Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    antjefd

    No 3 und ph hoch


    Hallo ihr da draußen
    Mein AQ spinnt. Dahabe ich mal nicht wie gewohnt alle 14 Tage WW gemacht, da ist heute ein Fisch hops.
    Nun ganz von forne.
    Mein NO3 liegt bei absoluten 250
    No2 = 0
    GH = 7
    KH = 6
    ph = 8,4
    Mit Streifentest von JBL.
    Habe sofort 40 Liter aus meinem 100Liter Becken raus. Einen toten Fisch dabei gefunden und ein Guppy ist hinten der schöne Fächerschwanz halb weg, sieht aus wie Flossenfäule.
    Habe in meinem AQ 5 (-1) Guppys (3W, 2M-1jetzt weniger) 6 Black Mollys, 2 Antennenwelse und 4 Panzerwelse.
    Keine neuen Fische, keine neuen Pflanzen. Wechsel alle 14 Tage 20 Liter Wasser. Hätte am 30.12. machen müssen, dachte das geht mal eine Woche später. Habe Flockenfutter und neu vipagran Hauptfutter (Softgranulat)
    gelegentlich schmeise ich noch eine Tablette für die Welse mit rein.

    Was mache ich jetzt. Wie oft muss ich Wasserwechsel machen, und wie kann der No3 Wert so hoch gehen. Wie bekomme ich die Werte wieder ins Lot.
    Wo ist mein Fehler im System. ?????

    Antjefd

  2. #2
    gurami1

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi Antje
    Alle 2 Wochen 20l sind zu wenig. Eine Verdünnung der Schadstoffe wird ab 50% erreicht.
    Ich würde dir raten erstmal 80% zu wechseln und dann messen. Sind die Werte o.k., entweder wöchentlich 30-40% oder alle 2 Wochen 50% wechseln.
    Gruß Matthias

    •   Alt 01.01.2009 16:58

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3
    gurami1

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi Antje
    nochmal ich . Hatte den pH ganz überlesen aber gestern war ja auch Silvester...
    Würde mich mal mit den Wasserwerken in Verbindung setzen da erfährst du die Werte deines Leitungswassers. Dann sollte natürlich eine CO2- Anlage eingesetzt werden. Damit bringst du den pH - Wert in fischgrechte Bereiche und die Pflanzen werden es dir ebenfalls danken. Voraussetzung ist aber eine gute , korrekt arbeitende Anlage.
    Gruß Matthias

  4. #4
    antjefd

    AW: No 3 und ph hoch

    Hallo Matthias.
    Danke erstmal. Behalte die Werte im Auge und werde größere WW durchführen. Dachte immer 20% würden ausreichen. Ich glaub ich hab nochmal Glück gehabt. Die ph Werte werde ich mir gleich holen. Dachte, das man auch ohne CO2 Anlage auskommt, weil ich ja mit 100 litern kein alzukleines Becken habe. Werde mich auch da mal schlauer machen.
    Antje

  5. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    428
    Danke
    0

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi Antje

    kannst ja auch einfach mal mit den Teststreifen den pH und den NO3 Wert von deinem Wechselwasser (d.h. Leitungs- oder Osmosewasser) messen.

    Gruß
    Michael

  6. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    30.06.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    4.289
    Danke
    0

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi

    Der pH ist bei der KH recht normal, saures wasser und mittelhohe KH gibt es nun einmal nicht. ich tät da jetzt auch nicht viel an den Werten rumspielen, sei froh das es zur Zeit so ist wie es ist, bei dem Nitratwert hätte es bei anderen bedingungen schon böse ausgehen können.

    Senk jetzt erst einmal den Nitratwert, bekomm die Fische wieder in Grief (gesundheitlich) und dann kann man weitersehen.

    Für den hohen Nitratwert dürfte übrigens zuviel Futter die Ursache sein, im Trinkwasser selbst dürfen nämlich nicht mehr als 50mg sein, den rest hast du "angefüttert". Also mal kontrllieren ob du es da nicht zu gut meinst.

    20% können übrigens ausreichen, bei den entsprechenden anderen Bedingungen, sprich gutes Pflanzenwachstum (da solltest du dann bei dir auch mal schauen), entsprechender Besatz und Fütterung. Nur leider kann man gerade mit Trockenfutter, Granulat und Futtertabletten leicht überfüttern. Lebendfutter oder Gemüse sind hier besser.

    Co2 wäre ein Option, wobei ich nicht dazu rate das als pH-Senker einzusetzen, kann leicht böse ausgehen. Wichtiger ist hier, langt CO2 für die Pflanzen, was in den allermeisten Fällen hinhaut. Viel öfters kommt es vor das die Pflanzen mangels Licht und Spurenelementen nicht wachsen.

    Und für den Besatz ist der pH völlig ok, es sei den die Panzerwelse sind jetzt keien "Standartpanzerwelse" sondern irgendwelche hochsensiplen "Weicheier". Die Mollys benötigen es gar alkalisch, den guppys ist es egal und Antennenwelse sind da auch recht flexibel.

    Besser ist es übrigens wöchentlich den wasserwechsel durchzuführen, so bleiben die Wsaserwerte stabiler und es pendelt nicht so extrem.

    Grüße

    Dany

  7. #7
    gurami1

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi Dany
    Ein dauerhafter PH-Wert von 8,4 ist keinesfalls normal .
    Schon bei 8,5 dürften die meisten Pflanzen aufgeben. Auch die Fische überleben das auf Dauer nicht. Optimal für viele Zierfische sind knapp 7,0.
    Eine KORREKT arbeitende CO2-Anlage soll nicht als purer PH-Senker da sein , sondern als Unterstützung für die Photosynthese der Pflanzen. Mit all den positiven Auswirkungen auf das Biotop Aquarium.
    Gruß Matthias

  8. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    58453 Witten
    Beiträge
    4.256
    Danke
    1

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi,

    Zitat Zitat von gurami1 Beitrag anzeigen
    Ein dauerhafter PH-Wert von 8,4 ist keinesfalls normal .
    na kommt auf das Leitungswasser an in Deutschland darf es einen ph-Wert bis 9,5 haben.

    @Antje: Wie sind denn deine Wasserwerte vom Leitungswasser?

  9. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    428
    Danke
    0

    AW: No 3 und ph hoch

    Zitat Zitat von gurami1 Beitrag anzeigen
    Hi Dany
    Ein dauerhafter PH-Wert von 8,4 ist keinesfalls normal .
    Schon bei 8,5 dürften die meisten Pflanzen aufgeben. Auch die Fische überleben das auf Dauer nicht. Optimal für viele Zierfische sind knapp 7,0.
    Eine KORREKT arbeitende CO2-Anlage soll nicht als purer PH-Senker da sein , sondern als Unterstützung für die Photosynthese der Pflanzen. Mit all den positiven Auswirkungen auf das Biotop Aquarium.
    Gruß Matthias
    Hallo Matthias,

    CO2 Anlagen haben nicht grundsätzlich fördernde Wirkung bei Aquarienpflanzen.
    Es kann vorkommen, dass sich die Pflanzen an die bisher herrschenden Bedingungen adaptiert haben.
    Wird jetzt ein Parameter geändert Beleuchtung, CO2, Düngung kann es sein das die Pflanze bei einem anderen limitierenden Faktor plötzlich Mangelerscheinungen zeigt.
    Es kommt also immer auf das Zusammenspiel an Bepflanzung, Größe des Besatzes usw.

    Gruß
    Michael

    •   Alt 02.01.2009 14:43

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

       

  10. #10
    gurami1

    AW: No 3 und ph hoch

    Hi Jim und Michael
    das kann ich so nicht gelten lassen. Natürlich war ein aquaristisch sinnvoller PH-Wert gemeint. Über was reden wir denn sonst hier ? Lieber Jim , du wirst doch nicht allen Ernstes einem Aquarianer PH 9,5 empfehlen wollen ??
    Auch Michael muß ich widersprechen.
    Natürlich kommt es auf das Zusammenspiel aller Faktoren im AQ. an.
    Deswegen habe ich ja eine KORREKT arbeitende Anlage hervorgehoben.
    Heute ist es dank T5 möglich , unsere Becken relativ preiswert optimal zu beleuchten. Natürlich muß man bei intensiverer Beleuchtung die Nährstoffzufuhr erhöhen ( Photosynthese ).
    Aber auch unter herkömmlicher T8 bin ich der Meinung,das eine genau arbeitende Anlage den Pflanzen immer in ihrem Wachstum hilft.
    Gruß Matthias