Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Wasserasseln im neuen Becken

    Hi,
    Ich bin neu im Forum aber habe schon länger verschiedene Aquarien gehabt.
    Aktuell steige ich von einem 30L Cube auf einen 90L Cube um.
    Die ersten Pflanzen aus dem alten Becken habe ich umgesetzt und danach festgestellt das ich mindestens 4 Asseln auf einem Stein habe, auf den Sand trauen die Asseln sich komischerweise bisher nicht.
    Bodengrund habe ich Flourite Black Sand von Seachem.
    In meinem 30L Garnelen Cube(Black und Blue Rilli) könnte ich bisher keine Asseln feststellen, für mich ist es aktuell ein Rätsel woher diese kommen und ich mache mir Gedanken ob mit den Garnelen etwas fehlen könnte.
    Eine der Asseln hat auch schon eine beachtliche Größe von knapp 2cm.
    <font color="red">Guests can not see images in the messages. Please register in the forum by clicking <a href="register.php"><strong>here</strong></a>.</font>

  2. #2

    Management
     
    Registriert seit
    01.11.2006
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    16.977
    Danke
    779
    Hi!
    Die sieht eher nach einer ganz normalen Gartenassel aus, Wasserasseln sind schmaler und haben deutlich längere Beine. Könnten mit Steinen oder Wurzeln ins Becken gekommen sein.
    Dürften eigentlich keine große Gefahr für andere Beckenbewohner sein. Würde sie aber trotzdem absammeln.

    •   Alt 06.09.2018 13:01

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  3. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Komisch wäre allerdings woher die Tierchen kommen, die Pflanzen waren bereits längere Zeit in dem anderen Becken und der Sand ist seit 2 Wochen schon im Wasser gewesen.
    Wenn es normale Asseln sind dann würden diese doch nicht mehrere Stunden unter Wasser überleben oder doch?

    Ansammeln tue ich diese aktuell nicht da sonst kein weiterer Besatz im Becken ist von demher ist das aktuell egal.

  4. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    612
    Danke
    151
    Zitat Zitat von Tim2309 Beitrag anzeigen
    Wenn es normale Asseln sind dann würden diese doch nicht mehrere Stunden unter Wasser überleben oder doch?
    Nicht unbedingt, Asseln sind Krebstiere. Landasseln atmen sowohl durch Lungen, als auch durch Kiemen. Das Verhältnis zwischen Lungen- und Kiemenatmung ist von Art und zu Art verschieden, je nach Feuchtigkeit ihres Lebensraumes.