Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Ph-elektrode

  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    04.02.2004
    Beiträge
    4.201
    Danke
    0
    Hallo Gunnar,

    eigentlich vor jeder Meßung.
    Teste einfach mal aus wie groß die Abweichungen in welchem Zeitraum sind.
    Damit sollte sich ein vernünftiger Zeitraum finden lassen

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    942
    Danke
    0
    hallo heinz,
    eigentlich vor jeder Meßung.
    eigentlich ist die elektrode an einem ph-controller angeschlossen. und somit haben wir ja eigentlich eine dauermessung.
    mir ist bei meiner lezten nur aufgefallen das der wert ziemlich grosse "abweichungen" hatte.
    d.h. : morgens ph7,0 und tags ueber stieg der wert auf bis zu 7,5(lt. controller).
    da ich vermutet hatte das die blasenzahl fuer den bedarf meiner pflanzen nicht ausreichte. um den wert stabil zu halten, habe ich die anzahl erhoeht. der ph blieb bei 7,0 (super dachte ich, problem geloest)
    doch als ich am naechsten morgen ins becken sah lag da eine garnele auf dem ruecken und dann sah ich die naechste.
    also schnell raus aus dem becken. oh dachte ich mein L260 ist ja in der naehe, nur warum verschwindet er nicht? (ist normal sehr scheu) er bewegte sich gar nicht mehr.
    also gleich auf die suche nach dem 2. L260. hab ihn schnell gefunden. natuerlich auch tot. also weiter nach dem L134 schauen. ups. auch tot :twisted:
    also weiter suchen nach meinen ancistrus. ah er lebt noch und die schwielenwelse ebenso.
    jedoch waren sie sehr "schlaefrig". ebenso die schwerttraeger. jedoch ein schnelleres luft holen war nicht zu erkennen.
    also wie die feuerwehr nen ca 80% und co2 abgedreht.
    bis auf ein paar garnelen sind anscheinend alle tot inklusiv meiner lieben welse.
    erst nun hatte ich mal versucht die elektrode neu zu kalibrieren. leider ohne erfolg.
    meine nachtabschaltung muss ich auch noch ueberpruefen,. ich glaube aber eher das die elektrode ne macke hatte.
    das einzig positive ist das der rest ueberlebt hat.

    •   Alt 01.09.2005 11:04

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    4.289
    Danke
    0
    Hi

    Hier mal etwas zum lesen für alle "Dauermesser"

    http://scalare-online.de/phpbb2/viewtopic....light=elektrode

    beste Grüße

    Dany

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    387
    Danke
    0
    Hallo,

    die Elektode von dem Link oben bei eBay muss ich so gut wie gar nie kalibrieren. Vielleicht alle 2-3 Monate.
    Hab erst letzte Woche mal wieder die Elektode in eine Pufferlösung pH 7,00 gehalten und sie zeigte 7,02 an. Hab die aber jetzt schon seit 3 Monaten nicht mehr kalibriert.

    Wichtig ist wenn eine Elektode neu ist. Da verändert sich der Wert am schnellsten.
    Hier sollte man alle 2-3 Tage kontrollieren und gegebenfalls auch kalibrieren.

    Wichtig ist auch das man keine veralteten Pufferlösungen verwendet. Solche halten meistens 1/2 Jahr lang. Danach wieder neue kaufen.

    Ausserdem ist noch wichtig das man die Elektrode regelmässig mit einem weichen Tuch von Algen säubert. Denn ansonsten kann sie auch nicht richtig messen.
    Wenn man sie dann in eine Pufferlösung von pH 7 stellt vorher die Elektode gut abwischen, damit man sich die Lösung nicht verstellt. Danach in ein Glas mit Wasser geben und wieder gut abwischen, dann erst in die pH 4 Pufferlösung geben.
    Ist wichtig da bereits ein Tropfen von der pH 7 Pufferlösung die pH 4 Pufferlösung kaputt machen kann.