Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26
  1. #11
    Jaden1993

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo,
    mir haben sie damals emfohlen Teilwasser wechsel zu machen und Bakterien dazu zu tun als ich probleme hatte.
    Ich sollte dann auch einmal in der Woche nicht füttern und alle 2 Wochen TWW machen.
    Bis jetzt hatte ich keine Probleme mehr.
    Gruß Vanessa

  2. #12

    Talker
     
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    Walsrode
    Beiträge
    1.002
    Danke
    0

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hi Rüsselträger,

    ich habe 190 l.

    Ich mache ca. 30 % Wasserwechsel wöchentlich. Habe mir am Scheibenrand eine Markierung dafür angebracht. Wenn ich viel gefüttert habe, (das kann man ja schon abschätzen, dass man mal wieder zu freigiebig war) dann auch mal ein mehr, bis hin zu 50 %.

    Wenn's mal aus Zeitmangel gar nicht geht, merke ich auch nach 2 Wochen, dass der Nitratgehalt ziemlich hoch ist.

    •   Alt 18.11.2008 21:25

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13
    Rüsselträger

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo!

    OK, also bin ich nicht alleine in der großen weiten Auaristikwelt mit meinem Problem.

    Wie ich dem Vorgänger und auch euch entnehme ist die einzige Möglichkeit das in den Griff zu bekommen also der Wasserwechsel und selbiger dann häufiger als sonst.

    dann will ich mal hoffen, dass ich das böse Nitrat aus meinem Wasser befördern kann!

    Gruß

  4. #14

    Talker
     
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    60487 Frankfurt
    Beiträge
    102
    Danke
    0

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo,

    entweder habe ich das überlesen, wie auch immer.

    Warum hacken alle auf Wasserwechsel herum? Die besten Nitratkiller sind schnellwachsende Pflanzen -> Hornkraut, Muschelblume, Pflanzen mit Luftwurzeln (Efeutute) und generell viele Pflanzen. Keiner kennt die Umstände des Beckens aber jeder rät zu Wasserwechsel. Schon mal gut, dass du den Teil mit Überfüttern verstanden hast. Wie wärs mal mit ner Futterpause von mehreren Tagen? Wäre sicher anzuraten. Die Probleme sind hausgemacht und in den Griff zu bekommen.

    Auch erscheint mir Rüsselträger ebbes beratungsresident zu sein. Oder warum wurden noch keine genauen Details zum Becken dargelegt?

    Besatz - Bepflanzung - Werte des Ausgangswassers, Düngung, was und wie oft wurde gefüttert und was alles dazu gehört um sich ein Bild von den Gegebenheiten zu machen?

    @Rüsselträger

    Gebe erst mal wichtige Details zum Becken zum Besten, dann könnten ggf. wertvollere Tips folgen.

    Noch ein Tip! Nutze Suchfunktionen im Inet und in Foren. Du glaubst nicht, wie viele nützliche Infos rund um Nitrat / Nitratprobleme existieren.

    Grüße

    Jo, selber erst seit März Aquarianer
    Geändert von Server (19.11.2008 um 07:47 Uhr)

  5. #15
    Rüsselträger

    AW: Hohe Nitratwerte

    Zitat Zitat von Server Beitrag anzeigen
    ... ebbes ...
    Was bedeutet denn bloß dieses Wort??

    So. Also ein visuelles Bild von meinem Becken kannst du dir hier machen. Von wegen Suchfunktion nutzen und so.

    Die Ausgangswerte kann ich dir nicht sagen, weil ich vorher nie Probleme mit Fischsterben o. ä. hatte und erst aus Anlaß der aktuellen Todesfälle die Werte meines Wasser nahm. Wie selbige sind steht ganz vorn in diesem Thema.

    Suchfunktion habe ich genutzt und auch geschätzte 5000 Treffer erhalten, unter diesen allerdings eine Antwort auf gerade meine Frage zu finden, ist dem Zeitaufwand eines ganzen Wochenendes gleichzustellen.

    Ist aber schön, dass nochmal jemand etwas anderes als das Wort "Wasserwechsel" hier ins Spiel bringt. Also Pflanzen binden Nirtrat auch verstehe ich richtig ja?

    Gruß

  6. #16

    Talker
     
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    60487 Frankfurt
    Beiträge
    102
    Danke
    0

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo Rüsselträger,

    ach und dann sollen andere sich die Mühe machen, dein Problem zu lösen? *verstehe ich nicht* - Mehr Engagement und Hingabe zur Problemlösung wäre schon angebracht *meine Meinung*

    Lese dich doch mal bitte in Grundsätzliches in Bezug auf Aquaristik ein.

    z.B. hier -> DRTA-Archiv

    Grüße

    Jo

  7. #17
    Rüsselträger

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo.

    Jetzt sag ich mal was ich nicht verstehe.

    Einige Mitglieder in diesem Forum scheinen den Klugscheißermodus permanent angeschaltet zu haben. Und das auf eine Art und Weise, in der selbige Leute sich gottesgleich stellen.
    Das ist allenfalls unangebracht.

    Wir bewegen uns hier in einem Internetforum, das davon lebt, dass sich Leute hier unterhalten über das eine oder andere Thema, ihre Erfahrungen austauschen und dementsprechende Tips zur Lösung eines eventuellen Problems mitteilen.

    Wenn ich nur lesen will bin ich durchaus in der Lage selbst zu googeln und irgendwelche Theorieberichte aus Lehrbüchern zu lesen. Das bringt mir aber ungefähr soviel dem Kühlschrankverkäufer ein Standort am Nordpol.

    Ich begehre anderer Menschen Erfahrungen zu hören, ohne dass ich hier verlange, dass jemand zu mir nach Hause fährt und mein Problem löst. Das kann ich gut alleine.
    Ich weiß nicht was du zwischen den Zeilen herausgelesen hast, ich kann nur den Rat geben, einfach mal genau zu lesen, dann wird sich dir als geneigtem Leser sicherlich eröffnen, dass ich nach Möglichkeiten und Erfahrungswerten gesucht habe.

    Und wenn du denken solltest ich sei beratungsresistent, dann klick dieses Thema weg und antworte gefälligst nicht drauf. Wenn du dich zu einer Antwort entschließt, lass es eine vernünftige sein.

    Gruß

  8. #18

    Talker
     
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    94
    Danke
    0

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo Jo,

    Zitat Zitat von Server Beitrag anzeigen
    ...Gebe erst mal wichtige Details zum Becken zum Besten, dann könnten ggf. wertvollere Tips folgen.
    ...
    Du meinst wenn mehr Infos da wären, dann würdest Du Dich herablassen und Hilfe anbieten ?

    Coooooool !


    Gruß

    Andreas

  9. #19
    Dennis Furmanek

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo,

    wie wirkt sich eigentlich Nitrat explizit physiologisch im Fisch aus?
    Bitte keine Allgemeinfloskeln sondern explizite Aussagen einschließlich des Aufnahmeweges in den Fisch.

    Gruß,
    Dennis

    •   Alt 19.11.2008 14:13

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

       

  10. #20

    Talker
     
    Registriert seit
    30.07.2007
    Beiträge
    94
    Danke
    0

    AW: Hohe Nitratwerte

    Hallo Dennis,

    Zitat Zitat von Dennis Furmanek Beitrag anzeigen
    ...wie wirkt sich eigentlich Nitrat explizit physiologisch im Fisch aus?...
    komm Du kennst die Antwort auf diesen 'Dauerbrenner' selber.
    Quicklebendige Karpfen in 3000 mg/l, Diskushalter die sich bei 20mg/l die Haare ausraufen usw. .

    ...
    Bitte keine Allgemeinfloskeln sondern explizite Aussagen einschließlich des Aufnahmeweges in den Fisch.
    Da kann ich nicht mit dienen und hätte auch nicht wirklich Interesse daran.

    Nun sag mir aber nicht, dass bei einem Gesellschaftsbecken mit 250 mg/l Nitrat alles richtig läuft.
    Wenn sich Nitrat in diesem Umfang anhäuft liegt die Vermutung nahe, dass bei der 'Wasserhygiene' was im argen ist.

    Gruß

    Andreas