Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40
  1. #1

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161

    Flösselaal Artenbecken

    Hej

    Wie ich hier ab und zu mal beiläufig erwähnt habe, plane ich schon seit einigen Monaten die Anschaffung und Haltung von Flösselaalen. Seit dem letzten Wochenende ist nach langem hin und her auch endlich das neue Becken angekommen und hat seinen Platz im Wohnzimmer gefunden. Das gute Stück hat die Maße 130x40x70cm, befüllt wird es bis 60cm. Die hintere Scheibe und beide Seitenscheiben sind mit einer BtN Slimline Rückwand bestückt, außerdem habe ich einen 60x20cm großen Flachwasserbereich (5cm tief) einkleben lassen, die Oberkante befindet sich bei ungefähr 58cm.

    Hier ein Foto vom Becken und vom ersten "Wasser lassen"
    IMG-20161112-WA0000.jpg 20161112_154329.jpg

    Außerdem habe ich schon einen Teil der Einrichtung zusammen getragen
    20161116_140043.jpg

    Da sich die Tiere gerne verstecken, habe ich wie auf dem Foto zu sehen einige Tonröhren in verschiedenen Längen und Durchmessern anfertigen lassen. Außerdem habe ich noch 2 rote Moorwurzeln und 2 40cm Korkrindenröhren besorgt, die Korkrinden werde ich je mittig durchsägen und die unten im Becken einklemmen, um eine Ebene damit zu schaffen - klingt komisch und ich weiß selber noch nicht ob das so klappt wie gedacht, aber mal sehen An Pflanzen sollen nur Anspruchslose ins Becken, vor Allem mein immer gern genommener Javafarn, aber auch ein paar Schwertpflanzen. An Technik kommt ein 200 Watt Heizstab und ein Innenfilter ins Becken, zur Beleuchtung werde ich wieder eine Eheim powerLED Leiste nehmen.

    Wie schon im Titel zu lesen, wird das Ganze ein Artenbecken; an Besatz kommen also nur die Flösselaale rein - wie viele genau ist noch nicht entschieden. Wobei Artenbecken vielleicht nicht 100% korrekt ist, da ich neben den Flösselaalen auch Turmdeckelschnecken und Amanogarnelen einsetzen werde. Ich bleibe aber trotzdem mal bei Artenbecken, zumal sich erstmal zeigen muss, ob die Mitbewohner nicht gefressen werden. Grade die Amanogarnelen passen gut ins Beuteschema der Flösselaale, allerdings gibt es auch einige Halter, die berichten, dass ihre Flösselaale die Amanogarnelen ignorieren. Also mal sehen, Versuch macht klug und im schlimmsten Fall war es eben teures Lebendfutter

    Da es hier scheinbar keine Flösselaalhalter gibt (zumindest hatte sich ja hier keiner gemeldet), erwarte ich nicht wirklich Tipps zu den Tieren (ist auch nicht tragisch, hatte mich dazu schon an ein paar Kenner gewandt). Aber vielleicht hat der ein oder andere ja ein paar Ideen für die Gestaltung des Beckens oder sonst irgendwelche Vorschläge, dann gerne her damit

    Das soll es auch erstmal gewesen sein. Ich mache dann wieder ein Foto, wenn ich in den nächsten Tagen mit der Einrichtung angefangen habe (erstmal Wurzeln, Tonröhren, etc.). Bis zur Fertigstellung habe ich sowieso Zeit, da man ja zur Zeit keine 100 Watt Netzteile von Eheim bekommt und ich ohne Beleuchtung keine Pflanzen kaufen kann ^^


    P.S. Ich habe es mal hier ins Westafrika Unterforum gepackt, da die Tiere - also das Wichtigste am Becken - von dort kommen. Bei der Einrichtung werde ich mich aber wie immer nicht an das Habitat halten ^^

  2. Danke an Tobias G. für diesen Beitrag von:


  3. #2

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Das hört sich ja mal interessant an!
    Ich hab zwar keine Ahnung oder Erfahrung mit Flößelaalen, aber es scheint interessant zu werden - und vielleicht lerne ich ja noch etwas.

    Also - ich bleib dran!

  4. Danke an Ulfgar für diesen Beitrag von:


    •   Alt 16.11.2016 23:26

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  5. #3

    Talker
     
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    1.531
    Danke
    58
    Hi Tobias,

    ein 130cm x 70cm x 40cm Becken wär für die Flösselaalhaltung günstiger gewesen

    MfG Frank

  6. #4

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Zitat Zitat von Champsochromis Beitrag anzeigen
    ein 130cm x 70cm x 40cm Becken wär für die Flösselaalhaltung günstiger gewesen
    Ein 200x100cm Becken bestimmt auch, aber nur weil größer "immer" besser ist, ist kleiner nicht automatisch zu klein (ich hätte hier auch gerne den grimmigen Smilie eingefügt, aber mein Editior spinnt und immer wenn ich den einfüge, wird der Text danach abgeschnitten xD Also denk ihn dir einfach ^^)


    Ja, 40cm Tiefe ist nicht die Welt und Flösselaale werden ziemlich lang. Ich habe mich aber bereits lange mit diesen Tieren auseinander gesetzt und mir wurde von mehreren Menschen mit teils jahrelanger Erfahrung mit Flösselaalen (und anderen Flösslern) bestätigt, dass ein 130x40cm Becken völlig okay ist - insbesondere bei einem Artenbecken.


    Aber mal aus Interesse: Hast du auch eigene Erfahrung mit der Haltung von Flösselaalen (nicht Flösselhechte) oder begründet sich dein Kommentar nur auf etwas, was du irgendwo gelesen hast?
    Geändert von Tobias G. (17.11.2016 um 01:29 Uhr)

  7. #5

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Einen Literaturtipp kann ich immerhin geben, auch wenn er schon etwas älter ist:
    Uwe Werner widmet in seinem Buch "Ausgefallene Aquarienpfleglinge" ein ganzes Kapitel den Flössel- und Kiemenschlitzaalen:

    Uwe Werner: "Ausgefallene Aquarienpfleglinge", Landbuch Verlag, Hannover 1993, ISBN 3 7842 0495 3

  8. Danke an Ulfgar für diesen Beitrag von:


  9. #6

    Talker
     
    Registriert seit
    03.01.2015
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    858
    Danke
    90
    Blog-Einträge
    2
    Hi Tobias,

    für was ist der Flachwasserbereich? Habe keine Ahnung von den Aalen, finde sie aber sehr interessant und würde gerne mehr davon erfahren, wie du vor hast, sie zu pflegen!

  10. Danke an Sandra K. für diesen Beitrag von:


  11. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Zitat Zitat von Sandra K. Beitrag anzeigen
    für was ist der Flachwasserbereich?
    Hi Sandra,

    na für die Flösselaale! Die liegen gerne unter der Wasseroberfläche oder halten sich in sehr feuchten Bereichen außerhalb des Wassers auf. Um in sauerstoffarmen Wasser überleben, bei Austrocknung im Schlamm abwarten oder das Wasser zur Suche einer besseren Umgebung verlassen zu können, besitzen Flösselaale eine lungenähnlichen Schwimmblase, mit der sie bei Bedarf atmosphärische Luft atmen können. Funfact: Sie atmen nicht durch die Luftröhre, sondern durch die Speiseröhre

    Natürlich kann man so eine Möglichkeit auch mit hohen großblättrigen Pflanzen, Wurzeln, Kork, etc bieten. Da ich das Becken aber eh habe anfertigen lassen, habe ich direkt so einen Flachwasserbereich mit eingeklebt. Außerdem kann ich dort prima von unten Filter und Heizstab anbringen, an den Seitenscheiben ist ja Rückwand verklebt :P

    Die Fähigkeit Luft zu atmen und ihr schmaler Körper führen übrigens auch dazu, dass Flösselaale wahre Ausbruchskünstler sind - was leider schon in vielen Fällen dazu geführt hat, dass ein Tier vertrocknet irgendwo in der Wohnung lag. Ich habe den Kranz des Beckens daher ohne die üblichen Kabellöcher anfertigen lassen. Um die Kabel rauszuführen, habe ich einen Schlitz in den Kranz gesägt. Schaut dann so aus:
    20161117_153625.jpg
    (und ja, noch schiefer gings nicht! )

  12. Danke an Tobias G. für diesen Beitrag von:


  13. #8

    Talker
     
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    1.531
    Danke
    58
    Zitat Zitat von Tobias G. Beitrag anzeigen


    Aber mal aus Interesse: Hast du auch eigene Erfahrung mit der Haltung von Flösselaalen (nicht Flösselhechte) oder begründet sich dein Kommentar nur auf etwas, was du irgendwo gelesen hast?
    Hi,

    ich glaube ich bin hier der der schon am längsten Flössler hält (seit 1991). Flösselaale hatte ich von 1991 - 2012 gehabt

    MfG Frank
    Geändert von Champsochromis (17.11.2016 um 22:50 Uhr)

  14. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    638
    Danke
    161
    Zitat Zitat von Champsochromis Beitrag anzeigen
    ich glaube ich bin hier der der schon am längsten Flössler hält (seit 1991). Flösselaale hatte ich von 1991 - 2012 gehabt
    Hi.
    Glückwunsch :P Na dann danke für deine Meinung. Aber wie gesagt, ich habe mir in den letzten Monaten Meinungen von diversen Flösselaalhaltern zur Beckengröße eingeholt und das waren auch Leute, die diese Tiere nicht erst seit gestern halten. Daher kann ich für mich mit gutem Gewissen bei meiner Planung bleiben ^^

    •   Alt 17.11.2016 23:22

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Beiträge
      4682

       

  15. #10

    Talker
     
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    1.531
    Danke
    58
    Hi Tobias,

    eine hohe Beckenhöhe bringt denen halt nix, wichtiger ist für sie eine große Bodenfläche zum "rumaalen"