Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. #21

    Talker
     
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    146
    Danke
    32
    Stimmt,
    Da war ich auf dem Holzpfad!

    Trockenzeit: Warm, sauer, wenig Futter? Ist das wirklich so?
    Regenzeit: kühler, neutraler, viel Futter

    Der Wechsel zum neutraleren Wasser macht den Fischen ja nichts aus.
    Trotzdem ist es noch sauer genug zum brüten.

    Gruß,
    Ina

  2. #22

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    390
    Danke
    118
    Hallöle,
    regenzeit bedeutet nicht "neutralerer" pH.
    Das Regenwasser aus den Wäldern schwemmt über Laubschichten am Boden in die Bäche/Flüsse.
    Das ist schon gut angesäuert.
    Und Härtebildner findet man in den Sedimenten der Wälder nicht wirklich.
    Das ist von Anfang an weich und sauer.
    Man muss diese Prozesse natürlich auch über einen gewissen Zeitraum betrachten.
    Ich ja nicht so wie "Licht an/ Licht aus".

    Grüßle Steffi

  3. Danke an Steffi87 für diesen Beitrag von:


    •   Alt 26.05.2018 14:54

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #23

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.971
    Danke
    778
    Hi!
    Zitat Zitat von Ina_ Beitrag anzeigen
    Ich hab meinen Traumfisch Taeniacara candidi ergattert und möchte ihn liebend gerne vermehren.
    Ach ja, die Torpedos! Da habe ich auch mal davorgestanden und hätte sie gern gehabt, aber damals hatten wir noch bretthartes Wasser. Da wäre selbst die Haltung schon problematisch geworden.
    Dann mal viel Erfolg!

  5. Danke an fossybear für diesen Beitrag von:


  6. #24

    Talker
     
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    146
    Danke
    32
    Hallo,

    Danke dir, Steffi!

    Gregor,
    der Torpedo ist leider überhaupt nicht mehr in Mode.
    Darum ist es echt schwer da ran zu kommen.
    Hab jetzt nicht die schönsten Exemplare, aber mir reicht's

    Gruß,
    Ina

  7. #25

    Talker
     
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    888
    Danke
    36
    Hi,

    Da war im Beutel ein LW von 16 und Ein pH von 3,5. Der pH ist im Beutel durch die Ausscheidung vom Fisch runtergegangen."
    Werte die nicht plausibel sind.
    Nur durch H+-Ionen würde bei einem pH von 3,6 bereits eine Leitfähigkeit von 97 µs/cm vorliegen. s. Krause Aquarienwasser

    gruß jo

  8. #26

    Talker
     
    Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    146
    Danke
    32
    Hallo jo,

    Aha, danke!
    Na, dann muss das ja ein Meßfehler gewesen sein.

    Übrigens habe ich inzwischen Nachwuchs von den Taeniacara candidi.
    Danke, dass ihr mir Mut gemacht habt!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #27

    Talker
     
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    888
    Danke
    36
    hm
    Zitat: "ich hab mal bei einem Importeur eine Box altum ausgepackt und eingewöhnt . Da war im Beutel ein LW von 16 und Ein pH von 3,5. Der pH ist im Beutel durch die Ausscheidung vom Fisch runtergegangen."
    weitere Ungereimtheiten
    an Fischausscheidungen ist primär in Transportbeuteln das Ammoniak problematisch was zudem noch basisch reagiert. eine funktionierende Nitrifikation würde ich im Transportbeutel verneinen - also auch keine pH-Senkung dadurch. Also eigentlich pH etwas steigend.

    Aquarienchemie ist ein Gebiet mit hohem Glatteisanteil.
    Einen pH-Sturz bringt einen in den Bereich von 4. Da ist alle KH weg und es gibt sogar einen Säureüberschuss der die anderen Puffer überfährt.
    Immer die anderen Puffer.
    Es gilt das MWG
    Ein Gesetz, das ständig außer Acht gelassen wird.
    Was puffern denn 10 mg Phospat weg? Im Prinzip Nothing.
    Wieviel Härteliter Wasser kann ich mit einem Liter Torf enthärten - wieviel Liter Mulm habe ich im Aquarium liegen.
    Diese Fragen sollte man sich ab und zu stellen.

    gruß jo
    Geändert von eumel6 (07.07.2018 um 23:22 Uhr)

  10. #28

    Talker
     
    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    888
    Danke
    36
    hm

    Die Denitrifikation erhöht sie dagegen, weil das in Stickstoff verwandelte Nitrat freie Kationen hinterläßt, die mit CO2 Hydrogencarbonat bilden. Ca(NO3)2→N2 + O2 + Ca2+
    Auch das haut nicht so hin. Was soll freie Sauerstoff bei der ganzen Sache? Mich würde einmal die Quelle interessieren.

    gruß jo

  11. #29

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    384
    Danke
    122
    Hallo,

    Ca(NO3)2→N2 + O2 + Ca2+ so ein Quatsch. Ca(NO3)2 und freier Sauerstoff. Da würde den Denitrifizierern wohl nicht viel Energie zur Verfügung stehen.

    die Wikipedia weiss es besser: 2 NO3- + 12 H+ + 10 e- -> N2 + 6 H2O

    Gruss
    Michael

  12. Danke an Miora für diesen Beitrag von:


    •   Alt 09.07.2018 11:06

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  13. #30

    Talker
     
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    390
    Danke
    118
    Mach es den Biotoecus weich.
    Und ich meine wirklich weich.
    Bei mir haben sie enge Höhlen mit 3cm Durchmesser und 10cm Länge bevorzugt.
    So die klassische Kokosnuss oder deren Nachbau aus Ton war nicht so gefragt.
    Lebendfutter wie weisse Mülas, Daphnie und Artemien in allen Stadien triggert die Tiere Laich anzusetzen.
    Ich habe damals täglich reichlich frische Artemia Nauplien gefüttert und dann waren die Lütten da.
    Nicht sehr viele, da muss wohl in den ersten tagen kleineres Futter als Nauplien da sein, aber insgesamt hatte ich 46 Nachzuchten. :-)

  14. Danke an Steffi87 für diesen Beitrag von: