Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    273
    Danke
    88

    Wie sauer darf Wasser längerfristig für Schnecken sein?

    Hallo zusammen,

    wenn ich meinen Fischen nun etwas Abwechslung gönne und das Wasser Richtung Schwarzwasser verschiebe, würde mich interessieren, ab wann 08/15-Schnecken (Blasen-, Turmdeckelschnecken) kein Gefallen am Wasser mehr finden.

    Ich habe viele verschiedene Angaben gefunden (auch viel definitiven Mist), aber wie sind eure Erfahrungen bei verschiedenen Schwarzwasserbecken? Gibt es pH-Werte, ab denen bei euch die Becken (mit der Zeit) schneckenfrei sind? Ich plane so GH 2-4, KH gegen null, pH 6 und leicht darunter ...

    Gruss,
    Michael

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.923
    Danke
    18
    Moin,

    ich halte meine Wallaceochromis humilis bei pH ~6 und gH 5, die PHS werden deutlich größer als in meinen anderen Becken und vermehren sich ziemlich gut,
    nirgends sind Gehäuseschäden zu sehen. Nur die schwarzen PHS sind irgendwie nichtmehr pechschwarz, allerdings auch keine Gehäuseschäden.

    Ich denke mal, dass Werte darunter auch okay sind.

    Anders wäre es womöglich, wenn man große Schnecken (Apfel- oder Paradiesschnecken) bei solchen Werten halten will.
    Ich denke vor allen in kleineren Becken gehen dann schnell die Mineralien aus.

  3. Danke an Fishgod für diesen Beitrag von:


    •   Alt 10.01.2017 18:42

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    273
    Danke
    88
    Hallo Lukas,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Gruss,
    Michael

  5. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.133
    Danke
    343
    Huhu,

    ich hab ziemlich weiches Wasser aber keinen PH-Wert unter 6,2 in den Becken.

    Ein bisschen habe ich schon darüber gelesen und oft heißt es, dass es auf das Wasser gar nicht an kommt sondern auf das Futter da die Tiere darüber eben die Mineralien aufnehmen (was auch logisch erscheint).
    Zwar habe ich auch Sepia im Becken und füttere mineralreich aber trotzdem haben in allen Becken die Schnecken Gehäuseschäden.

    Es wäre auch für mich interessant ob es am Wasser liegt, also berichte doch mal was du beobachten kannst

  6. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    25.11.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    273
    Danke
    88
    Hallo Cichy,

    ich selbst gehe auch davon aus, dass Calcium und Magnesium bei Schnecken über die Nahrung aufgenommen werden und nicht über das Wasser. Auch glaube ich nicht, dass bis pH 5.x etwas mit den Kalkgehäusen passiert, die ja noch von einem Protein geschützt sind. Aber Auswirkungen auf das Wachstum und generelles Wohlbefinden der Schnecken durch die Wasserwerte, könnte ich mir vorstellen.

    Dachte, dass vielleicht noch jemand was beitragen kann, der essigsaure Aquarien um pH 4.5 und darunter betreibt.

    Dann schau ich mal, wie sich das verhält und wie sich das Aquarium gegen das Weichwasser wehrt.

    Gruss,
    Michael