Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    11.05.2018
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Tetra Kartuschenfilter-Wechsel gefährlich?

    Hallo in die Runde,
    ich bin neu hier im Forum und hoffe Antworten auf meine Frage zu bekommen.

    Hier meine Frage nochmal ausführlich ^^:
    Ich habe nun seit ca. 3 Monaten ein 54l Aquarium von Tetra. Dieses kam inklusive Filter und Heizer und anderem Zubehör. Es handelt sich bei dem Filter um einen, der als Ausströmer einen kleinen "Wasserfall" entstehen lässt. Das Filtermedium (Kartusche) ist austauschbar. An diesem hatten sich in meinem Aquarium nach dem Erstbesatz (5 Guppys) auch einiges angesammelt. Ich weiß, dass man den Filter bestenfalls garnicht "reinigen" soll, jedoch kam nur noch wenig Wasser hindurch und ich tauschte das erste Mal die Filterkartusche. Tage danach verhielten sich meine Guppys komisch - sie schwammen fast ohne Flossenbewegung an der Wasseroberfläche und nach jedem Wasserwechsel (immer ca. 30% jede Woche) hielten sie sich auf dem Boden auf. Dabei liegen sie einfach nur, später schwimmen sie zwar wieder, aber nur sehr langsam. Allgemein halten sie sich viel zu häufig an der Oberfläche auf. Auf diesen Schock kaufte ich mir einen Nitrit Tröpfchen Test von Jbl. Ich habe 0,4 gemessen. Daraufhin wechselte ich 50% und der Wert sank auf 0,2.
    Könnte der Kartuschenwechsel die Ursache für das komische Verhalten der Fische sein? Muss ich mir bei 0,4mg/l Sorgen machen? 🤔

    Ich hoffe auf Antworten

    Liebe Grüße
    Anni

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.820
    Danke
    746
    Hi!
    Nach 3 Monaten sollte der Kartuschenwechsel kein Problem darstellen. In der Zeit sollten sich genug Bakterien im Becken angesammelt haben um die Arbeit zu übernehmen.
    Dazu brauchen wir aber noch ein paar Angaben mehr (Besatz, Bepflanzung, Bild vom ganzen Becken) um mehr zu den Möglichen sagen zu können.
    Möglicherweise fütterst Du viel zu viel, das treibt den Nitritwert auch in die Höhe.
    Die Kartuschen müssen übrigens nicht immer sofort ausgetauscht werden. Es reicht wenn man sie gründlich unter fließendem Wasser auswäscht. Langfristig ist es vieleicht günstiger, sie gegen selbst zurechtgeschnittene Schaumstoff-Filtermatten auszutauschen.
    Ein kurzfristiger Anstieg auf 0,5mg/l NO2 ist noch kein Problem, da hilft ein großzügiger Wasserwechsel (80%).

    •   Alt 12.05.2018 10:27

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682