Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    10.01.2009
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    2.118
    Danke
    2
    servus,
    also du solltest mehr Schwimmpflanzen einbringen oder generell Pflanzen kaufen, welche schön hoch wachsen und durch die Höhe und das verbreiten an der Oberfläche Licht schlucken.
    Im Hintergrund hast du schon sehr gut Wasserpest und Hygrophila. Die solltest du eventuell etwas auseinander setzen. Wenige Zentimeter nebeneinander. Lass die schön hoch wachsen und sich an der Oberfläche verteilen.

    Außerdem erschreckt viele Fische auch das plötzliche Licht am Morgen. Wenn es schlagartig hell wird, dann würdest du dich ja auch erschrecken und erstmal die Lage peilen. Fische suchen sofort eine "sichere" Position im Becken.

    Wichtig wäre auch, dass du deine Gruppenfische (Trauermantel, Neons, Blut) aufstockst. Das sind zu wenige von jeder Art. Du solltest eine Art ganz aus dem Becken verbannen und die andern ordentlich aufstocken. Durch die größere Gruppenstärke werden die meisten Fische dann auch weniger schreckhaft

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    25.04.2010
    Ort
    Saint-Louis (Elsass)
    Beiträge
    685
    Danke
    0
    Hi,

    die Salmler mögen's eher schattig, also kauf dir ein paar Schwimmpflanzen oder Pflanzen, die die Wasseroberfläche erreichen, bedecken und dadurch das Licht ein weinig abschatten.
    Salmler schlafen nicht in der oberen Wasserregionen, die findet man überall im Becken. Das mit der zu kleinen Anzahl der Fische bezweifle ich ein wenig ... klar, es sind pro Art zu wenige, aber insgesamt sind's doch einige Salmler.

    Ein Beispiel: Ich habe ein Quarantänebecken im Flur zwischen Küche und Bad ohne Pflanzen, darin sind Rote Neons und Keilfleckbärblinge ... Schwarmfische, die kein grelles Licht mögen, jeweils 11 Stück als Aufstockung der schon vorhandenen Schwärme. Nach einer Woche störte es keinen Fisch, wenn irgendjemand vorbeilief (und es passierte und passiert sehr oft). Interessant ist, dass die Fische vom Anfang an nicht zwei verschiedene Schwärme, sondern einen gemischten Schwarm bildeten. Je mehr Stress (z. B. TWW), desto auffälliger dieses Verhalten ist.

    Fazit: Becken abdunkeln (du hast ja so gut wie keine Pflanzen drin, die Oberfläche ist intakt ... Aquasolarium), zuerst Licht im Zimmer an, dann Beckenbeleuchtung einschalten.

    Die Artenvielfalt reduzieren und die gebleibene(n) Art(en) ordentlich aufstocken (das wäre sicherlich für die dauerhafte Haltung angebracht).

    LG,
    Marian

    •   Alt 27.01.2011 01:37

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13

    Talker
     
    Registriert seit
    18.06.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    179
    Danke
    0
    Hi,
    bei einem guten Nährstoffangebot sollten deine Wasserpest und die Hygrophila eigentlich recht zügig wachsen. Düngst du regelmäßig?
    Gruß
    Tobias