Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    25.01.2019
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    350Liter Becken - Fußbodenbelastung

    Hallo zusammen,

    wir haben letztes Jahr ein Haus gebaut und ich trage mich mit dem Gedanken mir wieder ein Aquarium zuzulegen. Ursprünglich schwebte mir ein 250l Becken vor - das hatte unser Bauleiter im Hinblick auf Belastung des Fußbodens (7cm Anhydritestrich mit Fußbodenheizung) auch problemlos abgenickt. Da hat er kein Problem mit den entstehenden Belastungen (Druck, Spannung etc.).

    Je länger ich drüber nachdenke, überlege ich mir jetzt aber ob ich mir nicht gleich ein 350l Becken (Grundfläche 120 x 50) zulegen soll. Gewichtstechnisch reden wir da leider über etwas mehr als bei dem 250l Becken. Ich schätze mal so über den Daumen ca. 550 kg (Aquarium, Unterschrank, Technik, Wasser, Eirichtung) Das ist natürlich für den Fußboden "etwas" zu viel.

    An verschiedenen Stellen habe ich gelesen, dass man eine Verbindung zur Wand herstellen sollte um einen Teil des Gewichts direkt in die Wand abzuleiten. Ich habe mir jetzt überlegt, da das Aquarium an einer tragenden Wand aufgestellt werden soll, im Eisenwarenhandel 4 Schwerlastkonsolen 35 x 50cm (Belastbarkeit 350kg pro Paar) zu holen und mit Schwerlastdübeln in der Wand zu verankern. Die Konsolen würde ich direkt unter der tragenden Platte vom Aquarienunterschrank neben den Trennwänden platzieren. Mein Gedankengang wäre hier, dass ich einen Teil des Gewichts direkt in die Wand bringe und somit nicht mehr so eine starke Belastung des Fußbodens habe.

    Hat schon jemand Erfahrung mit so einer Konstruktion oder wie würdet Ihr das bewerten?

    Vielen Dank für euer Feedback

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    430
    Danke
    138
    Hallo Cospedus,

    also wenn Du sogar den Bauleiter Deines Hauses kennst und der Hausbau noch nicht lange zurück liegt, dann würde ich diesen fragen und mich nicht auf die Antworten hier aus dem Forum verlassen ...

    Gruss
    Michael

  3. Danke von 3 Usern an Miora für diesen hilfreichen Beitrag:


    •   Alt 25.01.2019 14:33

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    875
    Danke
    147
    ... also ich habe damals auch so gedacht und die Decke, auf der mein Aquarium stehen könnte, trägt 2 t (es läuft eine Laufkatze drauf, die diese Belastung schafft...) - da aber bis jetzt die Wasserqualität mies war (ändert sich aber jetzt doch, aus gewissen kommunalpolitischen Gründen) - wer weiß, vielleicht steht dann doch mal ein Auqarium dort... - und das wird dann auch im Winter gleich mitbeheizt, weil die Heizungsrohre gleich dahinter laufen... - was aber dann wäre, wenn man mal dazu muss?? - Aquariumschrank auf Rädern??? (wohl eher auf Rollen - oder Walzen... ??)- bei 400 kg?? (120 cm Becken ginge sich aus...)
    ... ich weiß, dass ich nichts weiß... -

    •   Alt 12.02.2019 09:08

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682