Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    145
    Danke
    0

    ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hallo und guten Morgen!

    heute morgen habe ich in meinem neuen 120-AQ den KH-Wert gemessen und er liegt bei 2 (ZWEI).

    In meinem 180-L-AQ liegt er bei 7 und im kleinen 40-L bei 8 (beide heute morgen auch gemessen). Das sind auch die normalen Werte, wie ich sie sonst auch habe.

    In meinem neuen AQ (läuft seit 11.09. / gut bepflanzt) habe ich nun diesen Bodengrund von Elos "Aqua-terra" reingemacht. Es stand zwar auf der Packung, dass der KH-Wert dadurch gesenkt wird, aber SO WEIT runter?

    Habt ihr mit diesem Bodengrund von Elos Erfahrungen? Und oh je, so kann ich unmöglich meine Endlers da reinsetzen. Die brauchen härteres Wasser.
    Ich wollte auf 5 bis 6 runter, um meine SBB mit reinsetzen zu können. Und was mach ich jetzt? Oder denkt ihr, dass es nach der Einlaufphase wieder raufgeht?

    Liebe sonntägliche Grüße

    Ute

  2. #2
    Capricorn

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hallo Ute!

    Ich selbst habe den Elos-Bodengrund nicht, der ist mir zu teuer.
    Einer unserer Händler hier ist aber Elos-Vertragshändler und hat alle seine Schaubecken damit eingerichtet. Der kennt das Problem...

    Die KH wird wohl bald komplett weggefressen sein.
    Abhilfe: regelmäßige größere Teilwasserwechsel, damit füllst du wieder KH nach. So nach ca. 4 Wochen soll dann wohl die "Wirkung" des Bodengrundes nach Aussage des Händlers nachlassen.

    •   Alt 14.09.2008 11:45

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2003
    Ort
    Berlin-10318-
    Beiträge
    3.304
    Danke
    1

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hi

    "blöde Frage" ... und wohin geht die KH bzw warum wird die KH verbraucht durch den Bodengrund ?? was läuft da ab ??

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    145
    Danke
    0

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hallo,

    danke für die Antwort. Gott sei Dank schwimmen da noch keine Fische. Allerdings muss ich sagen, dass der Boden für die Pflanzen wohl echt ein kleines Wunder ist. Obwohl das AQ heute erst 5. Tage läuft, wachsen sie bereits erkennbar. Das hat in meinen beiden anderen AQs wesentlich länger gedauert und die laufen auch mit teurem Dennerle-Kies und Düngerzeugs.

    Da hoffe ich nur, dass nach 4 Wochen wirklich der KH wieder ansteigt, weil ein 4. Becken einfach platzmäßig nicht in meine Wohnung passt und 40 Liter für meine Endler auf Dauer einfach zu wenig sind Außerdem gibts ja wohl kaum Fische, die bei KH 0 gut existieren können, oder?????

    Ja, der Boden war teuer, Frank. Doch wenn er das hält, was er verspricht, dann lohnt sich das (wenn der KH-Wert ansteigt!!!!!) und ist mittel- und langfristig billiger als Kies, Spezialdünger, Substratuntergrund und Pflanzennachkauf. Habe aber für mein 120 Liter-Becken nur 15 Liter gebraucht, da Maße nur 61x41x50. Deshalb habe ich es "gewagt". Interessant fand ich, dass Mulmabsaugen mit diesem Grund wohl unnötig ist, weil der Boden funktioniert wie ein natürlicher Waldboden (bei vernünftiger Fütterung und angemessenem Fischbesatz). Und dass man ihn jahrelang drin lassen kann und nix austauschen muss.

    Liebe Grüße

    Ute

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    09.08.2003
    Ort
    Berlin-10318-
    Beiträge
    3.304
    Danke
    1

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Zitat Zitat von wasserwelt2008 Beitrag anzeigen
    Da hoffe ich nur, dass nach 4 Wochen wirklich der KH wieder ansteigt, weil ein 4. Becken einfach platzmäßig nicht in meine Wohnung passt und 40 Liter für meine Endler auf Dauer einfach zu wenig sind Außerdem gibts ja wohl kaum Fische, die bei KH 0 gut existieren können, oder?????
    Hi

    1. wieso sind 40 Liter für Endler zuwenig ?? lt. Mindestanforderung vom VDA & BNA sind gar 25Liter ausreichend ...

    2. KH von 0 ... hängt von den Fischen ab ... ich zB habe in meinen 25ziger Nr.II & im 37ziger reines Osmosewasser aufbereitet mit Seemantelbaumblätter ... in diesen Wasser leben Feuertetra , Blaue Neonsalmler, Zwergpanzerwelse & Zwergbärblinge

  6. #6
    Capricorn

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hallo!

    Zitat Zitat von Enrico Rudolph Beitrag anzeigen
    blöde Frage" ... und wohin geht die KH bzw warum wird die KH verbraucht durch den Bodengrund ?? was läuft da ab ??
    Siehe Produktbeschreibung: Elos - Worldwide - Terra - Natural soil


    Zitat Zitat von wasserwelt2008
    Doch wenn er das hält, was er verspricht, dann lohnt sich das (wenn der KH-Wert ansteigt!!!!!) und ist mittel- und langfristig billiger als Kies, Spezialdünger, Substratuntergrund und Pflanzennachkauf.
    Wenn...
    Quarzsand (3,50 € / 25 kg aus dem Baustoffhandel) + Düngekugeln (100 Stück für nen Zehner) ist deutlich günstiger, man braucht auch keine Pflanzen nachzukaufen und sich keine Gedanken über sinkende oder steigende Härte zu machen.

  7. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    145
    Danke
    0

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hallo Rudiy, hallo Frank,

    na ja, MIR erscheinen 40 Liter (Bruttoinhalt) für die Endler zu wenig. Wenn ich Technik, Pflanzen und Boden abziehe, finde ich es einfach dauerhaft zu klein.

    Ich glaube, es gibt auch irgendwelche amtlichen Vorgaben für die Mindestanforderungen von Kinderzimmern und die betragen 8 qm..... (!)

    Frank, klar ist Quarzsand billiger. Habs versucht, aber ich komme nicht damit zurecht und meine Pflanzen wollten darin irgendwie nicht so wachsen. Nach 2,5 Wochen habe ich das ganze AQ wieder leer geräumt und von vorne angefangen Ich mag halt lieber diesen feinen runden Kies und diese dunkelbraunen Böden. Und dieser Kies von Dennerle.... wow, den finde ich wirklich teuer. Und ich gebe zu, dass ich auf diesen Elos-Boden einfach neugierig war. Jetzt muss ich's halt abwarten. In 3 Wochen weiß ich mehr Gestern WW gemacht.

    Liebe Grüße und einen erfolgreichen Start in die neue Woche

    Ute

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    hallo hab mich für den grund auch entschieden terra elos wollte mal fragen ob man ihn auswaschen muss oder nicht setzt sich dann das braune wieder wenn man pflanzen drin hat nach ner zeit

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    4.289
    Danke
    0

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    Hi

    Woher kommt eigentlich der Schwachsinn das Endler eine höhere KH benötigen?

    KH2 ist völlig Ok für die, halt nur langsam umgewöhnen. Wenn die Werte sehr unterschieldich sind zudem was sie bisher haben würde ich die Quarantäezeit dazu nutzen die Tiere langsam über einige Wochen anzupassen.

    Ansonsten no Problem, meien Guppys pflege ich bei wesentlichm weicherem Wasser.

    Übrigens, KH null ist unwahrscheinlich, bestenfalls unter 1, und ja es gibt mehr als genügend Fische die mit solchen Werten bestens zurechtkommen. Ich selbst fahre Aquarien mit KH unter 1, um genauer zu sagen bei Leitwerten bis teils unter 50. udn das ist wirklich extrem weiches Wasser. So wie es teils nur in der Natur vorkommt, dort wo ein großer Teil unserer Fische herkommt. gerade alle die im Schwarzwaaser sich heimisch fühlen.


    Grüße

    Dany

    •   Alt 07.03.2009 18:57

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  10. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    nähe freiburg
    Beiträge
    122
    Danke
    0

    AW: ganz niedriger KH-Wert! Bodengrund?

    hi dany,

    da muss ich dir recht geben ich hab auch ein paar guppys normale und endler in schwarzwasser mit kh 1-2 und denen gehts prächtig find das gerede mit hartem wasser auch voll daneben....
    aber das kommt halt von den ganzen hochzuchtguppys die sind so anfällig das sie ja teilweise sogar fast brackwasser brauchen um überhaupt noch mit der keimdichte im wasser klarzukommen um nicht gleich den löffel abzugeben....
    solche zuchten sollte man eigentlich verbieten....
    denn unter normalen umständen nicht mehr oder nur noch eingeschränkt lebensfähig....