Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    02.04.2018
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Nitritwerte Anstieg und Abfall ohne Nitratwert

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin Aquariumeinsteiger und besitze seit Karfreitag ein mit 450l Osmosewasser befülltes und aufgesalzenes Aquarium. Ziel ist ein Amazonasbecken/Diskusbecken. Das AQ ist nur mit Kies und Wasser befüllt, da die Wurzel noch gewässert wird. Pflanzen sollen zunächst nicht gesetzt werden.
    Dementsprechend stabil sind meine täglich gemessenen Wasserwerte:

    29Grad
    KH 4dKH
    pH 6,5
    GH 8

    Zu Beginn lag NO3 bei 5mg/l und NO2 bei 0,01mg/l. Die Werte haben sich zunächst gar nicht verändert. Ich Messe mit Tröfpchentests von JBL.

    Das AQ wurde nach Aufbereitung des Wassers mit Bakterien geimpft. Diese habe ich im Zoofachhandel in der Menge für 450l gekauft und zusätzlich einen käuflichen Filterschwamm mit Bakterien eingesetzt.

    Nach Recherchen am gestrigen Tag, kam ich auf die Idee das AQ mit Milch zu füttern. Meiner Kenntnis nach sollte hierdurch der Nitritgehalt stark steigen und würden die Bakterien funktionieren, entsprechend schnell wieder fallen. Das funktionierte auch prima. Der Nitritgehalt lag beireits 3 Stunden später bei 1,0mg/l .

    Ich rechnete heute Mittag mit einem leicht fallendem Nitritgehalt und einem gestiegenen Nitratgehalt. Es kam jedoch anders:
    Nitrit lag bei der eben doppelt durchgeführten Messung wieder bei 0,01mg/l. Konnte jedoch leicht nachgewiesen werden. Nitrat ist aber plötzlich gar nicht mehr nachweisbar? Es kam nicht einmal zu einer leichten Verfärbung. Die Probe blieben weiß, was ja bedeuten würde, dass gar kein Nitrat vorhanden ist.
    Wie kann das sein?Welche Schlussfolgerung kann ich hieraus ziehen? Ist es normal/möglich das Nitrit so schnell steigt und so schnell wieder sinkt? Müssten dann aber nicht hohe Menge Nitrat nachweisbar sein? Wie bereits erwähnt es gibt keine Pflanzen als Verbraucher...

    Für Hilfe wäre ich dankbar.

    Liebe Grüße

    Majus

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    17.448
    Danke
    891
    Hi!
    Warum willst Du unbedingt künstlich einen Nitritpeak herbeiführen? Ist absolut überflüssig, er muss nicht unbedingt auftreten. Gerade wenn ein so empfindlicher Besatz wie Diskus geplant ist, würde ich da nicht rumpantschen. Einfach Riesenvallisnerien, Echinodorus und Panzerwelse (können für den Futterüberschuss am Boden genutzt werden) einsetzen und schon werden sich die Werte einpendeln.
    Kies ist für Diskus nicht empfehlenswert, Sand wäre da wesentlich besser, da die Tiere den Sand gerne duchpusten und er auch leichter sauber zu halten ist.
    Für einen Einsteiger sind bei Diskus größere Jungtiere ab 12-15cm Größe eher zu empfehlen als kleine, da sie ab dieser Größe nicht mehr 5-6 Mahlzeiten am Tag brauchen (2 x Frost und Lebenfutter am Tag reichen dann) und mit 26-28 Grad gut zurechtkommen, es sei denn man will widernatürlich mit unpassendem Rinderherz o.ä. mästen. Sind dann auch aus dem gröbsten raus und Verlust halten sich in Grenzen.

    •   Alt 02.04.2018 19:51

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    416
    Danke
    132
    Hallo Majus,

    alles was lebt und Biomasse (Proteine) aufbauen möchte, braucht ein bisschen Nitrat. Und Filterbakterien hast Du wohl reichlich zugegeben, welche bisher lange im Dornröschenschlaf waren und nun wieder loslegen dürfen. Zudem ist auch ein neues Aquarium nicht steril.
    Die Werte haben sich zunächst gar nicht verändert.
    Es ist vermutlich schwer zu sehen, ob sich ein Nitratwert wirklich nicht verändert, oder ob er z.B. langsam von 7 auf 3 mg/L gefallen ist. Und die Nachweisgrenze ist auch nicht bei 0,0 mg/L - falls man nicht sogar etwas falsch gemacht hat.

    Gruss
    Michael

  4. Danke an Miora für diesen Beitrag von:


  5. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    27.02.2016
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.408
    Danke
    311
    Mal „by the way“:

    Was ist denn so die Mindestgrösse für ein Diskusbecken,mit sagen wir 4-6 Tieren?

    •   Alt 03.04.2018 19:23

      Mister Ad. Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682