Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2018
    Beiträge
    23
    Danke
    0

    Fragen zu Pianoschnecken

    Hallöchen,


    Da ich durch dieses Forum erfuhr, dass mein erster Fachhändler nicht der zuverlässigste ist, kaufte ich vorgestern den Rest meines Besatzes (2 Pianos) bei einem anderen Fachhändler. Nur bin ich bei dem jetzt auch unsicher 😐 eigentlich wollte ich noch zwei Zebrarennschnecken, die hatte er aber nicht da, also entschied ich mich um mit der Bedingung, dass die sich nicht vermehren sollen wie Kanickel.
    Nun, nicht mal zwei Tage später finde ich tatsächlich 2 junge Pianos im Becken 😱 hab sie erst mal sep. gesetzt, dass mir nicht noch mehr da drin sind. Auch hier habe ich mich vorher belesen 🤓 die aussagen des freundlichen deckelten sich mit dem was ich las. Und nun stellt sich mir die nächste Frage. Der Händler nahm die einzigen zwei mit extremen Algenbewuchs auf dem Haus. Auf meine Frage, warum ich nicht zwei ohne Algen bekäme, antwortete er das sei nichts schlimmes und wäre normal bei dieser Art. Nun hab ich bedenken einen Fehler begangen zu haben. Sind die Algen wirklich nicht schlimm und werden die sich doch vermehren, dass ich die Kontrolle verliere? 😱
    Im Anhang mal ein Bild vom Bewuchs...
    Danke schon mal im voraus 🙂
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.310
    Danke
    434
    Hallo,

    keine Sorge. Sowohl die Algen sind nicht untypisch und eine Plage hast du definitiv nicht zu erwarten.
    Die Schnecken sind Lebendgebärend und getrennt geschlechtlich. Du müsstest erstmal beide Geschlechter erwischt haben um überhaupt dann noch weiteren Nachwuchs zu erwarten.
    Ich weiß nicht ob die 2 Kleinen wirklich Pianos sind aber wenn doch dann freu dich einfach darüber.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass du jemals zu viele von diesen Schnecken haben wirst aber falls doch dann kannst du die echt sehr gut verkaufen.

  3. Danke an Cichy für diesen Beitrag von:


    •   Alt 26.01.2018 17:34

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    11.02.2017
    Ort
    Rottenburg
    Beiträge
    123
    Danke
    22
    Hallo Melissa,
    wenn der Nachwuchs bei den Pianos so schnell nach dem Umsetzen kommt, liegt es vermutlich am Stress der Tiere. Das auf jeden Fall habe ich gelesen, weil das bei meinen Pianos auch so war. Aber das bleibt wirklich nicht in diesem rasanten Tempo. Inzwischen freue ich mich über jede kleine, die ich sehe. Deine 2 kleinen sind bestimmt Piano Schnecken, aber das nächste Mal würde ich bei dem Händler darauf bestehen, dass er mir andere Tiere gibt, wenn ich die mit Algen befallenen nicht möchte. Aber eine Plage - das glaube ich auch - wird das nicht.

  5. Danke von 2 Usern an Jodiga für diesen hilfreichen Beitrag:


  6. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2018
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Ok, ich machte mir Sorgen, da ich noch drei Oto‘s und Panzerwelse zum aufräumen im Aquarium habe, welches gerade mal 57 l hat. Muss schon die Panzerwelse abgeben, da die sich nicht mit meinen SZBB anfreunden können. Möchte nur, dass alle genug zu futtern haben womit ich bei der Beckengröße ja echt aufpassen muss. Hatte schon überlegt die Pianos in unseren 2500 l Teich zu tun. �� Da hätte die natürliche Auslese durch Shubukin, Kois und Goldfischen für Gleichgewicht gesorgt.

    Ich meine gelesen zu haben, das pro ^^wurf^^ immer nur eine Schnecke geboren wird, da könnte es sein, dass ich wohl zwei weibchen erwischt habe. Aber wenn man die Verkaufen kann �� behalte ich vielleicht die kleinen und gebe die großen weg. Mal sehen. Vielen Dank ��

  7. #5

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2018
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Hallöchen nochmal.

    Wie ist das möglich? Bei meiner letzten Volkszählung der von außen sichtbaren Pianos heute morgen kam ich bereits schon auf 8 Exemplare 😯 (Eingeschlossen die Elterntiere) Also habe ich wohl ein Zuchtfreudiges Pärchen.
    Es wurde seit dem einsetzen nichts verändert und es scheint so, als wären das ebenfalls nicht die letzten, ich finde das schon ganz schön rasant 🤔
    Was mir noch auffällt, ist das mit jedem mal die Babyschnecken wohl kleiner wurden. Die ersten haben jetzt einen Durchmesser von ca 7 mm, dann sind welche drin mit ca 4 mm und welche mit 2 mm.
    Ist der Rythmus der Vermehrung wirklich so normal?

  8. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.310
    Danke
    434
    Hey,

    ich meld mich schon mal an zur Abnahme

    Mach noch mal Fotos von den Tieren. Vielleicht sind es keine Pianos?

  9. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2018
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Hat ein bisschen gedauert, aber hier sind noch mal ein paar Fotos vom Nachwuchs. Jedes Foto eine andere Schnecke und alle hab ich nicht erwischt, dass sind jetzt nur kleinere, der ''älteste'' Nachwuchs konnte sich gut verstecken. Was mir momentan auffällt ist, dass die letzten Tage wohl kein Nachwuchs geboren wurde
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    17.01.2018
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Huhu 👋
    Kurzes Update: ich habe die Pianos beim nächsten Zoofachhändler abgegeben. Nachdem mir hier angeraten wurde mehr Strukturen in mein Aquarium zu bringen habe ich das Aquarium beim letzten abmullen auf links gedreht und insgesamt 14 Pianos rausgeholt 😱 Das ging mir doch viel zu schnell... 😕

  11. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    22.04.2018
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Hi,

    wäre mir auch zu schnell

    LG

    •   Alt 22.04.2018 23:44

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682