitte finden würde ich sagen. Wenn bei dir alles gut läuft so wie du es handhabst würde ich da auch nix dran ändern.
    So habe ich bisher auch gedacht, nur mache ich mir jetzt gedanken ob den Fischen meine bisherige methode gefällt, auch wenn die Wasserwerte stimmen, ich sitze ja auch nicht gerne in einen schlecht belüfteten Raum obwohl das meiner Gesundheit nicht schadet.(was für ein Satz :lol: ich glaub ich habe die Gramatik neu erfunden )

    Gruss
    Michael

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Hallo Michael,

    leider hast du eine Test bei dem nur zu sehen ist das NO2 <0,3 ist. Das ist eine ziemlich grobe Einteilung. Aber wie ich ja schon schrieb sollte Nitrit in einem gut eingefahrenen und funktionieren Becken nicht das Problem sein. Ein Nitratwert von 40 ist zwar noch im ungefährlichen Bereich, muss aber nicht unbedingt sein. Ich denke den könntest du mit regelmäßigen TWW in einen Bereich um die 20 bekommen. In diesem Fall wäre aber erstmal wichtig zu wissen wie stark Nitrat belastet das Wasser bei dir aus der Leitung kommt. Sollte es schon eine höhere Konzentration aufweisen ist das natürlich hinfällig.

    Ich teste meine WW übrigens nur sehr sporadisch und nur einige wenige Werte. Allerdings wechsel ich sehr diszipliniert alle 1-2 Wochen ca. 1/3 des Wassers aus.

  7. #17

    Talker
     
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Hallo gimli

    leider hast du eine Test bei dem nur zu sehen ist das NO2 <0,3 ist. Das ist eine ziemlich grobe Einteilung.
    Um genauer zu sein, der Test zeigt keine sichtbare verfärbung. Das Reagenz bleibt also Gelb

    Ich habe das <0,3 mg/l nur eingefügt weil in der Tabelle 0,0 mg/l nicht aufgeführt ist.

    Ein Nitratwert von 40 ist zwar noch im ungefährlichen Bereich, muss aber nicht unbedingt sein.
    Das bereitet mir auch Kopfzerbrechen Denn ich habe immer das gefühl das ich kurz vorm "Peak" bin, denn ,soweit ich informiert bin, wird das NO3 ab 50 mg/l zum gefährlichen No2 und dann haben meine Fische probleme

    Kann ich denn bei diesen werten meine Fische behalten oder sollte ich lieber ein paar abgeben???

    Ich mess morgen noch die werte meines Leitungswassers (Stadtwasser)

    Jetzt muss ich erst mal ins Bett, um 4 rappelt der Wecker -_-
    Bis morgen dann
    Gruss
    Michael

    Ps: Ich teste pH, gH, NH4, NO2 und NO3 jede Woche und unmittelbar vorm "grossen Ww.


    @ Admins: eure Uhr scheint verkehrt tu ticken denn auf meiner ist es 23:38 uhr, oder habe ich etwas verschlafen???

  8. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    4.289
    Danke
    0
    Hi Michale

    Werte um 50mg Nitrat sind nicht optimal, aber beileibe nicht gefährlich. Wäre auch ein echtes Problem, immer hin darf das Trinkwasser in der BRD bis zu 50mg enthalten - dann hätten einige Leute einen dauer-Nitritpeak

    Nee, keine Sorge, du bist noch weit entfernt von der "kritischen Masse", die ist zwar von Aquarium zu Aquarium unterschiedlich, aber in der Regel weit über 100mg Nitrat.

    Allerdings gibt es Fischarten, die Nitrat eher nicht so mögen, und teils Probleme machen, Rochen sind da so ein Fall, und da sollte man es erst gar nicht soweit kommen lassen. Einige Fischarten wachsen bei höheren Nitratwerten schlechter, dafür unter Umständen Algen umso besser. Trotzdem, riesen Panikanfälle muß man jetzt noch nicht bekommen.

    Den Seratest kenne ich noch zu genüge, ich habe ih irgendwann gegen den von JBL getauscht, für meine Bedürfnisse war er einfach zu ungenau. Eilt aber jetzt nicht bei Dir, mache ihn in Ruhe erst leer, und dann kann man immer noch wechseln.

    Abgeben solltest Du schon einige Tiere, einfach wegen des Platzangebotes. Kuschelig ist ja schön, aber zu eng auf Dauer bestimmt nicht

    beste Grüße

    Dany

  9. #19

    Talker
     
    Registriert seit
    24.12.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.241
    Danke
    127
    Originally posted by mida0802@29.08.2005 - 23:32
    Kann ich denn bei diesen werten meine Fische behalten oder sollte ich lieber ein paar abgeben???
    Hallo Michael,

    einige der Fische abgeben würde ich wie schon geschrieben auf jden Fall. Das Becken ist jetzt doch deutlich überbesetzt und einige Arten werden wie gesagt zu gross, bzw. benötigen zu Entfaltung ihrer Lebensweise mehr Raum. Das hat mit deinem Nitratwert nicht soviel zu tun. Aber um nochmal auf die eigendliche Eingangsfrage zurückzukommen. Bei deinem Besatz solltest du wöchentlich wenigstens 30% des Wassers wechseln.

    •   Alt 30.08.2005 01:59

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  10. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Hallo leuts,

    ich werde euren rat befolgen und ein paar Fische abgeben ist zwar keine leicht entscheidung aber wohl das beste. Eine Frage habe ich noch: sind die Scalare wirklich für mein Becken (100l/40t/50h) nicht geiegnet? Ich mein, wirklich toll finde ich die auch nich weil sie halt so gross sind aber sie sorgen für weniger nachwuchs. Laut Zierfischverzeichniss.de
    wären die ja auch für meicn Becken geignet

    Noch ne frage: Welche Fische würdet ihr denn abgeben?

    Gruss Michael