Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11

    Talker
     
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    58453 Witten
    Beiträge
    4.256
    Danke
    1

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi Matthias,

    Zitat Zitat von gurami1 Beitrag anzeigen
    Natürlich war ein aquaristisch sinnvoller PH-Wert gemeint. Über was reden wir denn sonst hier ? Lieber Jim , du wirst doch nicht allen Ernstes einem Aquarianer PH 9,5 empfehlen wollen ??
    für mich hat sich das so angehört als ob du es nicht für möglich halten würdest das der ph-Wert dauerhaft bei 8,4 liegt. Ich wollte nur sagen das es möglich ist. Ob er in der Aquaristik sinnvoll ist hängt von den Fischen ab, z.B. Fische aus dem Tanganjikasee brauchen einen ph-Wert von 8-9.
    Natürlich ist für Antje ein ph-Wert unter 7 besser, aber da sollte sie sich vorher bei ihren Wasserwerken erkundigen was für einen ph-Wert ihr Leitungswasser hat.

  2. #12
    antjefd

    AW: No 3 und ph hoch

    Hallo Leute.

    Habe meine No3 Werte schon gut gesenkt. Bin bei 50 . Der PH liegt bei 7,5 (so kommt es auch aus derLeitung). Werde morgen nochmal einen großzügigen Wasserwechsel machen. War heute in meinem Lieblingsfischfachgeschäft, und habe mir dort noch Erlenzäpfchen mitgenommen. Die sollen auch desinfizierend wirken. Fischverlust war heute keiner nur bei einem Black Molly ist jetzt auch die obere Flosse etwas kleiner.
    Das mit dem zuviel füttern kann eine gute Ursache sein. Wir haben doch das neue Futter gekauft und dann so gefüttert wie immer plus das neue Futter. Aber die fressen so viel. Da bleibt nix übrig. Habe heute Biogurke gekauft und werde einen Salattag einführen. Wie dick schneidet mann die Scheibe???
    antjefd

    •   Alt 02.01.2009 18:18

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #13
    gurami1

    AW: No 3 und ph hoch

    Zitat Zitat von antjefd Beitrag anzeigen
    Hallo Leute.

    Habe meine No3 Werte schon gut gesenkt. Bin bei 50 . Der PH liegt bei 7,5 (so kommt es auch aus derLeitung). Werde morgen nochmal einen großzügigen Wasserwechsel machen. War heute in meinem Lieblingsfischfachgeschäft, und habe mir dort noch Erlenzäpfchen mitgenommen. Die sollen auch desinfizierend wirken. Fischverlust war heute keiner nur bei einem Black Molly ist jetzt auch die obere Flosse etwas kleiner.
    Das mit dem zuviel füttern kann eine gute Ursache sein. Wir haben doch das neue Futter gekauft und dann so gefüttert wie immer plus das neue Futter. Aber die fressen so viel. Da bleibt nix übrig. Habe heute Biogurke gekauft und werde einen Salattag einführen. Wie dick schneidet mann die Scheibe???
    antjefd
    Hi Antje
    die Werte sehen doch erstmal gut aus.
    Beim Füttern kommt es auf die Menge an. Die Fische sollten das Futter in ca. 3 Minuten verputzt haben; alles andere wäre zuviel.
    Frostfutter sollte man gut durchspülen , da es oft aus Gewässern stammt die arg mit Phosphaten belastet sind.
    Abwechslungsreich und sparsam ist die Zauberformel. Deswegen würde ich keinen reinen Salattag machen,sondern ab und an mit zufüttern.
    Auch mit Gemüse ( auch Bio ) sollte man vorsichtig sein und es überbrühen.
    Gruß Matthias

  4. #14
    FischerFritz

    AW: No 3 und ph hoch

    Da die Teststreifen gnerell eher ein Ratespiel sind und absolut keine Genauen Angaben bringen, würde den Werten jetzt mal nicht trauen.

    Wenn du das Geld erübrigen kannst, kauf dir aufjeden Fall Trofentests und mess nocheinmal nach.
    Kostet zwar erstmal ein bisschen Geld, ist aber eine lohnende Investition, wenn du einigermassen verlässliche Wasserwerte haben willst.

    Gruß Pascal