Willkommen bei Aquaristik-Talk.de.
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
  1. #1

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675

    Noch mehr Killis... (Aphyosemion bivittatum "Funge")

    Liebe Freunde meiner Aquarien!
    Am vergangenen Wochenende habe ich einen neuen Tisch gebaut für mein Becken mit den "Normannen". Dadurch habe ich etwas Platz gewonnen, um darauf ein weiteres kleines Aquarium zu stellen - diese Glasbiester bekommen ja Junge, schlimmer als die Guppys! Ich habe vor, wieder Killis einzusetzen. Am liebsten wären mir Aphyosemion bivittatum. Diese kleinen und friedlichen Killis hatte ich schon einmal. Leider bestand der Nachwuchs ausschließlich aus Weibchen, so daß die Population zusammenbrach...

    01 - A-bivittatum Pärchen-17-09-2016.jpg

    Also mal sehen, ob ich diese Fische bald bekommen kann, Hoffnung habe ich ja. Und wenn nicht, dann werde ich nach einer anderen Killi-Art gucken, aber ich habe ja Zeit damit. Diese Killis aber sehen, meiner Meinung nach, absolut toll aus, und zudem sind sie recht friedlich. Normal sind zwar Schaukämpfe, bei denen allerdings kaum mal eine Flosse beschädigt wird. Zudem werden diese Fische mit 4,5 - 5 cm Länge nicht allzu groß.

    Hier nun aber mal ein Bild der Stelle, auf das neue Becken stehen soll:

    02 - Tisch.JPG

    Ganz rechts wohnt Familie Gardner, auch eine Killi-Art, die ich selbst einem Anfänger empfehlen kann. Linkd steht das Becken mit den Leuchtaugenfischen, den "Normannen. UNd ganz links ist ausreichend Platz für ein weiteres Becken derselben Größe - natürlich müssen dann die Pflanzen im Hintergrund etwas umgestellt werden. Diese Pflanzen sollen dem "Umfeld" dieser Becken einen gewissen "afrikanischen Touch" geben.
    Geändert von Ulfgar (07.03.2019 um 00:10 Uhr)

  2. #2

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    3.854
    Danke
    740
    Das sieht doch schon super aus, bin gespannt wie es weiter geht!!!

  3. Danke an coryline für diesen Beitrag von:


    •   Alt 07.03.2019 07:31

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

        
       

  4. #3

    Management
     
    Registriert seit
    03.02.2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.271
    Danke
    328
    Blog-Einträge
    1
    Schön ich bleib auch mal dran ....

  5. Danke an Tanja B. für diesen Beitrag von:


  6. #4

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Heute Morgen nun habe ich das Aquarium (30 Liter) samt Hardware komplett gekauft. So sah es dann aus:

    03 - Becken Material 07-03-2019.JPG

    Zu sehen sind das Becken, Material für die Rückwand (schwarz), Filter, Verteilerleiste, Sand, Stein, Wurzel, "Schilf", usw.
    Als ich dann alles montiert und den Bodengrund eingefüllt hatte, konnten der Stein und die Wurzel arrangiert werden. Am Nachmittag dann wieder zum Geschäft und Pflanzen, ein Stück Moorkien (wichtig fürs Wasserklima!) und die ersten Tiere in Form von Schnecken gekauft. Als dann alles eingesetzt war, konnte endlich Wasser aufgefüllt werden. Drei Dünge-Kugeln und die Schilf-Stängel verfollständigen nun die Einrichtung. Oben auf die Wasseroberfläche kamen dann noch zwei Handvoll Hornkraut und eine künstliche Schwimmpflanze von Superfish mit lanf herunterhängenden "Wurzeln" - dieses Dingens hat sich mei mir sehr gut als Wollmopp bewährt.

    04 - Becken eingerichtet 07-03-2019.jpg

    Dann warf ich noch zwei Futtertabletten hinein, und die Schnecken kamen regelrecht herangerast, um sich darüber herzumachen...

    Jetzt braucht das Ganze etwas "Einlaufzeit", damit die Pflanzen etwas wuchern können, und in etwa zwei Wochen begebe ich mich auf die Jagd nach den Killis. Am liebsten wären mir, wie schon eingangs erwähnt, Aphyosemion (Chromaphyosemion) bivittatum, aber es dürften auch Diapteron (Aphyosemion) cyanostictum sein - je nachdem, was ich bekommen kann.
    Geändert von Ulfgar (07.03.2019 um 23:01 Uhr)

  7. Danke von 2 Usern an Ulfgar für diesen hilfreichen Beitrag:


  8. #5

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Nachtrag:
    Da es in anderem Zusammenhang gerade Diskussionsgrund war - dieses Becken hat mit allem Drum und dran, so wie es jetzt dasteht, recht genau 185 Euro gekostet, mit Filter, Pflanzen, Stein und Schnecken. Und der Vorteil ist noch die LED-Beleuchtung, die ja sehr sparsam ist. Einen Heizer benutze ich nicht, da das Becken im Wohnzimmer steht.

  9. Danke von 2 Usern an Ulfgar für diesen hilfreichen Beitrag:


  10. #6

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Und jetzt präsentierte sich mal eine meiner beiden Stahlhelmschnecken in diesem Becken in voller Schönheit:

    05 - Stahlhelmschnecke 07-03-2019.JPG

    Und da soll noch mal jemand behaupten, diese Art sei langweilig schwarz und häßlich...

  11. Danke von 2 Usern an Ulfgar für diesen hilfreichen Beitrag:


  12. #7

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    3.854
    Danke
    740
    Sehr gut sieht das alles aus
    Danke für das Foto der Stahlhelmschnecke, da brauche ich nicht erst googeln

  13. Danke an coryline für diesen Beitrag von:


  14. #8

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    Da werde ich doch gleich noch ein Bild der Stahlhelmschnecke posten, denn sie hat sich gerade zum "großen Fressen" eingefunden:

    06 - Schnecken fressen 07-03-2019.JPG

    Begleitet wird sie von zwei winzigen Posthornschnecken (oder werden das mal Blasenschnecken???), und das Freß-Opfer ist eine schon total zerfallene Welstablette...

  15. Danke an Ulfgar für diesen Beitrag von:


  16. #9

    Talker
     
    Registriert seit
    09.11.2016
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    3.854
    Danke
    740
    Das sieht mir stark nach einer großen Sause aus.
    Denke sind Posthörnchen!

  17. Danke an coryline für diesen Beitrag von:


    •   Alt 08.03.2019 11:20

      Mister Ad Mister Ad ist offline

      Aquarianer-Lotse
      Registriert seit
      21.08.2006
      Ort
      Beckenwand
      Beiträge
      4682

       

  18. #10

    Management
     
    Registriert seit
    17.08.2011
    Ort
    Heddesheim/Kurpfalz
    Beiträge
    3.962
    Danke
    675
    So, ich habe noch zwei Handvoll Eichenblätter ins Becken getan. Andere hatte ich jetzt leider nicht vorrätig. Die sollen sich vorerst voll saugen und untergehen, um sich dann langsam zu zersetzen. Ich möchte einen weichen Untergrund hinbekommen, der aus den verrotteten Blätterresten besteht (bei meinen anderen Killis klappte das immer wunderbar). Viele Aphyosemion-Arten mögen das, "Familie Gardner" im anderen Becken laicht z.B. darin gerne ab.
    Geändert von Ulfgar (08.03.2019 um 21:35 Uhr) Grund: Tippfehler verbessert

  19. Danke an Ulfgar für diesen Beitrag von: