Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    25.05.2012
    Beiträge
    101
    Danke
    0

    Wassertrübung bei Eheim incpiria 230

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem dass mir so noch nie passiert ist. Ich habe mein Eheim incpiria 230 im Januar eingerichtet. Seit Anfang März sind die ersten Fische eingezogen.

    Seit ein paar Wochen habe ich das Problem, dass das Wasser dauerhaft trüb ist und wie ein Staub Belag auf der Oberfläche schwimmt.

    Aktuell habe ich 20 Rotkopfsalmler sowie zwei Blaupunktbuntbarsche im Becken. Die Trübung und der Belag auf der Oberfläche kommt direkt nach zwei Tagen nachdem ich das Becken gereinigt habe wieder zurück .

    Ich füttere alle zwie Tage sehr dossiert. Als Filter habe ich einen eheim außenfilter Eheim Professional 4+. Das Licht geht automatisch um 12 Uhr Mittags an und um 24 Uhr abends aus.

    Wasserwerte:
    Nitrat 0,5
    Nitrit 0
    GH 8
    KH zwischen 6 und 10
    PH 7

    Hat jemd eine Idee? Liegt es vielleicht an dem Bakteriellen Gleichgewicht da das Becken neu ist?

    Bitte helft mir!

    Vielen Dank

    Gruß Michi
    Geändert von Handballfan (17.04.2022 um 13:45 Uhr)

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.436
    Danke
    1522
    Hi!
    Ein Bild vom Becken wäre hilfreich. Meist liegt es an unzureichender Bepflanzung, da der Filter eigentlich reichen sollte. Also wäre ein aktuelles Bild vom ganzen Becken und Angaben über die Beleuchtung nötig, um mehr dazu sagen zu können.
    Der Besatz ist allerdings nicht ideal, da die Rotkopfsalmler aktive Schwimmer sind, die mindestens 1 Meter Beckenlänge, besser mehr brauchen. Dein Becken hat mit nur 70cm lange nicht die Maße wie ein Standdart 240er. Für diese Fische kommt es nicht auf den Inhalt, sondern eher auf die Länge an.

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    25.05.2012
    Beiträge
    101
    Danke
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für deine Antwort!

    Mit den Pflanzen konntest du recht haben. Ich habe aktuell Pflanzen die recht langsam wachsen im Becken. Sie sind aktuell noch relativ klein.

    Ich habe zwei LED 37W leuchten von Eheim (waren dabei).

    Ich versuche heute Abend wenn ich Zuhause bin Bilder hochzuladen.

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Gruß Michi

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    25.05.2012
    Beiträge
    101
    Danke
    0
    Hallo zusammen,

    anbei die Bilder.
    Meine Vermutung ist dass es Schwebealgen sind.
    Auf den Bildern seht Ihr die Trübung im Wasser, sowie den Belag auf der Oberfläche und den Filter.
    Anfangs war die Trübung leicht weis und färbte sich dann grünlich.

    Wenn es euerer Meinung nach auch Schwebealgen sind was habt ihr für Tipps dagegen?

    Vielen Dank!

    Gruß Michi



    IMG_20220419_201954.jpgIMG_20220419_202028.jpgIMG_20220419_202432.jpgIMG_20220419_170937.jpgIMG_20220419_201936.jpgIMG_20220419_201948.jpg

  5. #5

    Management
     
    Registriert seit
    26.12.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.141
    Danke
    389
    Hallo Michi,

    ich habe es gerade gefunden.... das Eheim Aquarium, welches du besitzt, hat folgende Maße: 70 x 60 x 65 cm, diese Größe ist geeignet für
    z. B. Zwergbärblinge, Zwergpanzerwelse bis zu Panda Panzerwelsen, auch für Schneckenbuntbarsche... oder Endlerguppies... es gibt schon einige Fische, die man hier rein setzen kann... - orientiere dich hier an der Beckenlänge, nicht am Inhalt!

    nicht aber für Rotkopfsalmler, bei denen schon gerne gesagt wird, dass sie optimalerweise ca. 150 cm Beckenlänge brauchen, ab 120 cm die Haltung möglich ist...
    Auch der Blaupunktbuntbarsch, der schon gerne 16 cm lang wird, braucht ein Becken mit mind. 120 cm Beckenlänger, besser mehr...
    - auch wenn hier gerne gesagt wird, dass 250 l Inhalt reichen... - es kommt bei diesen Fischen aber nicht unbedingt auf die Liter an, sondern auf die Beckenlänge, weil, besonders die Salmler, schwimmen möchten...

    Einige Auswahlkriterien der Fische:
    - Wasserwerte
    - Körperlänge (sollte max. 1/10 der Beckenlänge sein) - gilt für normal schwimmfreudige Fische, bei schwimmfreudigen kann man auch 1/5 der Beckenlänge als Orientierungshilfe nehmen...
    - Für Bodenfische: hier ist die Bodenfläche ausschlaggebend!
    - die Fische sollten aus ähnlichem Habitat kommen... (also nicht von verschiedenen Kontinenten...) -

    ... es gibt da noch weitere Kriterien...


    Viele Grüße
    Silvia
    Geändert von Neonblau (21.04.2022 um 13:01 Uhr)

  6. #6

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    19.436
    Danke
    1522
    Hi!
    Das sieht mir nach Algenblüte aus. Wundert mich aber auch nicht, da das Becken so gut wir gar nicht bepflanzt ist. Sehr viel mehr schnellwachsende Pflanzen einsetzen und dann große Wasserwechsel. Vorher, vor dem Einsatz der neuen Pflanzen, noch eine Dunkelkur von einer Woche.
    Hier mal Bilder von neu eingerichteten Becken (4 Tage bis 3 Wochen alt), wo die Pflanzenmasse auch erst noch wachsen muss, die aber doch schon das zigfache von Deinem enthalten.
    4 Tage nach dem Aufstellen.jpgIMG_20200429_185714_0.jpgP1010162.jpgWP_20191114_17_28_12_Pro_LI.jpg

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    25.05.2012
    Beiträge
    101
    Danke
    0
    Hi,

    Vielen Dank Georg für deine Hilfe! Ich werde es versuchen!

    Werde euch in ein paar Wochen Feedback geben.

    Gruß Michi