Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 31 bis 35 von 35
  1. #31

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    24
    Danke
    0
    Zitat Zitat von Regine Beitrag anzeigen
    Hallo Ninni,
    mein Eindruck von Denitrol: Ich habe es hier Liter weise verbraucht und die Werte vor- und nach der Anwendung, auch in Zeitabständen, gemessen. Eine Senkung von Nitrit war allerdings nicht messbar. Auch eine längerfristige Wirkung konnte ich nicht feststellen.

    Die Fische klemmen sich hinter dem Innenfilter ein, oder? Dann kann ein Rucksackfilter oder ein Außenfilter Sinn machen, wenn man den Spalt nicht anders dicht bekommt.
    Ja, habe mir auch überlegt einen Außenfilter zuzulegen...werde mich heute mal beraten lassen...DANKE

  2. #32

    Dauerhaft gesperrt!
     
    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    1.118
    Danke
    0
    Hallo Michael,

    meiner Meinung nach hast du dich ein wenig vertan.
    Der Fisch besteht zunächst aus 85 - 90 % Wasser, der Anteil an Rohprotein dürfte bei 10 - 12 % liegen.
    Dein Ergebnis um eine Zehnerpotenz nach unten korrigiert ergibt dann annähernd das daraus möglich entstehende Nitrit. Dazu müsste aber alles direkt umgewandelt werden und weder nach und nach und die Pflanzen dürfen sich ebenfalls nichts von dem Stickstoff einverleiben.

    Gruß Knut

    •   Alt 20.01.2011 12:39

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #33
    Miora
    Hallo Knut,

    der Einwand hinsichtlich der nicht vollständigen Verwesung ist berechtigt, wie auch schon von mir geschrieben.

    Nicht berechtigt ist der mit dem Wassergehalt. Angaben die ich gefunden habe, gehen bei Fischen von einem Proteingehalt von 15-25% bei frischen Fischen aus, daher habe ich 20% angenommen.

    Und wenn man den von mir gewählten Proteingehalt von 20% auf die von Dir vorgeschlagenen 10% reduziert, dann ist das ein Faktor von zwei und noch lange keine Zehnerpotenz...

    Aber auch eine Zehnerpotenz ist gar nicht schlimm bei solchen Abschätzungen. Wenn nun der wirkliche Anstieg bei vollkommenen Abbau des Fischeiweisses zwischen 0.2 und 10 mg Nitrit / L liegt, so kann man einen Nitritanstiegt durch einen verwesenden Fisch nicht völlig abtun.

    Ursprünglich dachte ich, überschlag das dochmal und zeige, dass ein kritischer Nitritansteig durch ein Fischlein überhaupt nicht in Frage kommen kann. Dem ist aber nicht so. Ich halte es auch für unwahrscheinlich, dass der Nitritanstieg von diesem Neon kommt, aber man kann es nicht einfach damit abtun, dass das Fischlein nicht ausreichend Protein mit sich führt. Sondern vielleicht eher, dass die Verwesung/Verrottung so langsam ist, dass es keinen merklichen Nitritanstieg geben sollte oder ähnlich.

    Da aber auf Fragen wie die Messung des Nitrits und den Fischbestand nicht eingegangen wird, habe ich das Gefühl, dass Tatsachen verschwiegen werden, die den wirklichen Grund für den Nitritanstieg erklären.

    Gruss,
    Michael

  4. #34

    Dauerhaft gesperrt!
     
    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    1.118
    Danke
    0
    Hallo,

    bist du sicher, dass sich der Proteingehalt auf den ganzen Fische bezieht und nicht nur auf das verwertbare Fischfleisch ?
    Ich habe da andere Angaben im Hinterkopf.

    Gruß Knut

  5. #35
    Miora
    Hallo Knut,

    nein, bin ich nicht. In der Tabelle, die ich hatte, waren Fische und Fischfilets aufgeführt. Vielleicht war das aber nur eine Ungenauigkeit. Nun habe ich noch ein bisschen geschaut, und sehe, dass der Eiweissgehalt verschiedener Fleischsorten um 20% liegt, so dass es wohl doch der Eiweissgehalt von Fischfilets sein dürfte. Wieviel Fischfilet hat ein Fisch? 30-50% Dann könntest Du mit Deinen Angaben von 10-12% richtig liegen.

    Gruss,
    Michael